Allgemein

  • Die AWO in der Krise

    Die AWO in der Krise

    Vor drei Wochen ist die Arbeiterwohlfahrt in Frankfurt wegen ungewöhnlich hoher Gehälter und Luxus-Dienstwagen ins Kreuzfeuer der Kritik geraten. Die Staatsanwaltschaft ermittelt wegen des Verdachts der Untreue und des Betrugs. Eine der Begünstigten war ausgerechnet die Ehefrau des Frankfurter Oberbürgermeisters Peter Feldmann. Doch inzwischen hat sich der Skandal auf den AWO-Kreisverband in Wiesbaden ausgeweitet. Der hat heute eine umfassende Aufklärung der Vorwürfe versprochen.

  • Was macht Frankfurt im Kampf gegen Luftverschmutzung?

    Was macht Frankfurt im Kampf gegen Luftverschmutzung?

    Große Erleichterung gestern für viele Autofahrer in Frankfurt mit älteren Autos. Großräumige Fahrverbote – für ältere Diesel und sehr alte Benziner – sind vorerst vom Tisch. Jetzt kommt das Aber: Die Stadt muss begrenzte Fahrverbote prüfen – so hatten es gestern die Richter des Verwaltungsgerichtshofes in Kassel formuliert. Wir fragen heute mal nach, was das jetzt konkret bedeutet.

  • Debatte über Gewalt gegen Schiedsrichter

    Debatte über Gewalt gegen Schiedsrichter

    Der Fall machte im Oktober Schlagzeilen: Beim hessischen Kreisligaduell zwischen der FSV Münster und dem TV Semd attackiert ein Spieler der Heimelf den Schiedsrichter und schlägt ihn bewusstlos. Die Partie muss abgebrochen werden. Kein Einzelfall: Rund 3.000 Angriffe soll es in der vergangenen Saison bundesweit auf Schiedsrichter gegeben haben. Der hessische Landtag hat deshalb heute über Fairness und Gewaltfreiheit im Sport diskutiert.

  • Weitere Nachrichten im Überblick

    Weitere Nachrichten im Überblick

    Weitere Nachrichten aus Rheinland-Pfalz und Hessen im Überblick.

  • Streit über geplante Mülldeponie

    Streit über geplante Mülldeponie

    In Mainz plant die Stadt eine Deponie – und das mitten im Wohngebiet. Die Stadtspitze sagt: Wenn wir zum Beispiel den Bauschutt dort deponieren, haben wir kurze Wege und das spart Geld. Die Anwohner sind wenig begeistert. Denn die Liste der Abfälle enthält auch viele Stoffe, die zumindest als gefährlich eingestuft seien. Die Fronten sind verhärtet.

  • Landespreis für Zivilcourage

    Landespreis für Zivilcourage

    Wer nichts tut, macht mit. Also: Wer Zeuge eines Verbrechens wird und couragiert handelt, kann Leben retten. Diese Botschaft kann nicht stark genug betont werden, findet der rheinland-pfälzische Innenminister Roger Lewentz und verleiht deshalb jedes Jahr in Mainz den Landespreis für Zivilcourage. Mutiges, vorbildliches Handeln wird dabei geehrt. Wir haben einen der diesjährigen Preisträger getroffen, der nicht weggesehen, sondern gehandelt hat.

  • Eine eigene Kapelle im Garten

    Eine eigene Kapelle im Garten

    Nicht mal mehr zwei Wochen dann feiern wir Weihnachten, den Heiligen Abend. Für viele gehören da viele Geschenke dazu, ein gutes Essen und danach geht es in die Kirche. Das ist für Herbert und Marlise Geringhoff aus Asbach-Wilsberg bei Neuwied besonders einfach. Denn die Beiden haben sich eine eigene Kapelle im Garten gebaut. Unser Adventskalendertürchen heute:

  • Wetteraussichten für Rheinland-Pfalz und Hessen

    Wetteraussichten für Rheinland-Pfalz und Hessen

    Wetteraussichten für Rheinland-Pfalz und Hessen.

  • Urteil über Diesel-Fahrverbot in Frankfurt

    Urteil über Diesel-Fahrverbot in Frankfurt

    Kommen nach Darmstadt nun auch in Frankfurt Fahrverbote für Diesel und alte Benziner? Zu dieser Frage hat heute der Verwaltungsgerichtshof in Kassel zwar ein Urteil gefällt, doch wer jetzt auf eine klare Ansage gehofft hat, der wurde enttäuscht.

  • Kaiserslautern: Freude über Batteriewerk

    Kaiserslautern: Freude über Batteriewerk

    In Kaiserslautern will ein Unternehmenszusammenschluss aus Opel, dem französischen Mutterkonzern PSA und dem französischen Batteriehersteller Saft eine Mega-Akku-Fabrik aufbauen. „Batterien made in Rheinland-Pfalz“ – für die Landesregierung ein Meilenstein.

  • Bauernproteste in Wiesbaden

    Bauernproteste in Wiesbaden

    Seit Wochen demonstrieren Landwirte in ganz Deutschland gegen die Agrarpolitik der Bundesregierung. Sie wehren sich gegen zuviele Regulierungen und Auflagen. Heute haben die Bauern in Wiesbaden einen gigantischen Traktorkorso veranstaltet. Sie wollten sich Gehör verschaffen!

  • Glatteis-Unfall endet tödlich

    Glatteis-Unfall endet tödlich

    Im Landkreis Darmstadt-Dieburg kam es heute Morgen zu einem schweren Verkehrsunfall. Ein 62-jähriger Fahrer kommt ins Schleudern, gerät in den Gegenverkehr und stößt frontal mit einem LKW zusammen. Er stirbt noch am Unfallort.

  • Weitere Nachrichten im Überblick

    Weitere Nachrichten im Überblick

    Weitere Nachrichten aus Rheinland-Pfalz und Hessen im Überblick.

  • Uni Mainz: Mitarbeiter fürchten um Arbeitsplätze

    Uni Mainz: Mitarbeiter fürchten um Arbeitsplätze

    Die Zahl der Studierenden nimmt zu, auch in Hessen und Rheinland-Pfalz. Das bedeutet, dass die Universitäten mehr Personal brauchen – und das kostet wiederum mehr Geld. Doch wo soll dieses Geld in Zukunft herkommen? Und was geschieht mit den vielen befristeten Stellen, die es derzeit an den Hochschulen gibt? Antworten darauf hat nun der rheinland-pfälzische Wissenschaftsminister Konrad Wolf gegeben.

  • „Bambi“ ist zurück in Groß-Zimmern

    „Bambi“ ist zurück in Groß-Zimmern

    Vor knapp zwei Jahren haben wir über ein Rehkitz berichtet, das von einem Ehepaar in Groß-Zimmern zu Hause per Hand aufgezogen wurde. Dann musste Bambi in einen Wildpark umziehen. Inzwischen ist der Rehbock aber wieder bei seinen Zieheltern.