Gesellschaft

  • Streit über Kita-Plätze

    Streit über Kita-Plätze

    Ab heute dürfen in Hessen und Rheinland-Pfalz wieder mehr Kinder zurück in die Kitas und Kindergärten. „Eingeschränkte Regelbetreuung“ nennt sich die weitere Öffnung. Doch für viele Eltern versteckt sich hinter diesem Begriff nur eine Mogelpackung.

  • Lufthansa-Aufsichtsrat stimmt Rettungspaket zu

    Lufthansa-Aufsichtsrat stimmt Rettungspaket zu

    Für die Mitarbeiter von Hessens größtem privatem Arbeitgeber war es wohl ein aufreibendes Wochenende. Nachdem das Rettungspaket für die Lufthansa vergangene Woche erst noch abgelehnt wurde und gar eine Insolvenz im Raum stand, ist der Worst Case jetzt erst einmal abgewendet. Ein Deal steht bevor, sofern die Aktionäre zustimmen. Was das für die Mitarbeiter bedeutet, ist aber noch unklar.

  • „Operation Borkenkäfer“

    „Operation Borkenkäfer“

    Der Borkenkäfer – über 3,5 Millionen Bäume in Rheinland-Pfalz mussten in den letzten zwei Jahren gefällt werden, weil sie von diesen Käfern befallen waren. Jetzt holen sich die Forstämter Hilfe von der Bundeswehr. In einem bisher einmaligen Auftrag rücken die Soldaten aus – zur „Operation Borkenkäfer“.

  • Werder Bremen vs. Eintracht Frankfurt

    Werder Bremen vs. Eintracht Frankfurt

    In der Fußball-Bundesliga hat sich die Frankfurter Eintracht mit ihrem 2:1-Sieg am Wochenende etwas Luft verschafft. Der freie Fall der Hessen Richtung Abstiegszone ist damit vorerst gestoppt. Und morgen Abend könnten schon wieder ein paar Punkte dazukommen, denn im hohen Norden steht das Nachholspiel bei Werder Bremen an.

  • Bunker in Friedenszeiten

    Bunker in Friedenszeiten

    Man sieht sie selten, aber es gibt sie immer noch. Oft unter der Erde, manchmal aber auch als riesiger Betonklotz mitten im Wohngebiet: Luftschutzbunker. Heute stellt sich die Frage: Was tun mit den massiven Relikten aus Kriegszeiten? Manche werden als Museum oder Gedenkstätte wieder hergerichtet. Es gibt aber auch andere Möglichkeiten.

  • Gegenwartskunst im Frankfurter Städel

    Gegenwartskunst im Frankfurter Städel

    Nach einer mehrwöchigen Zwangspause wegen der Corona-Krise hat das Frankfurter Städel-Museum wieder geöffnet. Um wieder viele Besucher anzulocken, hat das Museum einiges verändert. Insbesondere die moderne Kunst wird völlig neu präsentiert.

  • Drive-In-Gottesdienst in Treis

    Drive-In-Gottesdienst in Treis

    Am Wochenende fanden in Hessen und Rheinland-Pfalz zahlreiche Pfingst-Gottesdienste statt. Natürlich unter strengen Auflagen. Niemand will, dass so etwas wie in Frankfurt noch mal passiert. Dort wurde ein Gottesdienst zu einem Corona-Infektionsherd. Mehr als 200 Menschen aus dem Umfeld einer Baptisten-Gemeinde hatten sich mit dem Virus infiziert. In Treis im Landkreis Gießen hat man die Kirche am Wochenende zugelassen und einen Drive-In Gottesdienst veranstaltet.

  • Innenminister Lewentz erhält Drohbrief

    Innenminister Lewentz erhält Drohbrief

    Der rheinland-pfälzische Innenminister Roger Lewentz hat von einer linksextremistischen Gruppe in dieser Woche einen Drohbrief erhalten. Darin fordert sie unter anderem einen radikalen Schluss-Strich unter die angeblich kapitalistische Polizeistaatspolitik. Heute Nachmittag nannte Lewentz weitere Details.

