Aktuelles aus Ihrer Region

Dreyer verspricht Hilfen für Spangdahlem

Dreyer verspricht Hilfen für Spangdahlem

Der US-Truppenabzug in der Eifel beschäftigt uns seit Tagen. Es ist ein Zustand zwischen Hoffen und Bangen, nach dem die USA am vergangenen Mittwoch angekündigt hatten, die in Spangdahlem stationierte Kampfjet-Staffel nach Italien zu verlegen. Heute ist die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer in Trier, um sich mit den Politikern vor Ort zu beraten.

Hasskommentare vor Gericht

Hasskommentare vor Gericht

Wer heute in den Sozialen Medien unterwegs ist, dem wird es auffallen: Der Ton wird rauer. Hasskommentare bei Facebook und Co. nehmen zu. Und Hatespeech – wie es bei den Experten genannt wird – ist keine Lappalie, sondern oft eine Straftat. Auch im Zusammenhang mit dem Mord am Kassler Regierungspräsidenten Walter Lübcke gibt es zahlreiche Verfahren gegen Menschen, die Hasskommentare und Drohungen verbreitet haben sollen.

Frankfurter Krisen-AWO mit neuer Führung

Frankfurter Krisen-AWO mit neuer Führung

Erhöhte Gehälter, Luxus-Dienstwagen und krumme Immobiliengeschäfte: Die Frankfurter AWO hat in den vergangenen Monaten immer wieder für Negativschlagzeilen gesorgt. Damit soll jetzt Schluss sein: Denn seit heute hat die Frankfurter AWO einen neuen Vorstand. Der soll den angeschlagenen Wohlfahrtsverband nicht nur in ruhige Fahrwasser führen, sondern auch alle Vorwürfe aus der Vergangenheit restlos aufklären. Doch kaum ist der neue Vorstand im Amt, kommen neue Ungereimtheiten ans Tageslicht.

Weitere Nachrichten im Überblick

Weitere Nachrichten im Überblick

Weitere Nachrichten aus Rheinland-Pfalz und Hessen im Überblick.

Hat Corona Offenbach wieder im Griff?

Hat Corona Offenbach wieder im Griff?

Die Corona-Infektionszahlen in Offenbach sind steil angestiegen. Der besorgniserregende Trend hat sich auch am Wochenende fortgesetzt. Es gibt so viele Corona-Infizierte gleichzeitig, wie nie zuvor. Dies liegt vermutlich an den vielen Menschen, die gerade aus dem Urlaub zurück gekehrt sind, aber auch daran, dass die Offenbacher nachlässiger geworden sind. Der Krisenstab der Stadt hat heute darüber beraten, welche Maßnahmen ergriffen werden müssen, um eine weitere Ausbreitung der Corona-Viren zu verhindern. Mein Kollege Michael Otto ist in Offenbach, wo gerade eine Pressekonferenz des Krisenstabes begonnen hat.

Mathe statt Freibad -Corona-Sommerschule in Rheinland-Pfalz

Mathe statt Freibad -Corona-Sommerschule in Rheinland-Pfalz

Statt ausschlafen und im Freibad chillen heißt es für rund 20.000 rheinland-pfälzische Kinder: Schulbank drücken. Und das, obwohl die Ferien noch gar nicht vorbei sind. Die „Sommerschule“ ist ein deutschlandweit einzigartiges Projekt, das vor allem darauf abzielt, durch Corona versäumte Unterrichtsinhalte aufzuholen.

Per Video zum Fahrschein

Per Video zum Fahrschein

Eines haben wir in Corona-Zeiten gelernt. Termine kann man auch wunderbar per Videokonferenz abhalten. Das hat sich jetzt auch der Rhein-Main-Verkehrsverbund abgeschaut, die den Öffentlichen Personen Nahverkehr in Frankfurt managen. Die Fahrkartenautomaten bekommen ein Gesicht: Per Video können sich ÖPNV-Fahrer im Tarifdschungel nun beraten lassen. Ob das Bahnfahren wirklich attraktiver macht?

17:30 SAT.1 LIVE vom 03.08.2020

17:30 SAT.1 LIVE vom 03.08.2020

Aus rechtlichen Gründen entspricht die Online-Ausgabe nicht immer der ausgestrahlten Sendung.

USA planen Truppenabzug – zu Gast im Studio: Roger Lewentz

USA planen Truppenabzug - zu Gast im Studio: Roger Lewentz

Lange hatte Donald Trump Deutschland bedrängt, endlich mehr für seine Verteidigung zu zahlen. Zwei Prozent des Bruttoinlandproduktes müssten es sein – schließlich hätten sich darauf alle Nato-Mitglieder wiederholt geeinigt. Doch irgendwie hatte man dies auf Seiten der Bundesregierung als das Grollen eines Papiertigers missverstanden. Ein fataler Irrtum, wie sich diese Woche herausstellte: Rund 12.000 Soldaten sollen aus Deutschland abgezogen werden. Welche Auswirkungen hat das auf Rheinland-Pfalz? Darüber sprechen wir mit Innenminister Roger Lewentz.

Wie bleiben geparkte Flugzeuge flugfähig?

Wie bleiben geparkte Flugzeuge flugfähig?

Während des Lockdowns herrschte am Frankfurter Flughafen so gut wie Stillstand – und noch immer stehen viele Maschinen reglos am Boden. Manche hat die Lufthansa komplett eingemottet, andere Flieger sollen zumindest flugbereit bleiben. Dafür müssen sie alle 30 Tage reaktiviert werden. Doch sie aus dem Dornröschen-Schlaf wieder zu erwecken ist eine tagfüllende Prozedur.