Verkehr

  • Wann fällt die Hochstraße Süd in Ludwigshafen?

    Wann fällt die Hochstraße Süd in Ludwigshafen?

    Ludwigshafens Oberbürgermeisterin Jutta Steinruck stellt den Zeitplan für den Abriss der Hochstraße Süd vor.

  • Frankfurt: Bequemer parken im Parkhaus

    Frankfurt: Bequemer parken im Parkhaus

    Kennzeichen-Kameras sollen im Frankfurter Parkhaus „Am Gericht“ das Parken revolutionieren. Statt Ticket wird das Kfz-Kennzeichen gescannt. Das soll Warteschlangen reduzieren und Papiertickets einsparen.

  • Wiesbaden testet autonomen Bus „Wilma“

    Wiesbaden testet autonomen Bus „Wilma“

    Die Wiesbadener Verkehrsbetriebe testen autonomes Fahren. Ein kleiner Testbus namens „Wilma“ ist auf einem Klinikgelände in der Kurstadt unterwegs.

  • Schiersteiner Brücke – Tonnenschweres Teil schwimmt ein

    Schiersteiner Brücke – Tonnenschweres Teil schwimmt ein

    Die Bauarbeiten an der Schiersteinerbrücke biegen auf die Zielgerade ein. Jetzt wurde ein 2000 Tonnen schweres Brückenteil eingebaut. Millimeterarbeit auf dem Rhein bei nicht ganz idealen Wetterbedingungen.

  • Streit um Straßen-Ausbaubeiträge spaltet die Gemeinde Irsch

    Streit um Straßen-Ausbaubeiträge spaltet die Gemeinde Irsch

    Wer soll für den Ausbau einer Straße zahlen? Die Anwohner? Die Gemeinde? Oder sogar das ganze Land? – In Rheinland-Pfalz wird der Straßenausbau jetzt durch wiederkehrende Beiträge von der gesamten Kommune finanziert. Doch ein Beispiel aus Irsch im Landkreis Trier-Saarburg zeigt: Mancherorts fangen die Probleme damit erst an.

  • Drakonische Strafen für Zuspätflieger

    Drakonische Strafen für Zuspätflieger

    Hessens grüner Verkehrsminister Tarek Al-Wazir greift durch. Zum ersten Mal muss eine Fluggesellschaft zahlen, weil sie das Nachtflugverbot bricht.

  • Opel-Mutter PSA investiert 2 Milliarden Euro in Kaiserslautern

    Opel-Mutter PSA investiert 2 Milliarden Euro in Kaiserslautern

    Die besten, effizientesten und umweltfreundlichsten Batteriezellen sollen aus Rheinland-Pfalz kommen. Das ist das hohe Ziel, dass man sich für das Mega-Batteriewerk in Kaiserslautern gesteckt hat. Großer Bahnhof heute in der Westpfalz für ein Milliardenprojekt, das auch viele neue Arbeitsplätze bringen soll.

  • Wird die Parkplatzsuche für LKW-Fahrer jetzt einfacher?

    Wird die Parkplatzsuche für LKW-Fahrer jetzt einfacher?

    Sie kennen das von der Autobahn: Lange Lkw-Kolonnen, die nachts an den Autobahnen stehen. Lastwagen, die Zu- und Abfahrten von Raststätten verstopfen. Das kann mitunter gefährlich werden. Jetzt gibt es in Rheinland-Pfalz ein bundesweites Pilotprojekt im Kampf gegen den Parkplatzmangel.

