Kultur

  • Auf Spurensuche mit Goethes Mutter

    Auf Spurensuche mit Goethes Mutter

    Jetzt ist unsere Geschichtsserie in Sicht: „Wer reitet so spät durch Nacht und Wind, es ist der Vater mit seinem Kind.“ Diese beiden Verse kennt vermutlich jedes Schulkind in Deutschland: Es ist der Anfang vom Erlkönig, geschrieben von Johann Wolfgang von Goethe. Die Literatur des großen Dichters ist bei vielen bekannt. Doch wie war der Mensch Goethe eigentlich? Wir begeben uns auf Spurensuche im Goethe-Haus Frankfurt – Geschichte im Südwesten.

  • Ausstellung „Big Orchestra“ in Frankfurt

    Ausstellung „Big Orchestra“ in Frankfurt

    Disco-Feeling schon im Eingangsbereich der Kunsthalle Schirn in Frankfurt. Und musikalisch geht es auch weiter. „Big Orchestra“ heißt eine Ausstellung in der es um den neuesten Trend der Kunstszene geht. Bis zum 8. September gibt es Musikinstrumente, die gleichzeitig Skulpturen sind zu sehen und auch zu hören.

  • Neues Zentrum für Frankreich-Studien

    Neues Zentrum für Frankreich-Studien

    Auf dem Uni Campus in Mainz wächst französischer Wein. Burgunder. Ein Geschenk der Franzosen, die mit der Universität enger verbunden sind, als manche wissen. Französische Besatzer haben direkt nach dem Zweiten Weltkrieg die Mainzer Universität gegründet. Eine enge Partnerschaft ist entstanden, die jetzt sogar in einem eigenen Zentrum für Frankreichstudien gipfelt.

  • Generalprobe bei den Bad Hersfelder Festspielen

    Generalprobe bei den Bad Hersfelder Festspielen

    Es ist wieder Festspielfieber in Hessen: In wenigen Minuten beginnen die Bad Hersfelder Festspiele, eines der wichtigsten Theater-Festivals Deutschlands. Zur Premiere gibt es eine Bühnenversion von Franz Kafkas Roman „Der Prozess“, also nicht gerade die leichteste Kost. Wir waren bei der Generalprobe in der altehrwürdigen Stiftsruine dabei.

  • Schiffstaufe an der Mosel

    Schiffstaufe an der Mosel

    Dem Wissen früherer Kapitäne auf der Spur: Trierer Wissenschaftler haben zu Forschungszwecken dieses römische Handelsschiff nachgebaut. Mit im Boot sind neben der Universität auch die Hochschule Trier und die Deutsche Forschungsgemeinschaft. Bestes Wetter dachte sich die Ministerpräsidentin, um das Schiff heute zu taufen.

  • Kuriose Ausstellung in Bad Homburg: Drauf geschissen!

    Kuriose Ausstellung in Bad Homburg: Drauf geschissen!

    Jetzt wird es etwas derb bei uns, aber es ist ein wichtiges Thema, denn immerhin verbringen wir gut vier Jahre unseres Lebens auf dem Klo. Das hätte ich heute Morgen noch nicht gedacht. „Drauf geschissen“ –so heißt eine aktuelle Ausstellung im Römerkastell Saalburg bei Bad Homburg, die sich mit der Geschichte des Toilettengangs beschäftigt.

  • Bühnenbild der Nibelungen entsteht

    Bühnenbild der Nibelungen entsteht

    Am Freitag in einer Woche ist Premiere von „Überwältigung“ dem diesjährigen Stück der Wormser Nibelungenfestspiele. Die Proben gehen jetzt in die heiße Phase, wobei heiß dabei wörtlich zu nehmen ist. In den vergangenen Tagen war es nämlich so heiß, dass die Schauspieler bisher noch kaum draußen proben konnten. Sie blieben im Theater und das obwohl das Bühnenbild vor dem Kaiserdom schon jetzt fast fertig ist.

