Unglück

  • Alkoholisierter LKW-Fahrer verursacht Unfall

    Alkoholisierter LKW-Fahrer verursacht Unfall

    Auf der Bundesstraße 258 waren Rettungskräfte aus Rheinland-Pfalz heute gleich zweimal im Einsatz. Gegen halb sechs heute morgen kam eine Frau bei Mayen mit ihrem Wagen von der Fahrbahn ab, nachdem sie bei einem Wildwechsel ausweichen musste. Ihr Auto landete auf dem Dach, sie wurde dabei nur leicht verletzt. Deutlich schlimmer ging ein Unfall weiter nördlich im Landkreis Ahrweiler aus. Er wurde durch einen betrunkenen LKW-Fahrer verursacht.

  • Gedenktafel für Alptug Sözen

    Gedenktafel für Alptug Sözen

    Fast ein Jahr ist es her, dass Alptus Sösen einem Obdachlosen das Leben gerettet hat – und die Rettungsaktion selbst nicht überlebt hat. Eine S-Bahn erfasst den 17-jährigen Schüler als er dem Mann am Frankfurter S-Bahnhof Ostendstraße zur Hilfe eilt. Ihm zu Ehren hängt jetzt eine Gedenktafel im Foyer seiner Schule in Hanau.

  • Wilke-Skandal: Wer wusste wann was ?

    Wilke-Skandal: Wer wusste wann was ?

    Der Skandal um verdorbene Wurstwaren der Firma Wilke aus Nordhessen weitet sich aus. Nach dem anfänglich nur Produkte betroffen gewesen sein sollen, die auch den Namen „Wilke“ tragen, ist inzwischen klar: Es könnten weit mehr als 1000 Produkte gefährliche Bakterien enthalten. Sie sind bundesweit vertrieben worden. Die Informationen gelangen seit Tagen nur scheibchenweise an die Öffentlichkeit.

  • Unfall, Amokfahrt oder Terroranschlag?

    Unfall, Amokfahrt oder Terroranschlag?

    Wir starten in Limburg, wo gestern Abend ein Lastwagen-Zusammenstoß für Chaos und Verunsicherung gesorgt hat. Der Fahrer des gestohlenen LKW war auf mehrere Autos aufgefahren, 9 Menschen wurden verletzt, darunter auch der Fahrer, der anschließend festgenommen wurde. Der LKW als Waffe? War es ein Unfall, eine Amokfahrt oder ein Terroranschlag? Vieles bleibt am Tag danach noch unklar.

  • Wilke-Skandal weitet sich aus

    Wilke-Skandal weitet sich aus

    Nach BSE und dem Pferdefleisch-Skandal, wird Deutschland derzeit vom nächsten großen Lebensmittelskandal erschüttert. Die Wurst der nordhessischen Firma Wilke ist mit Bakterien verunreinigt – zwei Menschen sind bisher daran gestorben. Den Behörden ist der Verdacht der Verunreinigung in der Wurst wohl schon länger bekannt – und zwar seit sage und schreibe 8 Wochen!

  • Tödlicher Jagdunfall – Richter fällen Urteil

    Tödlicher Jagdunfall – Richter fällen Urteil

    6 Prozesstage, etliche Zeugen und Gutachter, ein Termin am Ort des Geschehens. Es war ein besonderer Prozess, der heute vor dem Amtsgericht in Bad Kreuznach zu Ende ging. Der Angeklagte: Ein Jäger dem vorgeworfen wird bei einer Drückjagd im November 2018 in Dalberg eine Rentnerin in ihrem Garten erschossen zu haben. Heute wurde das Urteil gesprochen.

  • 91-jähriger verschuldet Unfall mit 2 Toten

    91-jähriger verschuldet Unfall mit 2 Toten

    Gestern Abend kam es zu einem schweren Verkehrsunfall bei Bad Orb im Main-Kinzig-Kreis. Ein 91 Jahre alter Autofahrer war mit einem entgegenkommenden Fahrzeug zusammengestoßen. Er und seine Beifahrerin überlebten den Unfall nicht. Die Fahrerin des entgegenkommenden Autos wurde schwer verletzt.

