Kriminalität

  • Mordprozess gegen Stefan B.

    Mordprozess gegen Stefan B.

    Es ist der Abend des 17. Februar 2019. Im Frankfurter Stadtteil Bockenheim hören Anwohner Schreie und alarmieren die Polizei. Als die Beamten eintreffen, machen sie einen grausamen Fund. In einer Hofeinfahrt liegt die Leiche der jungen portugiesischen Ärztin Ines T. Tatverdächtig ist ihr Exfreund. Er muss sich ab heute vor dem Frankfurter Landgericht verantworten.

  • Lebenslange Haft für Krankenschwester

    Lebenslange Haft für Krankenschwester

    Kurz hintereinander schweben drei Babys auf der Frühchenstation der Marburger Uniklinik in Lebensgefahr. Allen dreien sind nicht verordnete Medikamente verabreicht worden. Der Verdacht fällt auf die Kinderkrankenschwester Elena W. Sie wird beschuldigt, die Kinder absichtlich vergiftet zu haben. Nach zehn Monaten Verhandlung fiel heute am Marburger Landgericht das Urteil. Ein Urteil, mit dem so keiner gerechnet hat.

  • Mutmaßlicher Lübcke-Mörder kündigt neues Geständnis an

    Mutmaßlicher Lübcke-Mörder kündigt neues Geständnis an

    Rund ein halbes Jahr ist der Mord an dem Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübke jetzt her. In wenigen Wochen soll die Anklage gegen den mutmaßlichen Mörder Stephan E. und zwei weitere Beschuldigte erhoben werden. Stephan E. hat inzwischen angekündigt, erneut ein Geständnis abzulegen. Sein erstes Geständnis hatte er widerrufen.

  • Hasskriminalität gefährdet die Demokratie

    Hasskriminalität gefährdet die Demokratie

    Hetze auf Twitter und Facebook, Drohmails an Politiker und Feindeslisten, die im Netz kursieren. Digitale Gewalt hat ganz neue Ausmaße angenommen. Und sie kommt überwiegend von rechts. Der Chef des Bundeskriminalamts in Wiesbaden sieht die Demokratie gefährdet. Sicherheitsexperten aus ganz Deutschland beraten ab heute in Wiesbaden über Maßnahmen gegen Hasskriminalität im Netz.

  • Haftstrafe für Syndias Mörder und Ex-Freund

    Haftstrafe für Syndias Mörder und Ex-Freund

    Im März dieses Jahres wurde die 21-Jährige Syndia aus Worms in ihrer Wohnung erstochen. Der Tatverdächtige: Ihr Freund Ahmet T., ein Asylbewerber aus Tunesien. Seit Anfang Oktober muss sich Ahmet T. vor dem Landgericht Mainz verantworten. Heute ist das Urteil gefallen.

  • JVA-Beamte nicht mitverantwortlich für tödlichen Autounfall

    JVA-Beamte nicht mitverantwortlich für tödlichen Autounfall

    Mitschuld an einem tödlichen Verkehrsunfall. So lautet die Anklage gegen drei Beamte der JVA Diez und der JVA Wittlich. 2015 sollen sie einem Häftling Freigang gewährt haben. Dieser verursachte währenddessen einen tödlichen Verkehrsunfall. Der Fall ging bis zum Bundesgerichtshof in Karlsruhe. Dort ist heute Mittag das Urteil gefallen.

  • Beuth stellt neues Sicherheitspaket vor

    Beuth stellt neues Sicherheitspaket vor

    Mutmaßliche Terroristen in Offenbach, ein LKW Anschlag in Limburg, der Mord am Kassler Regierungspräsidenten Walter Lübcke – die Sicherheitslage in Hessen ist angespannt. Um die Situation zu verbessern und für mehr Sicherheit zu sorgen, hat Hessens Innenminister Peter Beuth heute in Wiesbaden das Sicherheitspaket III vorgestellt.