  • Mainzer Uniceltics holen Weltmeistertitel

    Mainzer Uniceltics holen Weltmeistertitel

    Von Worms nach Mainz – dort sind die Kelten los: Beim irischen Volkstanz Céilí braucht es schnelle Füße, Rhythmusgefühl, dynamische Bewegungen und eine gute Ausdauer. Alles das hat die Tanzgruppe der Uniceltics Mainz. Und ist deshalb vor kurzem Weltmeister geworden. Wir haben sie beim Training besucht.

  • Rheingau Musik Festival: Ein Sommer voller Musik

    Rheingau Musik Festival: Ein Sommer voller Musik

    Mit einem großen Feuerwerk endete am Samstag das Sommerfest auf Schloss Johannisberg im Rheingau. Ein Event des Rheingau Musik Festivals. Die besonderen Spielorte, das Programm rund um die Musik aber auch eben die Musik selbst machen eines der größten Festivals Europas aus.

  • Gold für Mainzer Ballettpaar

    Gold für Mainzer Ballettpaar

    Die große Ballett-Elite aus Russland bekommt Konkurrenz. Und zwar aus Mainz. Ein junges Erfolgsduo hat sich bei internationalen Wettbewerben in die Herzen der Jury getanzt. Ihr großer Traum: auf den Bühnen der Welt zu stehen. Und diesem Traum kommen sie Tag für Tag näher.

  • Fort Philipp in Mainz – eine Festung kann erkundet werden

    Fort Philipp in Mainz – eine Festung kann erkundet werden

    Hoch hinaus geht es im nächsten Beitrag nicht, sondern runter in die Tiefe. Wir nehmen Sie mit in die Mainzer Unterwelt. Noch heute zeugt vieles in der rheinland-pfälzischen Landeshauptstadt von ihrer langen und an Kriegen reichen Geschichte. So auch ein ganz besonderer Ort, der seit diesem Frühjahr zugänglich ist.

  • Schmuckstücke im Jugendstil

    Schmuckstücke im Jugendstil

    Darmstadt gilt als Zentrum des Jugendstils. Um 1900 leben und arbeiteten auf der Mathildenhöhe herausragende Künstler der neuen Bewegung. Ob Gemälde, Wohnhaus oder Gläser, alles soll zusammenpassen. Auch der Schmuck. Das hessische Landesmuseum Darmstadt zeigt noch nie gezeigte Schmuck-Stücke aus einer großen Privatsammlung

  • Rund 85.000 Besucher bei „Rock am Ring“ in der Eifel

    Rund 85.000 Besucher bei „Rock am Ring“ in der Eifel

    Heute ist bereits der Vorverkauf für Rock am Ring kommendes Jahr in der Eifel gestartet. Dabei liegt das diesjährige Musikfestival am Nürburgring noch nicht mal 2 Tage zurück und war mit 85.000 Besuchern ein voller Erfolg. Meine Kollegen Carsten Praeg und Thorsten Arnold haben sich unter die Menge gemischt.

  • Mainz: Forscher öffnen 1000 Jahre alten  Sarkophag

    Mainz: Forscher öffnen 1000 Jahre alten Sarkophag

    Es ist ein Sensationsfund, auf den wohl auch Indiana Jones neidisch gewesen wäre. 1.000 Jahre alt ist der Sarkophag, der im Boden der evangelischen Johanniskirche in Mainz entdeckt wurde. Länger als fünf Jahre dauern die archäologischen Ausgrabungen dort nun schon an. Heute wurde der Deckel und damit das Geheimnis gelüftet. Was befindet sich im Sarkophag?

  • Filmfestival „Nippon Connection“ in Frankfurt

    Filmfestival „Nippon Connection“ in Frankfurt

    Nippon Connection heißt das weltweit größte Filmfestival für japanische Filme außerhalb Japans, das jetzt in Frankfurt beginnt. Bereits zum 19. Mal strömen auch diese Woche wieder zahlreiche Filmliebhaber nicht nur in die Kinosäle, ein großes Rahmenprogramm macht ein kleines Stück japanische Kultur erlebbar.