Natur

  • Die Retter des Rebhuhns

    Die Retter des Rebhuhns

    Ist Ihnen dieser Wildvogel schon einmal begegnet? Die Älteren unter Ihnen werden jetzt vielleicht sagen: Ja. Denn früher war das Rebhuhn keine Seltenheit. Seit den 80er Jahren ist die Zahl der Rebhühner in ganz Europa allerdings um satte 94% gesunken. Eine alarmierende Zahl – In der Wetterau haben sich jetzt Jäger zusammen geschlossen um etwas zu tun: Die Retter des Rebhuhns.

  • Ist die Frankfurter „Grüne Soße“ in Gefahr?

    Ist die Frankfurter „Grüne Soße“ in Gefahr?

    Längst ist die Grüne Soße aus Frankfurt nicht mehr wegzudenken. Die Soße aus sieben Kräutern ist eine hessische Spezialität. Doch nur wenn die Kräuter auch wirklich rund um die Rhein-Main-Metropole angebaut werden, darf die Soße auch als „Frankfurter Grüne Soße“ verkauft werden. Lange haben die Erzeuger dafür gekämpft, doch jetzt sehen sie ihre „Grie Soss“ – wie sie es nennen – in Gefahr.

  • Sturm „Eberhard“ richtet große Schäden an

    Sturm „Eberhard“ richtet große Schäden an

    Wir beginnen die Sendung mit Sturmtief Eberhard, das gestern in Rheinland-Pfalz und Hessen gewütet hat. Die Feuerwehren waren im Dauereinsatz. Und auf den Sturm folgte Schnee und Eis. Weisse Pracht an der Hohen Acht. Doch so richtig prachtvoll fanden das wohl vor allem die Autofahrer in der Eifel nicht. Neben den umgestürzten Bäumen, die teilweise die Fahrbahnen blockierten, war es auch auf den Straßen rutschig und glatt, manch LKW blieb auf der Strecke. Besonders heftig hat der Sturm die Vulkaneifel getroffen.

  • Eine Brücke für wilde Tiere

    Eine Brücke für wilde Tiere

    Etwa 200 Jahre lang galt der Luchs in unserer Region als ausgestorben. Seit 2016 wird die größte europäische Katze aber wieder bei uns angesiedelt – im Pfälzerwald. Dort ausgesetzte Luchse sollen sich vermehren und auf Wanderschaft gehen. Bisher kamen Sie aber wohl nur bis zur teils vierspurigen Bundesstraße B10. Der südliche Pfälzerwald war kein Luchs-Revier. Bis jetzt!

  • Im Frühling in den Hessenpark

    Im Frühling in den Hessenpark

    Obwohl es draußen zur Zeit nicht so aussieht. Aber seit Freitag ist Frühling! Jedenfalls aus meteorologischer Sicht. Deshalb starten wir unsere Frühlingsserie, weil wir ja auch wissen, dass es kein schlechtes Wetter, sondern nur schlechte Kleidung gibt. Dem Wetter zum Trotz ist auch das Freilichtmuseum Hessenpark bei Neu-Anspach im Hochtaunuskreis jetzt in die neue Saison gestartet. Hier wird in mehr als 100 historischen Gebäuden die Geschichte des hessischen Dorflebens der letzten Jahrhunderte gezeigt.

  • Borkenkäferplage wird immer dramatsicher

    Borkenkäferplage wird immer dramatsicher

    Der heiße Sommer und der kurze Winter waren ein Fest für Schädlinge. Das bekommen auch die Fichten im Taunus zu spüren. Tausende von ihnen sind von Borkenkäfern befallen und dafür gibt es nur ein Mittel: Die Bäume müssen gefällt werden. Und das trifft auch die Naherholungsgebiete wie den Stadtwald von Oberursel.

  • Schweinebauern mit Existenzängsten

    Schweinebauern mit Existenzängsten

    Der Fleischkonsum der Deutschen ist rückläufig. Vor allem wird immer weniger Schweinefleisch verzehrt. Was die Tierschützer erfreuen dürfte, lässt den Schweinebauern auch in Hessen eher den Atem stocken. Viele haben inzwischen bereits aufgegeben. Neben dem sinkenden Konsum sei dafür laut dem hessischen Bauernverband auch die politische Unzuverlässigkeit verantwortlich. Wir waren in einem Schweinebetrieb in Mittelhessen und haben uns bemüht, einen Überblick über die aktuelle Situation zu geben.