  • Investitionen in den Schienenverkehr

    Investitionen in den Schienenverkehr

    Erinnern Sie sich noch an dieses Projekt? Staufreies Hessen. 2005 hat sich die Landesregierung in Hessen das Ziel gesetzt zum Jahr 2015 staufrei zu sein. Heute können wir sagen: daraus wurde nichts. Diese Bilder sind aktuell: ein normaler Werktag im Rhein-Main Gebiet und Stau bis zum Horizont. Wirklich staufrei wird Hessen, das Haupttransitland für Autoverkehr in Deutschland, wohl nie sein. Das zeigen auch diese aktuellen Zahlen. Hessens Autofahrer standen im letzten Jahr insgesamt über 39 000 Stunden im Stau. Das sind über 5500 mehr als noch 2018. Der ADAC hat uns auch die Zahlen von Rheinland-Pfalz gegeben: hier standen die Autofahrer fast 15 900 Stunden im Stau. Etwa 400 mehr als im Vorjahr. Immer mehr Autofahrer überlegen daher, auf die Bahn umzusteigen. Doch übervolle Züge und eine schlechte Taktung des Öffentlichen Personennahverkehrs zeigen, dass die Bahn oftmals noch keine richtige Option ist. Es muss sich etwas tun, weiß auch Hessens Verkehrsminister Tarek Al-Wazir. Denn: Nur so wird die von den Grünen vielbeschworene Verkehrswende gelingen.

  • Wie will Rheinland-Pfalz mobil sein?

    Wie will Rheinland-Pfalz mobil sein?

    Die Staus – zum Beispiel im Rhein-Main Gebiet – werden immer länger, gerade morgens und abends in der Rush Hour. Wie also sieht die Mobilität der Zukunft aus? Diese Frage hat der rheinland-pfälzische Verkehrsminister Volker Wissing gestellt.

  • Ab Juli Fahrverbot in Mainz

    Ab Juli Fahrverbot in Mainz

    Die Autofahrer mit älteres Dieselfahrzeugen und Benzinern haben gedacht: sie kommen um ein Fahrverbot in Mainz herum. Doch jetzt geht wohl alles schnell – sehr schnell. Schon im Sommer macht Mainz als erste Stadt in Rheinland-Pfalz eine wichtige Verkehrsader dicht.

  • Weitere Nachrichten im Überblick

    Weitere Nachrichten im Überblick

    Weitere Nachrichten aus Rheinland-Pfalz und Hessen im Überblick.

  • Gesundheitsbehörden informieren über Coronavirus

    Gesundheitsbehörden informieren über Coronavirus

    Wir starten mit dem Corona-Virus, heute haben sich die Meldungen überschlagen. Kurz vor der Sendung verbreitet sich eine Nachricht am Frankfurter Flughafen in Windeseile: Lufthansa streicht alle Flüge von und nach China. Die Vorsichtsmaßnahme gilt wohl vorerst bis 9. Februar. Laut neuen Zahlen der chinesischen Regierung stieg die Zahl der infizierten Menschen auf über 6000. Auch vier Menschen in Deutschland haben sich mit dem Corona Virus infiziert, die Verdachtsfälle werden stündlich mehr. Wir wollen aber keine Panik verbreiten, wir wollen Ihnen ein Update geben und starten in China.

  • Polnische Fluggesellschaft LOT kauft Ferienflieger Condor

    Polnische Fluggesellschaft LOT kauft Ferienflieger Condor

    Gute Nachrichten für die rund 5.000 Angestellten der Fluglinie Condor mit Sitz in Kelsterbach. Denn seit dem Vormittag steht fest, dass die Tochter-Gesellschaft des insolventen Thomas-Cook-Konzerns einen Käufer gefunden hat: nämlich die polnische Flug-Gesellschaft LOT. Die profitable Condor flog nach der Thomas-Cook-Pleite nur dank eines staatlichen Hilfskredits von 380 Millionen Euro weiter. LOT übernimmt jetzt nicht nur die Marke Condor und deren Mitarbeiter, sondern zahlt auch den Kredit zurück.

  • Kein Chaos wegen Brückensperrung

    Kein Chaos wegen Brückensperrung

    Viel wurde im Vorfeld diskutiert: für wen ist die Fahrt über die Theodor-Heuss Brücke zwischen Mainz und Wiesbaden tabu, wer darf trotz Sperrung noch drüber? Dass einige Fastnachtsredner per Ausnahmeregelung über die gesperrte Brücke dürfen –die sogenannte Helau Spur- hat die regionale Wirtschaft auf die Palme gebracht. Seit gestern nun ist die Brücke gesperrt. Wir haben uns heute mal angeschaut, ob nun ein tägliches Verkehrschaos droht.