Aktuelles aus Ihrer Region

Mutmaßlicher Brandanschlag auf das Gesundheitsamt in Germersheim

Mutmaßlicher Brandanschlag auf das Gesundheitsamt in Germersheim
In der Nacht von Freitag auf Samstag hat es einen mutmaßlichen Brandanschlag auf das Gesundheitsamt in Germersheim gegeben. Verletzt wurde niemand. Allerdings wurde bei dem Schwelbrand die Hofeingangstür beschädigt. Der Schaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf mehrere Tausend Euro.

Weitere Nachrichten im Überblick

Weitere Nachrichten im Überblick
Infektionsfälle in Kitas stark gestiegen -- Flughafen Frankfurt: Mühsam aus der Krise -- Millionen für Uniklinikum Gießen und Marburg -- Mehr Wolfsnachweise in Hessen

Fashion Week startet in Frankfurt

Fashion Week startet in Frankfurt
Als im vergangenen Juni die erste Frankfurter Fashion Week stattfand, da lief alles wegen Corona in ziemlich eingeschränkter Form, die meisten Veranstaltungen fanden online statt. Alle haben sich auf den Januar gefreut, den Start der zweiten Fashion Week. Doch jetzt sieht eigentlich alles wieder genauso aus. Ein paar Events gibt es aber dann doch ganz real.

Heizung aus Kuhfladen

Heizung aus Kuhfladen
Wegen des Klimawandels müssen fossile Brennstoffe früher oder später vom Energiemarkt verschwinden, sagen Experten. Doch Not macht ja bekanntlich erfinderisch. Dank kluger Köpfe gibt es mittlerweile viele Wege, Energie auch umweltfreundlich zu gewinnen. Ein junger Landwirt aus dem hessischen Bimbach hatte dazu eine einfache, aber geniale Idee: eine Heizung, die von Kuhfladen betrieben wird.

Wetteraussichten für Rheinland-Pfalz und Hessen

Wetteraussichten für Rheinland-Pfalz und Hessen
Trotz dichter Wolken bleibt es überwiegend trocken. Doch das ändert sich in den nächsten Tagen.

17:30 SAT.1 LIVE vom 17.01.2022

17:30 SAT.1 LIVE vom 17.01.2022
Aus rechtlichen Gründen entspricht die Online-Ausgabe nicht immer der ausgestrahlten Sendung.

Ein halbes Jahr nach der Flutkatastrophe

Ein halbes Jahr nach der Flutkatastrophe
Heute vor sechs Monaten kam die Flut. Die Wassermassen waren nicht aufzuhalten. Brücken wurden weggerissen, Häuser weggeschwemmt. Mehr als 180 Menschen verloren ihr Leben. Das Ahrtal im Norden von Rheinland-Pfalz traf es besonders hart. Orte wie Schuld, Mayschoß oder Rech erlangten traurige Bekanntheit. Wie geht es den Menschen im Ahrtal ein halbes Jahr später? Eine Reportage aus dem Katastrophengebiet.

Im Interview: Andreas Geron, Bürgermeister von Sinzig

Im Interview: Andreas Geron, Bürgermeister von Sinzig
Eva Dieterle spricht mit einem, der selbst unmittelbar betroffen war, über das Horrorszenario und die Folgen.

Verkürzte Quarantäne und Isolation

Verkürzte Quarantäne und Isolation
Erstmals überschreitet die Zahl der Corona-Neuinfektionen heute die Marke von 90.000. Auch die Sieben-Tage-Inzidenz erreicht einen Höchststand von 470,6. Experten rechnen damit, dass es in den nächsten Wochen immer neue Rekorde geben wird. Verantwortlich dafür ist die aktuelle Omikron-Welle. Damit es in der Folge nicht bald zu massiven Personalausfällen in der Wirtschaft kommt, hat der Bundesrat heute unter anderem neue Quarantäne- und Isolations-Regeln beschlossen. In Rheinland-Pfalz sind sie bereits heute in Kraft getreten.

Weitere Nachrichten im Überblick

Weitere Nachrichten im Überblick
CDU, SPD und AfD verlieren Mitglieder -- Koblenzer Prozess um syrische Staatsfolter: Revision angekündigt -- Hessenkasse fast ausgeschöpft