  • Randalierer locken Polizisten in Hinterhalt

    Randalierer locken Polizisten in Hinterhalt

    36.000 Angriffe auf Polizisten soll es im vergangenen Jahr in Deutschland gegeben haben. Die Zahl hat das Bundeskriminalamt heute bekannt geben hat. Und als hätte es noch ein weiteres Beispiel gebraucht, gab es in der Nacht schwere Krawalle in Dietzenbach im Kreis Offenbach.

  • Einzelhändler bangen um ihre Existenz

    Einzelhändler bangen um ihre Existenz

    Die Geschäfte sind zwar wieder offen – die Menschen sind aber nicht offen für Konsum. So könnte man das Problem auf den Punkt bringen. Gekauft wird derzeit nur, was dringend benötigt wird. Das macht besonders den Modehändlern zu schaffen.

  • Nicht alle Theater öffnen ihre Pforten

    Nicht alle Theater öffnen ihre Pforten

    Wochenlang lag das kulturelle Leben in Hessen und Rheinland-Pfalz wegen der Corona-Pandemie nahezu brach. Während viele private Bühnen noch immer geschlossen bleiben, sind die Staatstheater wieder zurück – mit einem Ersatzprogramm. Das Theater in Wiesbaden konnte schon vor einigen Tagen wieder öffnen – als erstes in Deutschland. Endzeitstimmung herrscht dort aber trotzdem – zumindest auf der Bühne.

  • Der 17:30 Sporttalk

    Der 17:30 Sporttalk

    Auch an Pfingsten regiert natürlich König Fußball und das Programm ist an diesem Wochenende praller gefüllt denn je. Über die Spiele, die am Wochenende anstehen, informiert unser Sportreporter Thorsten Arnold.

  • Hochzeit in Zeiten von Corona: Ja-Wort im Autokino Worms!

    Hochzeit in Zeiten von Corona: Ja-Wort im Autokino Worms!

    Besondere Orte, um sich die Ehe zu versprechen, gibt es viele. Zum Beispiel ein prunkvolles Schloss oder ein Schiff auf dem Rhein. Nun kommt noch das Autokino hinzu. Ungewöhnliche Umstände erfordern ungewöhnliche Maßnahmen. Und so gab es heute die erste Trauung in einem Autokino in Rheinland-Pfalz: Ute und Werner Dickel haben sich in Worms das Ja-Wort gegeben.

  • Krise bei Galeria Karstadt Kaufhof

    Krise bei Galeria Karstadt Kaufhof

    Zu Beginn des 20. Jahrhunderts begann der Siegeszug der großen Warenhaustempel. Alles unter einem Dach – das war die Geschäftsidee. Doch diese Idee scheint nun an ihr Ende gekommen zu sein. Es bedurfte nicht Corona, um die Warenhäuser aufs Abstellgleis zu überführen. Vor allem der Onlinehandel setzt sie mächtig unter Druck. Europa größte Warenhauskette Galeria Karstadt Kaufhof plant nun offenbar die Hälfte ihrer Häuser in Deutschland zu schließen – allein in Hessen bangen 3000 Beschäftigte um ihren Job.

  • Hessen kippt 5-Quadratmeter-Regel für Restaurants

    Hessen kippt 5-Quadratmeter-Regel für Restaurants

    Der Corona-Maßnahmen-Flickenteppich kennt schon so einige seltsamen Regeln. Hessen hatte zum Beispiel als einziges Bundesland in der Gastronomie neben dem Abstandsgebot auch die Regel, dass nur ein Gast auf 5 Quadratmeter kommen darf. Seit heute ist die 5 Quadratmeter-Regel Geschichte. Gastronom Peyman Far aus Frankfurt konnte bis heute nur für 4 Gäste öffnen – jetzt können wieder 20 Menschen sein Restaurant besuchen.