  • Borkenkäferplage bedroht die Forstwirtschaft

    Borkenkäferplage bedroht die Forstwirtschaft

    Für die meisten von uns war der vergangene Sommer vielleicht etwas zu heiß, aber sonst eher bombastisch! Bombastisch war er allerdings auch für Schädlinge. Und das ist dann leider weniger erfreulich. Für Fichten sogar tödlich. Allein im Januar und Februar mussten bisher dreimal so viele Bäume gefällt werden, wie im gesamten Jahr 2018. Schuld daran ist der Borkenkäfer.

  • Februar-Frühling im Zoo

    Februar-Frühling im Zoo

    Wir haben Ihnen zu Anfang der Sendung ja schon gezeigt, wie wir alle die ersten Zeichen des Frühlings genießen. Jetzt zeigen wir Ihnen, wie das im Tierreich aussieht. Im Zoo Landau in der Pfalz gab es heute um die Mittagszeit 18 Grad und strahlenden Sonnenschein.

  • Mit dem Tretroller durch die USA

    Mit dem Tretroller durch die USA

    Dejan Kovacevic vor – der 44jährige aus dem Marburger Hinterland hat schon an vielen Extremläufen teilgenommen, jetzt hat er eine neue Mission: Vom Atlantik an den Pazifik in gut drei Wochen. Und diese gut 5.000 Kilometer will er mit einem ziemlich ungewöhnlichen Fortbewegungsmittel zurücklegen.

  • Rußrindenkrankheit auf dem Vormarsch!

    Rußrindenkrankheit auf dem Vormarsch!

    Am Wochenende erwarten wir 15 Grad und Sonne – das macht Lust auf einen Spaziergang, oder? Aber bitte nicht im Hardtbergwald bei Lich. Das private Waldstück ist zurzeit nämlich wegen einer Seuche gesperrt, die Bäume abtötet und auch für den Menschen gefährlich sein kann.

  • Wetterforschung im Windkanal

    Wetterforschung im Windkanal

    Ob im Fernsehen, im Radio oder in der Zeitung – Wettervorhersagen begleiten uns tagtäglich. Meistens sind sie relativ zuverlässig. Aber gerade wenn es um den Regen geht sind die Vorhersagen noch schlecht. Die Uni Mainz hat eine weltweit einzigartige Apparatur entwickelt, die die Regenvorhersagen verbessern soll.

  • Tarifverhandlungen für HessenForst-Mitarbeiter

    Tarifverhandlungen für HessenForst-Mitarbeiter

    Zurzeit laufen in Hessen die Tarifverhandlungen im öffentlichen Dienst. Polizisten, Lehrer, Verwaltungsangestellte. Sie alle fordern vom hessischen Innenminister mehr Geld. Genau wie die hessischen Forstarbeiter, die einen speziellen Tarifvertrag haben. Bevors ums Geld geht werfen wir erst mal einen Blick in den Wald in Südhessen – Arbeitsplatz der Forstarbeiter.

  • Rheinland-Pfalz will Tourismus ankurbeln

    Rheinland-Pfalz will Tourismus ankurbeln

    Rheinland-Pfalz hat viele schöne Ecken: Den Pfälzerwald, das Obere Mittelrheintal und zum Beispiel die ältesten Städte Deutschlands, Worms, Trier und Mainz. Wirtschaftsminister Volker Wissing hat einen Tourismus-Wettbewerb gestartet. Heute wurden die besten Ideen ausgezeichnet. Wir haben uns eine Gewinner-Region mal angeschaut.

  • Alte Fasanerie Hanau: Frühlingsgefühle im Wildschweingehege

    Alte Fasanerie Hanau: Frühlingsgefühle im Wildschweingehege

    Was in der Alten Fasanerie in Hanau gerade los ist, fühlt sich schon sehr nach Frühling an. Es gibt Nachwuchs bei den Wildschweinen. Die Frischlinge sind knapp einen Monat zu früh dran. Aber dank der milden Temperaturen schon richtig gut drauf.