Aktuelles aus Ihrer Region

40 Jahre erfolgreiche Partnerschaft zwischen Ruanda und Rheinland-Pfalz

40 Jahre erfolgreiche Partnerschaft zwischen Ruanda und Rheinland-Pfalz
Eine besondere Partnerschaft wird in diesem Jahr 40 Jahre alt. Rheinland-Pfalz und der ostafrikanische Staat Ruanda haben 1982 per Briefwechsel vereinbart, sich regelmäßig auszutauschen. Daraus sind Tausende Projekte entstanden: Schulpartnerschaften, gemeinsame Vereine – eine Entwicklungszusammenarbeit, die so in Deutschland einmalig sein dürfte. Bei einem Festakt am Wochenende in Mainz wurde auf das Erreichte zurückgeblickt – und über künftige Projekte gesprochen.

Der Untergang des römischen Reiches

Der Untergang des römischen Reiches
Eine besondere Ausstellung in Trier nimmt jetzt das Römische Reich in den Fokus. Bereits am Auftaktwochenende kamen viele Besucher nach Trier, in die Stadt, die damals im Römischen Reich eine große Rolle spielte.

Rheinschwimmer passiert Hessen und Rheinland-Pfalz

Rheinschwimmer passiert Hessen und Rheinland-Pfalz
1.232 Kilometer, 24 Tage lang – und zwar schwimmen. Vor rund zwei Wochen hat sich Wirtschaftsingenieur Joseph Heß an der Rheinquelle in die Fluten gestürzt. Jetzt schwimmt er etappenweise flussabwärts bis zur Rheinmündung in der Nordsee. Unterwegs sammelt der Extremsportler Wasserproben, die Aufschluss darüber geben sollen, wie sauber oder schmutzig der Rhein ist. Außerdem untersuchen Sportmediziner und Psychologen die körperlichen und mentalen Auswirkungen eines solchen extremen Projekts. Heute stehen 62 Kilometer durch Rheinland-Pfalz auf dem Programm, von St. Goarshausen bis Brohl. Wir haben Joseph Heß bei einer kurzen Mittagspause in Koblenz getroffen.

Wetteraussichten für Rheinland-Pfalz und Hessen

Wetteraussichten für Rheinland-Pfalz und Hessen
Es bleibt gewittrig

17:30 SAT.1 LIVE vom 27.06.2022

17:30 SAT.1 LIVE vom 27.06.2022
Aus rechtlichen Gründen entspricht die Online-Ausgabe nicht immer der ausgestrahlten Sendung.

Autofahrer stecken auf A 5 stundenlang bei großer Hitze im Stau

Autofahrer stecken auf A 5 stundenlang bei großer Hitze im Stau
Wegen eines Staus die Nacht auf der Autobahn verbringen. Keine angenehme Vorstellung. Und doch: Zahlreiche Autofahrer mussten die vergangene Nacht in ihrem Wagen verbringen. Auf der A5 bei Homberg/Ohm war es am Abend zu zwei Auffahrunfällen. Die Autobahn in Fahrtrichtung Kassel war für mehr als zwölf Stunden gesperrt.

Erste Urlaubsreisewelle am Frankfurter Flughafen

Erste Urlaubsreisewelle am Frankfurter Flughafen
Für viele beginnt jetzt die schönste Zeit des Jahres. In den ersten Bundesländern beginnen Sommerferien. Also nichts wie ab in den Urlaub, am liebsten mit dem Flieger in den Süden. Doch das könnte in diesem Sommer zum Problem werden: Weil wegen der Corona-Krise viele Stellen an den Flughäfen und bei den Airlines unbesetzt sind, drohen lange Wartezeiten und lange Gesichter bei den Fluggästen. In Frankfurt ist das befürchtete Chaos aber zumindest heute noch ausgeblieben.

Bundestag schafft Werbeverbot für Schwangerschaftsabbrüche ab

Bundestag schafft Werbeverbot für Schwangerschaftsabbrüche ab
Der Bundestag hat heute mit den Stimmen von SPD, Grünen, FDP und der Linken beschlossen, den Paragraf 219 A aus dem Strafgesetzbuch zu streichen. Dieser verbot die Werbung für Schwangerschaft-Abbrüche, erschwerte aber auch die Information darüber. Der Beschluss hebt auch alle Urteile auf, die in den vergangenen Jahren auf Basis des Paragraf 219 A gefällt wurden. Die hessenweit bekannte Ärztin Kristina Hänel aus Gießen, die selbst eine Geldstrafe zahlen musste, saß bei der Abstimmung auf der Besucher-Tribüne des Bundestages.

Weitere Nachrichten im Überblick

Weitere Nachrichten im Überblick
+++ Bürgertest künftig 3 Euro +++ Ermittlungen gegen Fahrdienstleiter +++ Spargelsaison war enttäuschend +++

Höchster Porzellan-Manufaktur kurz vor der Pleite?

Höchster Porzellan-Manufaktur kurz vor der Pleite?
Im Jahr 1746 wurde die Höchster Porzellanmanufaktur gegründet. Damit ist sie nach der Meißener Porzellanmanufaktur die zweitälteste in Deutschland. Doch jetzt steht der Frankfurter Betrieb vor dem Aus. Wenn bis Ende Juni kein neuer Investor gefunden wird, muss das traditionsreiche Unternehmen schließen.