Gesellschaft

  • Erste Bahn rollt durch „Gateway Gardens“

    Erste Bahn rollt durch „Gateway Gardens“

    Südlich von Frankfurt, direkt neben dem Flughafen, ist in den vergangenen Jahren ein neuer Stadtteil entstanden. „Gateway Gardens“ ist ein reines Gewerbegebiet mit 18.000 Arbeitsplätzen, die jetzt morgens um einiges besser zu erreichen sind.

  • Fackelschwimmer begleiten Nikolaus durch die Mosel

    Fackelschwimmer begleiten Nikolaus durch die Mosel

    Würden Sie bei diesen Temperaturen ein kühles Bad im Freien nehmen? Wohl eher nicht! Doch an der Mosel hat genau das Tradition. Seit über 40 Jahren zählt das Fackelschwimmen zu den Hauptattraktionen des Weihnachtsmarkts in Bernkastel-Kues. Jetzt am Wochenende war es wieder soweit. Ein Ort im Ausnahmezustand.

  • Gänseessen für Obdachlose

    Gänseessen für Obdachlose

    Es ist schon seit Jahren eine feste Tradition in Frankfurt: In der Vorweihnachtszeit öffnet der Römer für einen Abend seine Türen für Obdachlose. Dann gibt es für die Bedürftige Weihnachtsgans, serviert von Prominenten.

  • Riding Santas auf Spendentour

    Riding Santas auf Spendentour

    Und jetzt öffnen wir noch ein Türchen an unserem Adventskalender. Heute am Nikolaustag ist das ein ganz besonders lautes Türchen. Denn sie sind wieder unterwegs. Zum vierten Mal touren die ‚Riding Santas‘ durch Rheinland-Pfalz und machen dabei jede Menge Lärm.

  • Streit über Sprachtests für Vierjährige

    Streit über Sprachtests für Vierjährige

    Wie gut muss ein Kind Deutsch können, wenn es in die Grundschule kommt? Schon seit Monaten wird in Rheinland-Pfalz darüber diskutiert. Die CDU-Fraktion im rheinland-pfälzischen Landtag wagt jetzt eine neuen Vorstoß und fordert verpflichtende Sprachtests für Vierjährige.

  • AWO zieht Konsequenzen

    AWO zieht Konsequenzen

    Und Frankfurt kommt auch bei einem anderen Thema nicht zur Ruhe. Überhöhte Gehälter für SPD-nahe Mitarbeiter, Luxus-Dienstwagen für Vorstände, Betrugs- und Untreue-Vorwürfe: Der Ärger bei der Frankfurter Arbeiterwohlfahrt reißt nicht ab. Auf einer Krisensitzung hat der AWO-Vorstand gestern Abend zwar noch mal versprochen, sämtliche Vorwürfe gegen den Verband aufzuklären – doch daran haben nicht nur viele der ehrenamtlichen Mitarbeiter starke Zweifel. Zumal jetzt auch noch bekannt wurde, dass die AWO unliebsame Mitarbeiter von Detektiven ausspionieren ließ.

  • Druck auf AWO in Frankfurt hält unvermindert an

    Druck auf AWO in Frankfurt hält unvermindert an

    Der Druck auf die Arbeiterwohlfahrt in Frankfurt wächst: Nachdem der AWO Bundesvorstand die Vorsitzenden des Kreisverbandes dazu aufgefordert hatte, ihre Ämter ruhen zu lassen, bis sämtliche Vorwürfe gegen den Verband lückenlos aufgeklärt sind, hat nun auch die Stadt Frankfurt reagiert: Sie hat angekündigt, vorübergehend einen Teil der finanziellen Zuschüsse einzubehalten.

  • Wilhelm-Leuschner-Medaille posthum für Walter Lübcke

    Wilhelm-Leuschner-Medaille posthum für Walter Lübcke

    Heute vor einem halben Jahr wurde der Kasseler Regierungspräsident Walter Lübcke erschossen, vermutlich von einem Rechtsextremisten. Im Wiesbadener Kurhaus wurde Lübcke gestern am hessischen Verfassungstag posthum von Ministerpräsident Volker Bouffier mit der Wilhelm-Leuschner-Medaille geehrt.

