Wissenschaft

  • Diskussion um Corona-App

    Diskussion um Corona-App

    In die Corona-Warn-App wurde große Hoffnungen gesetzt. Doch mittlerweile ist Ernüchterung eingetreten. Immer mehr Fachleute bezweifeln, dass die App viel dazu beiträgt, die Pandemie einzudämmen – dazu gehören auch Forscher der Technischen Universität Darmstadt.

  • Studie zu Langzeitfolgen von Corona an der Unimedizin Mainz

    Studie zu Langzeitfolgen von Corona an der Unimedizin Mainz

    Welche langfristigen Folgen hat eine Corona-Infektion? Und welche Einfluss haben die Schutzmaßnahmen auf Menschen, die sich nicht infizieren? Das soll eine Studie herausfinden, die heute von der Universitätsmedizin Mainz vorgestellt wurde. Wir haben uns die Untersuchungen, die schon vor einigen Tagen begonnen haben, einmal näher angeschaut.

  • „GESTRA“: Radar warnt vor Weltraumschrott

    „GESTRA“: Radar warnt vor Weltraumschrott

    Neben Tausenden von Satelliten und Raumfahrzeugen befinden sich Hunderttausende Schrott-Objekte in der Erdumlaufbahn – und es werden von Jahr zu Jahr mehr. In Koblenz wurde jetzt das deutschlandweit erste Radar eingeweiht, mit dem Forscher den Weltraum-Schrott erfassen und überwachen können.

  • Bioethik-Kommission legt Bericht vor

    Bioethik-Kommission legt Bericht vor

    Auf der Welt gibt es immer mehr Menschen. Um alle satt zu bekommen, setzen Forscher große Hoffnung in Gentechnik. Beim „Mais“ zum Beispiel ist das gar keine Zukunftsmusik mehr – den gibt es schon. Darüber hinaus gibt es aber auch Forscher, die Erbkrankheiten mit Hilfe von Gentechnik heilen wollen. Viele Themen mit denen sich die rheinland-pfälzische Bioethik-Kommission im Auftrag der Landesregierung beschäftigt. Heute hat sie dazu ihren Bericht vorgelegt.

  • Können Krebsmedikamente bei Corona helfen?

    Können Krebsmedikamente bei Corona helfen?

    Jetzt, wo die Zahlen wieder hochgehen, wird die Frage nach einem möglichen Medikament oder einem Impfstoff gegen das Coronavirus wieder lauter. Viele Wirkstoffe sind längst in der Testphase, doch das dauert. Und so rücken immer wieder bereits zugelassene und längst in den Arzneischränken der Mediziner vorrätige Medikamente in den Blickpunkt. Forscher an der Uniklinik in Frankfurt haben jetzt eine interessante Entdeckung gemacht.

  • Impfstoffproband testet möglichen Corona-Impfstoff

    Impfstoffproband testet möglichen Corona-Impfstoff

    Weltweit suchen Forscher nach einem Impfstoff gegen die lebensgefährlichen Coronaviren. Erste Tests an Probanden geben Hoffnung. Aber was sind das für Menschen, die sich freiwillig einen Impfstoff spritzen lassen, dessen Verträglichkeit noch nicht geklärt ist ?

  • Technische Universität Kaiserslautern stellt Unimog ohne Fahrer vor

    Technische Universität Kaiserslautern stellt Unimog ohne Fahrer vor

    In Zukunft werden voraussichtlich alle Autos autonom fahren. Wie weit die Entwicklung bei den Nutzfahrzeugen schon ist, hat jetzt die Technische Universität Kaiserslautern mit einem Unimog gezeigt, der auch ohne Hilfe eines Fahrers zum Beispiel bei Naturkatastrophen eingesetzt werden könnte.

