Gesellschaft

  • Schulbeginn in Rheinland-Pfalz und Hessen

    Schulbeginn in Rheinland-Pfalz und Hessen

    Rund 523.000 Schüler starten heute und morgen in Rheinland-Pfalz ins neue Schuljahr. Neue Klassenkameraden, neue Lehrer, neue Fächer. Im Bildungsministerium hat man ganz andere Sorgen. Der Lehrermangel ist noch nicht vom Tisch. Und auch bei anderen Themen heißt es noch: Nachsitzen.

  • Immer Ärger mit den Eltern-Taxis

    Immer Ärger mit den Eltern-Taxis

    Auch in Hessen sind die Ferien vorbei: Für 760.000 hessische Schüler geht der Schulalltag wieder los. Und damit auch die Probleme vor den Schulen. Eltern-Taxis versperren Wege, wenden auf engen Räumen und sorgen so immer wieder für brenzlige Szenen. Die Frankfurter Verkehrspolizei schaut deshalb in der ersten Schulwoche ganz genau hin.

  • Wegwerfprodukte im Visier

    Wegwerfprodukte im Visier

    Wir alle kennen den Anblick: Überquellende Mülleimer, Plastikbecher und Zigaretten-Kippen liegen auf den Gehwegen und in Parks. Das Müll-Problem in unseren Städten wird immer größer und die Beseitigung immer teurer. Bundesumweltministerin Svenja Schulze will die Hersteller von Wegwerf-Artikeln jetzt zur Kasse bitten und bekommt dabei Unterstützung vom Oberbürgermeister aus Mainz.

  • Immer mehr Müll an den deutschen Autobahnen

    Immer mehr Müll an den deutschen Autobahnen

    Wir haben es gerade gesehen, die Vermüllung wird immer schlimmer, kostet uns immer mehr Geld und erfordert immer mehr Personal. Besonders alarmierend ist die Situation entlang der Straßen. Dort landen aus purer Bequemlichkeit jedes Jahr tausende Tonnen Müll. Wir haben einmal jene begleitet, die den ganzen Dreck wieder einsammeln müssen; dieses Mal an einer Autobahn bei Kassel.

  • Deutsche Meisterschaft im Voltigieren

    Deutsche Meisterschaft im Voltigieren

    Europa-Meister im Voltigieren – so dürfen sich Chiara Congia aus Offenbach an der Queich und ihr Partner Justin Van Gerven seit zwei Wochen nennen. Dieses Wochenende waren sie bei den Deutschen Meisterschaften im mittelhessischen Alsfeld am Start.

  • Rokoko-Fest in Eichenzell

    Rokoko-Fest in Eichenzell

    Das Zeitalter des Rokoko ist schon lange vorbei. Es begann 1725 und dauerte etwa 60 Jahre. Am Wochenende haben Laien-Darsteller die Zeit der Kniebundhosen und Reifröcke in Eichenzell bei Fulda wieder aufleben lassen – beim größten Rokoko-Fest Europas.

  • Prozess um tödlichen Jagdunfall

    Prozess um tödlichen Jagdunfall

    Ein tödlicher Jagd-Unfall hat die Gemeinde Dalberg im Hunsrück letzten November erschüttert. Die 86-jährige Lisette W. steht ahnungslos in ihrem Garten, als sie von einem Gewehrschuss getroffen wird und noch vor Ort an der Verletzung stirbt. Bei dem Schützen handelt es sich vermutlich um einen 61jährigen Jäger. Er muss sich seit heute wegen des Vorwurfs der fahrlässigen Tötung vor dem Amtsgericht Bad Kreuznach verantworten.

  • AKW Mülheim-Kärlich: Abriss des Kühlturms ist geglückt

    AKW Mülheim-Kärlich: Abriss des Kühlturms ist geglückt

    Für die einen ist es ein Wahrzeichen, für die anderen ein Schandfleck: Der Kühlturm des Atomkraftwerks Mülheim-Kärlich. Doch egal als was der Turm gesehen wurde, das Bauwerk hat seit über drei Jahrzehnten das Landschaftsbild der Region geprägt. Seit heute ist er Geschichte.

  • Die Geschichte des AKW Mülheim-Kärlich

    Die Geschichte des AKW Mülheim-Kärlich

    Mit dem heutigen Einsturz des Kühlturms geht auch ein Kapitel jahrzehntelanger deutscher Industrie-Geschichte zu Ende. Wir blicken noch mal zurück auf die Vergangenheit des Atomkraftwerks Mülheim-Kärlich.

  • Zwei Tote bei Brand in Gießen

    Zwei Tote bei Brand in Gießen

    Beim Brand eines Einfamilienhauses im Gießener Stadtteil Lützellinden sind am frühen Morgen zwei Menschen ums Leben gekommen.

  • Bessere Ausrüstung für die hessische Polizei

    Bessere Ausrüstung für die hessische Polizei

    Hessens Polizei fährt künftig härtere Geschütze auf: Um besser gegen gefährliche Bedrohungslagen gewappnet zu sein, erhält sie 1.500 neue G38-Gewehre. Innenminister Peter Beuth ist sich sicher: Mit dieser modernen Mitteldistanzwaffe verfügt seine Polizei nun über ausreichend Durchschlagskraft, um es auch mit hochgerüsteten Terroristen und Schwerverbrechern aufnehmen zu können.

  • E-Roller erobern die Städte

    E-Roller erobern die Städte

    Seit Mitte Juni dürfen E-Scooter auf unseren Straßen fahren. Und schon gibt es Probleme – zum Beispiel Unfälle und Vandalismus. Aber auch die oft heikle Abstellsituation der Leihroller. Sie stehen oft kreuz und quer herum. In Mainz und in Wiesbaden gibt es die Miet-E-Scooter seit gestern. In Frankfurt schon seit fast zwei Monaten.

  • Wie wird das neue Schuljahr?

    Wie wird das neue Schuljahr?

    Am Montag beginnt für die Schüler in Hessen und Rheinland-Pfalz wieder der Ernst des Lebens. Hessens Kultusminister Alexander Lorz ist sich sicher: Die Schulen sind gut aufgestellt, die Lehrerversorgung ist bestens gewährleistet, es kann also losgehen mit dem neuen Schuljahr. Die Opposition sieht das anders.

  • Keine Steingärten in Hessen?

    Keine Steingärten in Hessen?

    Ein schickes Steinbeet oder farbenfrohe Blütenpracht im Garten? – Für ein Insekt ist die Antwort eindeutig: Ohne blütenreiche Gärten schwindet der Lebensraum. Die hessische Umweltministerin Priska Hinz ist alarmiert und appelliert an die Kommunen, Steingärten künftig zu verbieten. In Hanau geht die Stadt schon gegen die geschotterten Gärten vor.

  • Schülerpraktikum bei der Bundespolizei

    Schülerpraktikum bei der Bundespolizei

    Die Sommerferien sind bei uns in Hessen und Rheinland-Pfalz so gut wie vorbei – was machen also die Schüler in der letzten Ferienwoche? Zum Beispiel ein Praktikum bei der Bundespolizei in Bad Bergzabern. Über 300 haben sich beworben, die besten 99 Teilnehmer hat die Polizei eingeladen – zum wohl härtesten Schülerpraktikum Deutschlands.