  • Zwei Tote bei Gyrocopter-Absturz

    Zwei Tote bei Gyrocopter-Absturz

    Zu einem tragischen Unfall kam es gestern im Westerwald. Zwei Menschen kamen beim Absturz eines sogenannten Gyrocopters ums Leben. Das Ultraleichtflugzeug war in der Nähe von Oberlahr in die Wied gestürzt.

  • Schwerer Frontalzusammenstoß mit 7 Verletzten auf der B 50

    Schwerer Frontalzusammenstoß mit 7 Verletzten auf der B 50

    Die Bundesstraße 50 in der Nähe von Bernkastel-Kues sieht gestern Nacht aus wie ein Trümmerfeld. Bei einem schweren Verkehrsunfall werden insgesamt 7 Menschen zum Teil schwer verletzt.

  • Arbeitsgondel stürzt ab – drei Menschen sterben

    Arbeitsgondel stürzt ab – drei Menschen sterben

    Und wir berichten zu Beginn der heutigen Sendung über einen schrecklichen Unfall: Techniker wollen heute Morgen Arbeiten an einem Rundfunk-Sendemast am Hohen Meißner in Nordhessen durchführen. Doch auf ihrem Weg nach oben geschieht das Unfassbare: Ihre Gondel löst sich und stürzt 50 Meter in die Tiefe. Die drei Männer im Alter zwischen 27 und 50 Jahren sind sofort tot.

  • Drohne hilft bei der Brandbekämpfung

    Drohne hilft bei der Brandbekämpfung

    Wenn die Feuerwehr zu einem Brand ausrückt, ist die Lage vor Ort oft unübersichtlich: dicke Rauchschwaden, extreme Hitze und möglicherweise Menschen, die im Inneren feststecken. Der Landkreis Trier-Saarburg hat seine technische Einsatzleitung unter anderem für solche Fälle mit einer 12.000 Euro teuren Drohne mit Wärmebild-Kamera ausgestattet. Mittlerweile ist die Drohne seit gut zwei Jahren im Einsatz und hat schon bei einigen spektakulären Einsätzen geholfen.

  • BASF-Prozess: Bewährungsstrafe nach tödlicher Exlosion

    BASF-Prozess: Bewährungsstrafe nach tödlicher Exlosion

    Der 17. Oktober 2016: Auf dem Gelände der BASF in Ludwigshafen kommt es zu einem folgenschweren Brand – 5 Menschen sterben, 44 werden verletzt, 6 davon schwer. Seit Februar läuft vor dem Landgericht Frankenthal der Prozess gegen einen 63 Jahre alten Arbeiter. Ihm wird vorgeworfen bei Reparaturen eine falsche Gasleitung angeschnitten und so das verheerende Unglück ausgelöst zu haben. Heute wurde das Urteil gesprochen.

  • Trauer um Feuerwehrmann Michael Koch

    Trauer um Feuerwehrmann Michael Koch

    Fünf Menschen sind bei der Explosion auf dem BASF Gelände ums Leben gekommen, auch der 38-jährige Feuerwehr-Mann Michael Koch. Einer, der ihn gut kannte, ist sein Freund Frank Leibeck. Mit ihm haben wir gesprochen – fast 3 Jahre nach dem Unglück.

  • Tödlicher Jagdunfall – Nachbarn sagen aus

    Tödlicher Jagdunfall – Nachbarn sagen aus

    Heute wurde der Prozess um einen tödlichen Jagdunfall vor dem Amtsgericht Bad Kreuznach fortgesetzt. Dem Angeklagten wird vorgeworfen bei einer Drückjagd im November 2018 eine Rentnerin in ihrem Garten erschossen zu haben. Heute waren Zeugen geladen, die nach der Tat verdächtige Beobachtungen gemacht hatten.

  • Plädoyers im BASF-Prozess

    Plädoyers im BASF-Prozess

    Der 17. Oktober 2016 in Ludwigshafen. Rauchwolken über der BASF, dem weltgrößten Chemiekonzern. Bei Explosionen im Werk sterben 5 Menschen, zahlreiche werden verletzt. Seit Februar muss sich ein Schweißer vor dem Landgericht Frankenthal wegen fahrlässiger Tötung und fahrlässiger Köprerverletzung verantworten. Ihm wird vorgeworfen, eine falsche Gasleitung angeschnitten zu haben. Heute wurden die Plädoyers gehalten.