  • Wanderer finden Ursaurierspuren in der Südpfalz

    Wanderer finden Ursaurierspuren in der Südpfalz

    Es sieht ein bisschen aus wie eine Kinderhand, doch es ist ein versteinerter Fußabdruck. Der erste gesicherte Abdruck eines Fußes von einem Ursaurier in Deutschland. Gefunden in der Südpfalz, mitten im Wald. Vor 255 Millionen Jahren lebte hier wohl eine Saurierart, von der man hier bisher noch nie eine Spur entdeckt hat.

  • Klimaforschung in Gießen

    Klimaforschung in Gießen

    Politiker sprechen immer wieder vom 2-Grad-Ziel. Kurz gesagt geht es darum, dass sich die Erde bis zum Ende des Jahrhunderts weniger als 2 Grad erwärmen soll. Aber was passiert, wenn das 2-Grad-Ziel nicht geschafft wird? Genau das simulieren Forscher aus Gießen.

  • Uni Gießen: Forschung über Wirksamkeit von Masken in Büros

    Uni Gießen: Forschung über Wirksamkeit von Masken in Büros

    Bei unseren Nachbarn in Frankreich gelten seit gestern strengere Corona-Vorschriften. Unter anderem muss an vielen Arbeitsplätzen nun eine Maske getragen werden, zum Beispiel im Büro. Doch hilft das wirklich, die Verbreitung von Corona-Viren zu verhindern? Diese Frage haben sich auch Forscher der Technischen Hochschule in Gießen gestellt. Die Ergebnisse sind eindeutig – auch wenn sie bestimmt nicht jedem Arbeitnehmer gefallen werden.

  • Weltrekordversuch mit Elektro-Kleinflugzeug

    Weltrekordversuch mit Elektro-Kleinflugzeug

    Während wir derzeit viel über das E-Auto sprechen, landet das erste E-Flugzeug bei uns. „Velis Electro“ heißt es – das erste von der europäischen Luftfahrtbehörde zugelassene E-Flugzeug. In drei Tagen will die deutsch-schweizerische Crew von den Alpen bis an die Nordsee fliegen – und nebenbei mal eben sieben Weltrekorde aufstellen.

  • Neues Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz in Darmstadt

    Neues Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz in Darmstadt

    Künstliche Intelligenz – sie wird unsere Welt prägen und kann viele Probleme lösen, wenn sie intelligent eingesetzt wird. Dafür sorgen soll das neue hessische Zentrum für künstliche Intelligenz, das an der Technischen Universität Darmstadt angesiedelt sein wird und heute offiziell vorgestellt wurde.

  • Vanillin aus Holzabfällen

    Vanillin aus Holzabfällen

    Vanillin verwendet man zum Beispiel als Süßungsmittel, um dem Gebäck mehr Aroma zu geben. Es ist eines der begehrtesten Aromen der Welt. Das einzige Problem: Es wird zu großen Teilen künstlich hergestellt. Mit Methoden, die unsere Umwelt belasten. Forscher der Uni Mainz haben jetzt einen Weg gefunden, Vanillin umweltfreundlich herzustellen – und zwar aus Holzabfällen.

  • Pestizide im Weinberg

    Pestizide im Weinberg

    Winzer, die herkömmlichen Weinbau betreiben, sind auf Schädlingsbekämpfungsmittel angewiesen, wenn durch die Wärme im Sommer der Schädlings- und Pilzbefall auf ihren Weinreben zunimmt. Die Herbizide und Pestizide geraten aber auch in das Erdreich, wenn die Winzer ihre Abwässer im Weinberg zurücklassen. Wissenschaftler haben jetzt ein Gerät entwickelt, das die schädlichen Abwässer reinigen soll.

  • Minister Wolf zieht Bilanz über Online-Semester

    Minister Wolf zieht Bilanz über Online-Semester

    In Hessen und Rheinland-Pfalz hat an den Universitäten die vorlesungsfreie Zeit begonnen. Doch leer war der Campus auch schon während des Semesters, denn wegen der Corona-Pandemie haben alle Hochschulen die Lehre auf Online-Kurse umgestellt. Heute hat der rheinland-pfälzische Wissenschaftsminister Bilanz gezogen.