Natur

  • Biber setzt Sportplatz unter Wasser

    Biber setzt Sportplatz unter Wasser

    Der Biber zählt in Europa zu den streng geschützten Tieren. Bauen sie ihre Staudämme an einer für Menschen unliebsamen Stelle, können sie also nicht einfach umgesiedelt werden. Im hessischen Bad König führt genau das zu einem großen Problem. Dort steht ein Fußballplatz seit Monaten regelmäßig unter Wasser. Schuld ist eine Biberburg, sagt der Verein. Dafür gibt es keine Belege, sagen Naturschützer. Die Zeit eine Lösung zu finden drängt.

  • Hochwasser: Pegel an der Mosel steigen

    Hochwasser: Pegel an der Mosel steigen

    Starker und anhaltender Regen in der Nacht hat für Hochwasser in Rheinland-Pfalz gesorgt. Der Moselpegel lag in Trier am Dienstagmorgen bei gut 8,60 Metern, das sind mehr als fünf Meter über normal. Der Schiffsverkehr wurde eingestellt. Und auch auf dem Land richtet der Starkregen große Schäden an.

  • Agrargipfel in Bad Kreuznach

    Agrargipfel in Bad Kreuznach

    In den letzten Wochen haben Landwirte immer wieder protestiert, auch hier bei uns in Hessen und Rheinland-Pfalz. Und das mit Wirkung: In Berlin trifft sich Bundeskanzlerin Angela Merkel heute mit Vertretern der Lebensmittelindustrie und des Einzelhandels zum Thema Lebensmittel-Preise. Und auch hier bei uns gibt es einen Agrar-Gipfel.

  • Vierlinge in Schlüchtern-Hohenzell

    Vierlinge in Schlüchtern-Hohenzell

    Bei uns ist noch nicht Ende. Wir kommen zu einem kleinen Wunder. Drei Wochen ist es her: Da hat ein Mutterschaf im Main-Kinzig-Kreis vier kleine Lämmchen auf einmal geboren. So etwas haben die Schäfer Wilfried und Alexandra Fehl zuletzt vor gut 15 Jahren erlebt. Denn normalerweise kommen pro Geburt nur zwei Lämmer zur Welt. Die Freude ist daher groß, auf allen Seiten.

  • Studiogespräch mit Förster und Bestsellerautor Peter Wohlleben

    Studiogespräch mit Förster und Bestsellerautor Peter Wohlleben

    Er ist Deutschlands bekanntester Förster, Bestseller-Autor und jetzt auch noch Kino-Star: Peter Wohlleben. Bis vor kurzem war er noch Revierförster in Hümmel im nördlichen Rheinland-Pfalz, heute hat sein Bestseller „Das geheime Leben der Bäume“ ein Millionenpublikum erreicht. Gleich kommt er ins Studio – vorher stellen wir Ihnen den Bestseller-Baumversteher vor.

  • Tiere zählen im Zoo

    Tiere zählen im Zoo

    Eine Inventur ist für jedes Unternehmen wichtig, um den aktuellen Bestand zu kontrollieren. Hier im Studio ist das relativ einfach: die Kamera ist da, der Teleprompter, die Scheinwerfer sind vollzählig. Passt! Doch auch in Wildparks und Tiergärten muss regelmäßig nachgezählt werden, um zu wissen, wie sich der Bestand so entwickelt. Und dort ist das manchmal gar nicht so einfach.

  • Weihnachtsbäume als Tierfutter

    Weihnachtsbäume als Tierfutter

    Bis zum 6. Januar stand er geschmückt in unseren Wohnzimmern. Der Weihnachtsbaum. Anfang der Woche sind die meisten Tannen dann auf dem Müll gelandet. Die meisten. Einige werden allerdings verspeist, sie bescheren den Tieren im Landauer Zoo gerade verspätete Weihnachten.  

