Kriminalität

  • Sohn soll demente Mutter getötet haben

    Sohn soll demente Mutter getötet haben

    Mit einem Fön in der Badewanne soll ein 54-jähriger aus Darmstadt seine pflegebedürftige Mutter getötet haben. Den Ermittlern zufolge hatte der Angeklagte noch am gleichen Tag einem Zeugen von seiner Tat erzählt und ließ sich widerstandslos festnehmen. Das war im September vergangenen Jahres. Seit heute muss er sich vor dem Darmstädter Landgericht verantworten.

  • Neuer Verdacht gegen mutmaßlichen Mörder

    Neuer Verdacht gegen mutmaßlichen Mörder

    Stephan E., der mutmaßliche Mörder des Kasseler Regierungs-Präsidenten Walter Lübcke, war möglicherweise an einer weiteren Bluttat beteiligt. Wenige Kilometer von E.s Wohnhaus entfernt war 2016 ein irakischer Flüchtling angegriffen und schwer verletzt worden. Jetzt hat die Staatsanwaltschaft das Haus von Stephan E. erneut durchsuchen lassen.

  • Hackerangriffe auf Unternehmen

    Hackerangriffe auf Unternehmen

    Gleich eine ganze Gruppe von Hackern hat mehrere große deutsche Unternehmen angegriffen, darunter auch den Chemiekonzern BASF in Ludwigshafen. Mit den Angriffen wollen die Hacker offenbar mehrere deutsche Konzerne ausspähen. Ziel war zuletzt auch das Rote Kreuz. Hacker werden zu einer immer größeren Gefahr.

  • Schüsse auf Eritreer

    Schüsse auf Eritreer

    Es ist ein Fall, der bundesweit für Schlagzeilen sorgt. Gestern Mittag im hessischen Wächtersbach: Passanten beobachten, wie ein Mann aus einem Auto heraus niedergeschossen wird. Sofort wird eine Großfahndung eingeleitet. Die Ermittler gehen von einem fremdenfeindlichen Motiv aus.

  • Prozessauftakt: Drogen fürs Rotlichtmilieu

    Prozessauftakt: Drogen fürs Rotlichtmilieu

    Weil sie mit Drogen gehandelt haben sollen, müssen sich seit heute drei Frauen aus Frankfurt und Offenbach vor dem Frankfurter Landgericht verantworten. Bei mehreren Wohnungsdurchsuchungen waren die Ermittler der Polizei auf rund 300 Gramm Chrystal Meth und mehr als 25.000 Euro Bargeld gestoßen.

  • Prozess wegen Schwarzarbeit

    Prozess wegen Schwarzarbeit

    Vor dem Koblenzer Landgericht ging es heute um Schwarzgeldzahlungen in Millionenhöhe. Ein Bauunternehmer aus Andernach im Kreis Mayen-Koblenz soll über Jahre hinweg Sozialversicherungsbeiträge hinterzogen haben. Drei Angeklagte äußerten sich heute beim Prozessbeginn vor den Richtern – nicht zum ersten Mal.

  • Urteil nach Auftragsmord

    Urteil nach Auftragsmord

    Schüsse sind zu hören. Sie treffen Oliver F. – den Betreiber einiger Wettbüros – in den Kopf. Am hellichten Tag mitten in Frankfurt Sachsenhausen. Das war vor mehr als fünf Jahren. Der mutmaßliche Täter Ivan M. wurde heute vor dem Frankfurter Landgericht verurteilt.

  • Bio-Weinskandal in Rheinhessen

    Bio-Weinskandal in Rheinhessen

    Gibt es einen Bio-Wein-Skandal in Rheinhessen? Es soll um etliche Tausend Liter Wein gehen, die fälschlicherweise als Bio-Wein deklariert worden sind. Die Staatsanwaltschaft in Bad Kreuznach sagt: Es besteht der Verdacht des Betrugs.

  • Hilfe für Stalking-Opfer

    Hilfe für Stalking-Opfer

    Es gibt wohl kaum eine Straftat, die so zermürbend sein kann wie Stalking. Gestern hatten wir bereits eine Betroffene, die ihr Schweigen gebrochen hat. Obwohl die Gesetze verschärft wurden, ist der Gang zur Polizei für viele Betroffene immer noch schwer – zum Teil aus Angst, zum Teil aber auch weil sie keine Beweise für das Stalking haben. Eine App vom Mainzer Hilfsverein Weißer Ring soll das nun ändern.

  • Hilfe für Stalking-Opfer

    Hilfe für Stalking-Opfer

    Es passiert tagtäglich und trifft besonders oft Frauen. Das Gefühl beobachtet zu werden. Kontrollanrufe, Klingeln an der Haustür, absichtliche Begegnungen auf der Straße. – Die Rede ist von Stalking. Betroffene schweigen meistens. Aus Scham und Angst vor den Tätern. Wir konnten eine Betroffene aus Rheinland-Pfalz treffen, die ihr Schweigen nun bricht.

  • Ali B. zu lebenslanger Haft verurteilt

    Ali B. zu lebenslanger Haft verurteilt

    Wir starten in die Sendung mit einem Urteil in einem Mordprozess, der bundesweit für Schlagzeilen gesorgt hat. Es geht um den Mord an der 14-jährigen Susanna aus Mainz. Ihre Leiche wurde im Juni letzten Jahres in Wiesbaden-Erbenheim gefunden. Auf der Anklagebank vor dem Wiesbadener Landgericht: der 22-jährige irakische Flüchtling Ali B.

  • Verletzter Autofahrer beißt Sanitäterin

    Verletzter Autofahrer beißt Sanitäterin

    Unfassbare Szenen heute Morgen auf der A5: Bei Frankfurt hat es heftig gekracht. Doch was dann passierte, macht fast schon sprachlos. Die beiden PKW-Insassen mussten verletzt aus dem Wrack befreit werden, worauf einer offenbar keine Lust hatte: Denn bei der Aktion attackierte er die Rettungskräfte heftig.

  • Kampf gegen Hetze im Internet

    Kampf gegen Hetze im Internet

    Der Mord am Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke ist gerade einmal einen Monat her. Seitdem sind in Rheinland-Pfalz sechsmal Kommunalpolitiker bedroht worden. Von abgehackten Krähenfüßen und Patronenhülsen vor der Haustür ist die Rede. Der rheinland-pfälzische Innenminister Roger Lewentz hat das zum Anlass genommen, um sich heute mit Kommunalpolitikern zu treffen. Die neuen, erschreckenden Details im Mordfall Lübcke waren dort natürlich auch Thema.

  • Morddrohung gegen Kommunalpolitiker

    Morddrohung gegen Kommunalpolitiker

    Die Politik ist gefordert, endlich konsequent gegen Rechts vorzugehen – das sagt Manfred Kirsch. Der Mann kommt aus Neuwied, ist seit 40 Jahren SPD Mitglied und hat nun einen Drohbrief erhalten. Darin wird ihm ein ähnliches Schicksal wie dem ermordeten Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke angedroht.

  • Verbraucherschützer warnen vor Datendiebstahl

    Verbraucherschützer warnen vor Datendiebstahl

    Immer häufiger bekommen Sie Spam-Mails, die täuschend echt gemacht sind und sogar persönliche Daten von ihnen enthalten. Wo zum Teufel haben die Betrüger die her? Die meisten Infos haben die Gangster aus Datendiebstählen bei großen Unternehmen, bei denen Sie eingekauft haben. Wenn Verbrecher mit Ihrer Identität einkaufen gehen – wir haben uns einen konkreten Fall angesehen.