Kriminalität

  • 22 Jahre nach der Tat endet Mordprozess mit Freisprüchen

    22 Jahre nach der Tat endet Mordprozess mit Freisprüchen

    Ein spektakulärer Mordprozess ist heute in Wiesbaden zuende gegangen. Es ging um einen Todesfall, der fast 22 Jahre zurückliegt. Ein Mann soll seine Ehefrau mit Hilfe seiner Geliebten in der Badewanne ertränkt haben, so die Anklage. Doch am Ende des Prozesses sieht das ganz anders aus.

  • Mansoor Q. belastet Ali B.

    Mansoor Q. belastet Ali B.

    Der Prozess um die getötete Susanna F. aus Mainz wurde heute in Wiesbaden fortgesetzt. Vor dem Landgericht musste erneut der Kronzeuge Mansoor Q. aussagen. Er hatte den mutmaßlichen Mörder Ali B. damals bei der Polizei gemeldet.

  • Zollamt Frankfurt zieht Bilanz

    Zollamt Frankfurt zieht Bilanz

    Der Frankfurter Flughafen gilt als bedeutendes Drehkreuz – allerdings nicht nur für Flugpassagiere aus aller Welt, sondern auch für Schmuggelwaren aller Art. Heute hat das Hauptzollamt Frankfurt seine Bilanz für 2018 vorgestellt – und dabei auch gleich ein paar besonders spektakuläre Funde präsentiert.

  • Selbstverteidigung für Rettungskräfte

    Selbstverteidigung für Rettungskräfte

    Sie wollen nur helfen – und brauchen plötzlich selbst Hilfe: Immer mehr Rettungssanitäter werden Opfer von Übergriffen. Alleine in Hessen kam es im vergangenen Jahr zu 115 dokumentierten Angriffen auf Rettungssanitäter im Einsatz – das sind mehr als doppelt so viele wie noch im Jahr zuvor. Deshalb lernen Notfallhelfer jetzt schon in der Ausbildung, wie sie sich im Falle eines Falles gegen Angreifer wehren können.

  • Drohnen im Polizeieinsatz

    Drohnen im Polizeieinsatz

    Drohnen als Paketboten – sind eine noch eine Zukunftsvision. Die kleinen Flugobjekte sind aber in vielen Bereichen nützliche Helfer. Zum Beispiel bei der Polizei. Bislang kennt man Drohnen dort vor allem zur Überwachung von Großveranstaltungen. In Rheinland-Pfalz sollen die fliegenden Kameras nun zum Beispiel bei der Vermessung von Tatorten helfen. Die Pilotphase ist abgeschlossen – der Innenminister hat heute Details vorgestellt.

  • Länderübergreifende Polizeikontrollen

    Länderübergreifende Polizeikontrollen

    Klar, Grenzen zwischen Bundesländern interessieren einen Kriminellen nur wenig. Schnell mal in Hessen eingebrochen und nach Rheinland-Pfalz geflüchtet. Praktisch für die Straftäter, eine Herausforderung für die Polizisten – sind sie doch eigentlich nur für ihr jeweiliges Bundesland zuständig. Um die Verbrecher trotzdem zu fassen, arbeiten immer mehr Bundesländer zusammen. Symbolisch findet deshalb heute der erste länderübergreifende Kontrolltag statt. Vier Bundesländer sind beteiligt, darunter auch Hessen und Rheinland-Pfalz

  • Prozess gegen Ali B. wird fortgesetzt

    Prozess gegen Ali B. wird fortgesetzt

    Nach der gestrigen Tatortbegehung wurde auch der heutige Prozesstag im Fall der getöteten Susanna F. aus Mainz mit Spannung erwartet, denn heute trat Mansoor Q. in den Zeugenstand. Er spielt im Mord-Prozess eine entscheidene Rolle.

  • Ortstermin mit Susannas mutmaßlichem Mörder

    Ortstermin mit Susannas mutmaßlichem Mörder

    Prozesstag 4 im Fall der getöteten Susanna F. aus Mainz. Heute jedoch nicht im Gerichtssaal des Wiesbadener Landgerichts, sondern bei einer Tatortbegehung im Stadtteil Erbenheim.