  • Welterbe-Antrag für SchUM-Städte unterschrieben

    Welterbe-Antrag für SchUM-Städte unterschrieben

    Mainz, Speyer und Worms waren im Mittelalter die führenden religiösen Zentren des Judentums in Europa. Jetzt sollen sie UNESCO-Welterbe werden. 1000 Seiten umfasst der Welterbe-Antrag, den heute die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin auf den Weg gebracht hat. Unterzeichnet in der neuen Mainzer Synagoge.

  • Auf anderen Pfaden: Politik und Pferdehof

    Auf anderen Pfaden: Politik und Pferdehof

    Einen eigenen kleinen Pferdehof zu haben, diesen Traum hat sich die Landtagsabgeordnete Iris Nieland schon vor langem erfüllt. Nächster Teil unserer Serie „Auf anderen Pfaden“, in der wir Politiker mit interessanten Hobbys vorstellen.

  • Wie wird das Wetter an Weihnachten?

    Wie wird das Wetter an Weihnachten?

    Zum letzten Mal öffnen wir unseren 17:30-Adventskalender: Noch ein Tag ist es bis Heiligabend und viele fragen sich: Wie wird das Wetter an Weihnachten? Fest steht: Wenn es Rheinland-Pfalz und Hessen weiße Weihnachten geben soll, dann hilft nur noch ein Weihnachtswunder!

  • Winterlichter im Palmengarten

    Winterlichter im Palmengarten

    Heute öffnen wir das vorletzte Türchen an unserem Adventskalender. Ein Tor zum Licht könnte man sagen. Wir gehen in den Frankfurter Palmengarten. Der wird in diesem Jahr einhundertfünfzig Jahre alt und dafür standesgemäß beleuchtet. Die Winterlichter leuchten wieder in der Grünen Oase von Mainhatten.

  • Adventskalender: Sind Weihnachtsbäume noch zeitgemäß?

    Adventskalender: Sind Weihnachtsbäume noch zeitgemäß?

    Haben sie schon einen Weihnachtsbaum besorgt oder vielleicht sogar schon in der Wohnung stehen? Wenn nein, dann sollten sie jetzt genau aufpassen. Unsere Reporterin Anna-Lena Karn war auf einer Weihnachtsbaumplantage unterwegs und hat mal die Frage gestellt, wie zeitgemäß so ein Weihnachtsbaum in Zeiten des Klimawandels eigentlich noch ist? Unser heutiges Türchen am Adventskalender.

  • Wenn ein Zootier zum Arzt muss

    Wenn ein Zootier zum Arzt muss

    Es gibt nicht nur ein Problem mit Ärzten, sondern auch mit Patienten. Wenn diese zum Beispiel Tiere sind, wie in unserem nächsten Beitrag. Die mögen Spritzen noch weniger als wir Menschen. Um die Tiere für kleinere Eingriffe nicht betäuben zu müssen, findet im Zoo Frankfurt das medizinische Tiertraining statt. Pfleger machen ihre Schützlinge dabei fit für den Arztbesuch.

  • Wintereinbruch – einwenig Schnee, ein wenig Chaos

    Wintereinbruch – einwenig Schnee, ein wenig Chaos

    Nun ist er wirklich da; der Winter in Rheinland-Pfalz und Hessen. Während die letzten Wochen von eher milden Temperaturen und Schmuddelwetter geprägt war, hat die kalte Jahreszeit heute morgen voll zugeschlagen. Mit erheblichen Folgen für den Verkehr.

  • „Bambi“ ist zurück in Groß-Zimmern

    „Bambi“ ist zurück in Groß-Zimmern

    Vor knapp zwei Jahren haben wir über ein Rehkitz berichtet, das von einem Ehepaar in Groß-Zimmern zu Hause per Hand aufgezogen wurde. Dann musste Bambi in einen Wildpark umziehen. Inzwischen ist der Rehbock aber wieder bei seinen Zieheltern.