  • Das Krippendorf Waldbreitbach

    Das Krippendorf Waldbreitbach

    Und jetzt wollen wir schon mal ein bisschen Weihnachtsstimmung verbreiten. Denn heute starten wir mit unserem 17:30 SAT.1 LIVE Adventskalender. Jeden Tag öffnen wir für Sie ein Türchen und zeigen Ihnen Weihnachten in Hessen und Rheinland-Pfalz. Und wir starten im kleinen Örtchen Waldbreitbach bei Koblenz. Alle Jahre wieder bricht hier das Krippenfieber aus. Das ist zwar völlig ungefährlich, trotzdem aber hoch ansteckend:

  • Spiegel will Prostituiertebesser schützen

    Spiegel will Prostituiertebesser schützen

    Prostitution – es ist nach wie vor ein Tabuthema. Der Beruf wird in der Gesellschaft vornehmlich abwertend wahrgenommen, Prostituierte suchen deshalb häufig den Schutz der Anonymität. Die Angst, sich als Sexarbeiterin zu outen, hält viele davon ab, Hilfsangebote wahrzunehmen, die Beratungsstellen anbieten. Eine solche Beratungsstelle ist die ARA in Trier, die gestern eröffnet wurde.

  • Evangelische Kirche Hessen-Nassau beendet Synode

    Evangelische Kirche Hessen-Nassau beendet Synode

    Immer mehr Menschen treten aus der Kirche aus. Neben der katholischen hat auch die evangelische Kirche mit sinkenden Mitgliederzahlen zu kämpfen. Die Evangelische Kirche Hessen Nassau hat auf ihrer derzeit stattfindenden Synode nun Maßnahmen diskutiert, um diesen Trend zu stoppen. Ein positives Beispiel gibt es bereits, das wir uns einmal näher angeschaut haben.

  • Landesweiter Pflegetag in Mainz

    Landesweiter Pflegetag in Mainz

    Ausgebildetes Pflegepersonal wird händeringend gesucht. Fachkräfte fehlen der gesamten Branche an allen Ecken und Enden. Wie kann man den Beruf attraktiver machen und wieder mehr Leute für die Pflege begeistern? Darüber hat heute der rheinland-pfälzischen Pflegetag in Mainz beraten. Dabei ging es auch um eine neue Berufsordnung, die im Januar in Kraft treten soll.

  • Hasskriminalität gefährdet die Demokratie

    Hasskriminalität gefährdet die Demokratie

    Hetze auf Twitter und Facebook, Drohmails an Politiker und Feindeslisten, die im Netz kursieren. Digitale Gewalt hat ganz neue Ausmaße angenommen. Und sie kommt überwiegend von rechts. Der Chef des Bundeskriminalamts in Wiesbaden sieht die Demokratie gefährdet. Sicherheitsexperten aus ganz Deutschland beraten ab heute in Wiesbaden über Maßnahmen gegen Hasskriminalität im Netz.

  • Medizinindustrie wichtiger Wirtschaftszweig in Hessen

    Medizinindustrie wichtiger Wirtschaftszweig in Hessen

    Wenn Ärzte über die Medizin von morgen sprechen, dann klingt es oft wie Science Fiction: Organe aus dem 3D Drucker, Roboter im OP-Saal oder Handy Apps, die den eigenen Körper überwachen. An Visionen mangelt es nicht. Doch wer schafft tatsächlich den Durchbruch? Diese Fragen beschäftigten heute Vertreter aus Politik und der Medizinindustrie in Wiesbaden. Im Fokus dabei: Innovative Unternehmen aus der Region, wie dieses hier.

  • Probleme mit Plastik im Biomüll

    Probleme mit Plastik im Biomüll

    Die Deutschen gelten als Weltmeister der Mülltrennung. Letzter Neuzugang in der Tonnensammlung ist in vielen Gemeinden der Biomüll. Doch in dem braunen Behälter landen oft nicht nur Essensreste, sondern auch Plastik. Die Müllabfuhr im Landkreis Mainz-Bingen will dagegen nun vorgehen.