  • Bombenalarm im Rathaus Kaiserslautern

    Bombenalarm im Rathaus Kaiserslautern

    Für mächtig Aufregung hat heute Morgen eine Bombendrohung in verschiedenen Städten in ganz Deutschland gesorgt. Sechs Rathäuser wurden wegen einer Droh-Email evakuiert. Unter anderem auch bei uns in Rheinland-Pfalz, in Kaiserslautern. Im Laufe des Tages konnte aber überall Entwarnung gegeben werden. In keinem Rathaus haben die Einsatzkräfte tatsächlich eine Bombe gefunden. Auch in Kaiserslautern kehrt wieder Ruhe ein. Das sah heute Morgen noch ganz anders aus.

  • Eltern stehen wegen Mord an den eignen zwei Kindern vor Gericht

    Eltern stehen wegen Mord an den eignen zwei Kindern vor Gericht

    Gut ein halbes Jahr nach dem Fund zweier Kinderleichen in einem brennenden Haus in Südhessen hat heute der Prozess begonnen. Die Staatsanwaltschaft wirft dem Mann und der Frau heimtückischen Mord und besonders schwere Brandstiftung vor. Mit Spannung wurde heute die Aussage des Angeklagten erwartet.

  • Verriet Polizist Dienstgeheimisse an Rechtsextreme?

    Verriet Polizist Dienstgeheimisse an Rechtsextreme?

    Gibt es in der hessischen Polizei ein rechtes Netzwerk? Nachdem Ende vergangenen Jahres bekannt wurde, dass bei der Frankfurter Polizei Beamte rechtsradikale Inhalte in einer Chatgruppe ausgetauscht haben, kamen weitere Fälle ans Licht. In 38 Fällen wird inzwischen ermittelt. In Mittelhessen wurden in dieser Woche die Wohnungen von vier Beamten durchsucht. Das teilte Innenminister Peter Beuth heute mit. Ein Fall wurde heute im südhessischen Dieburg verhandelt. Ein Polizist soll eine mutmaßlich rechtsextreme Bekannte mit geheimen Daten versorgt haben.

  • Lewentz legt Kriminalstatistik vor

    Lewentz legt Kriminalstatistik vor

    Erst letzten Freitag hat es wieder geknallt. In den frühen Morgenstunden explodiert der Geldautomate vor einem Studentenwohnheim in Mainz, die Täter erbeuten eine unbekannte Menge Geld. Allein dieses Jahr gab es schon 8 solcher Sprengungen in Rheinland-Pfalz und auch letztes Jahr verging kaum ein Monat ohne dass irgendwo ein Geldautomat explodierte. Sprengungen, die auch in der polizeilichen Kriminalstatistik auftauchen. Heute wurde sie vorgestellt.

  • Jugendliche Raser vor Gericht

    Jugendliche Raser vor Gericht

    Die Männer drücken aufs Gaspedal, bis nichts mehr geht. So steht es in der Anklage. Mit ihren 500 PS-starken Autos sind sie im Juni im letzten Jahr bei Viernheim über die Autobahn gerast. Ein illegales Autorennen, so die Staatsanwaltschaft. Heute hat das Amtsgericht Lampertheim das Urteil gegen die beiden Männer gesprochen.

  • Vergewaltigungsprozess gegen Ali B. und Mansoor Q.

    Vergewaltigungsprozess gegen Ali B. und Mansoor Q.

    Vom Helden zum Angeklagten, so könnte man den Fall Mansoor Q. zusammenfassen. Der 14-jährige afghanische Asylbewerber hatte im Mordfall Susanna aus Mainz den entscheidenden Hinweis gegeben, der zur Verhaftung von Ali B. geführt hatte. Ab heute steht Mansoor Q. allerdings selbst vor Gericht. Zusammen mit Ali B. vor dem Wiesbadener Landgericht geht es um den Vorwurf der mehrfachen Vergewaltigung.

  • Neue Erkenntnisse zu den Sprengfallen im Kreis Kaiserslautern

    Neue Erkenntnisse zu den Sprengfallen im Kreis Kaiserslautern

    Ein Toter, drei Verletzte und viele verängstigte Menschen – die Bilanz einer Bombenserie im Kreis Kaiserslautern. Mutmaßlicher Täter: Bernhard Graumann, ein Landschafts-Gärtner aus Mehlingen. Er selbst wurde tot in seinem Haus aufgefunden, kurz nachdem die erste Bombe explodiert war. Heute sind die Ermittler mit weiteren Details zum Fall Graumann an die Öffentlichkeit gegangen.