  • Hohe Haftstrafe im Syndia-Prozess gefordert

    Hohe Haftstrafe im Syndia-Prozess gefordert

    Wie konnte das passieren? Warum musste Syndia aus Worms sterben? Fragen, die sich viele in Worms stellen und die jetzt das Gericht versucht zu beantworten. Schon kurz nach der Tat hatte sich Syndias Freund der Polizei gestellt. Seit Mitte Oktober nun läuft vor dem Mainzer Landgericht der Prozess gegen den mutmaßlichen Mörder, einen abgelehnten Asylbewerber aus Tunesien. Heute wurden die Plädoyers gehalten.

  • Vollzugsbeamte klagen über Belastung

    Vollzugsbeamte klagen über Belastung

    Im Volksmund werden sie „Schließer“ genannt – doch ihr Job fordert von ihnen weitaus mehr, als nur Gefängnistüren auf- und zuzuschließen: Rund 1.850 Justizvollzugsbeamte sorgen in Hessens Haftanstalten für Recht und Ordnung. Doch immer häufiger werden die Gefängniswärter selbst Opfer von brutalen Übergriffen.

  • Hohe Haftstrafe für Bombenbauer

    Hohe Haftstrafe für Bombenbauer

    Es war ein ganz normaler Freitagmorgen im Birkenauer Ortsteil Löhrbach. Doch plötzlich fliegt in der kleinen Odenwaldgemeinde ein Haus in die Luft. Es ist das Haus von Rüdiger K. Er steht seit Sommer vor Gericht. Der Vorwurf: Er habe sein Haus selbst in die Luft gesprengt. Heute ist das Urteil gefallen.

  • Reale Gefahren in der virtuellen Welt

    Reale Gefahren in der virtuellen Welt

    Ich habe heute morgen mal nachgezählt: Am Wochenende haben mich über 50 Spam-Mails erreicht. Angeblich gigantische Angebote, ein Mann, der mir Geld überweisen will, wenn ich ihm zunächst einen pauschalen Geldbetrag zusende und und und. Computerbetrug, Hackerattacken, Datendiebstahl: Das Phänomen Cyberkriminalität nimmt immer weiter zu. Im vergangenen Jahr stieg die Zahl der gemeldeten Fälle laut BKA auf rund 87000. Vor allem Unternehmen geraten immer häufiger ins Visier von Online-Kriminellen.

  • Licher Bürgermeister erhält Morddrohung

    Licher Bürgermeister erhält Morddrohung

    Spätestens seit dem Mord am Kasseler Regierungs-Präsidenten Walter Lübcke stehen Bedrohungen von Personen des öffentlichen Lebens ganz oben auf der politischen Agenda. Vor wenigen Tagen erst wurde der hessische SPD-Bundestags-Abgeordnete Michael Roth per Mail mit dem Tod bedroht. Drohungen und Gewalt gegen Politiker nehmen zu – auch gegen Kommunalpolitiker. Das zeigt ein aktueller Fall aus Lich.

  • Vater des Opfers sagt im Syndia-Prozess aus

    Vater des Opfers sagt im Syndia-Prozess aus

    Seit Mitte Oktober läuft vor dem Mainzer Landgericht der Prozess gegen den mutmaßlichen Mörder der 21-Jährigen Syndia aus Worms. Angeklagt ist Ahmet T. Die Tat hatte im März bundesweit für Aufsehen gesorgt. Heute sagte der Vater des Opfers vor Gericht aus.

  • Prozess in Darmstadt: Lange Haftstrafen für tödlichen Unfall

    Prozess in Darmstadt: Lange Haftstrafen für tödlichen Unfall

    Rund zehn Monate nach einem tödlichen Raser-Unfall auf einem Autobahn-Parkplatz bei Heppenheim hat das Landgericht Darmstadt heute einen 19 Jahre alten Mann wegen Mordes schuldig gesprochen. Die Richter verurteilten ihn nach Jugendstrafrecht zu sechs Jahren und vier Monaten Haft.

  • Hoppstädten: Mann mit Axt wird von Polizei erschossen

    Hoppstädten: Mann mit Axt wird von Polizei erschossen

    Am Samstag Abend hat die Polizei in Hoppstädten-Weiersbach im Landkreis Birkenfeld einen Mann erschossen, der mit einer Axt unterwegs war. Was hat sich zugetragen und wie konnte es überhaupt soweit kommen? Inzwischen hat die Staatsanwaltschaft die Ermittlungen übernommen.