Allgemein

  • Im Studio: Der RCDS-Bundesvorsitzende Jenovan Krishnan

    Im Studio: Der RCDS-Bundesvorsitzende Jenovan Krishnan

    Seine Eltern flohen vor dem Bürgerkrieg in Sri Lanka. Er selbst kam in einem Flüchtlingsheim zur Welt. Die rede ist von dem 24jährigen Frankfurter Studenten Jenovan Krishnan, der eine ganz eigene Sicht auf die Flüchtlingssituation in Hessen und Rheinland-Pfalz hat. Doch zunächst schauen wir auf seine Funktion als Bundesvorsitzender des RCDS, des größten Studentenverbandes Deutschlands.

  • Streit um Windkraftanlagen im Mittelrheintal

    Streit um Windkraftanlagen im Mittelrheintal

    Oberhalb von Lorch im hessischen Rheingau-Taunus-Kreis ist der Bau von vier Windkraftanlagen geplant. Es wurden bereits mehrere Gutachten erstellt, wie stark die Landschaft dadurch beeinträchtigt würde. Auch die UNESCO hat angemahnt, dass der Bau dazu führen könnte, dass das Mittelrheintal seinen Status als Welterbe verliert. Doch der Energiekonzern EnBW hat jetzt beim Regierungspräsidium Darmstadt beantragt, dass der Bau der Windkraftanlagen sofort vollzogen wird.

  • Terrorverdächtiger ist in Haft

    Terrorverdächtiger ist in Haft

    In Rheinland-Pfalz hat die Polizei einen Mann festgenommen, der unter Terrorverdacht steht. Wir haben bereits gestern darüber berichtet. Es wird vermutet, dass er zum Start der Fußball-Bundesliga einen Anschlag geplant hat. Der 24jährige Syrer soll schon lange im Visier der Behörden gewesen sein – wie gestern bekannt wurde, erfolgte der Zugriff bereits am Freitag.

  • Software knackt Geldautomaten

    Software knackt Geldautomaten

    Es geht schnell und unauffällig – schon ist der Bankautomat geknackt und mehrere tausend Euro sind gestohlen. Immer mehr Geldautomaten werden mit einer Software gehakt, die dazu führt, dass der Automat mehr Scheine ausgibt als man eintippt. Besonders in den USA ist dieses Phänomen bekannt – jetzt gibt es auch in Rheinland-Pfalz und Hessen die ersten Fälle.

  • Mehr Sozialwohnungen

    Mehr Sozialwohnungen

    Größer, schöner, luxuriöser! Wer zum Beispiel in Frankfurt viel Geld für eine Wohnung bezahlen möchte, der muss nicht lange suchen. Für Menschen mit weniger Geld wird es gerade in größeren Städten dagegen immer enger. Verschiedene Förderprogramme sollen jetzt dafür sorgen, dass Wohnraum bezahlbar bleibt. Wir haben uns auf dem angespannten Wohnungsmarkt in Hessen umgesehen.

  • Weitere Nachrichten im Überblick

    Weitere Nachrichten im Überblick

    Weitere Nachrichten aus Rheinland-Pfalz und Hessen im Überblick.

  • Zu Besuch bei der „Buchdoktorin“

    Zu Besuch bei der „Buchdoktorin“

    In der Mainzer Stadt-Bibliothek ruhen viele Schätze der Buchkunst. Sie sind teilweise bis zu 500 Jahre alt und an vielen von ihnen hat der Zahn der Zeit genagt – oder auch ein gewöhnlicher Bücherwurm. Auch Schimmel oder einfache Gebrauchsspuren sind bei vielen deutlich sichtbar. Doch es gibt Hoffnung auf Heilung.

  • Benefizspiel: Offenbacher Kickers gegen Bayer Leverkusen

    Benefizspiel: Offenbacher Kickers gegen Bayer Leverkusen

    Kickers Offenbach – ein Fußballverein, der kaum noch Schlagzeilen macht, die sich um Fußball drehen. Immer wieder geht es ums Geld. Der OFC ist pleite, die zweite Insolvenz droht. Ohne Hilfe kommt der Verein da nicht mehr raus. Deshalb war gestern Rudi Völler, der Kickers-Bub aus Hanau, mit den Bundesliga-Stars von Bayer Leverkusen zu Gast im OFC-Stadion.

  • Kinder-Pressekonferenz bei Eintracht Frankfurt

    Kinder-Pressekonferenz bei Eintracht Frankfurt

    Für die Frankfurter Eintracht wird es erst übernächsten Wochenende wieder richtig ernst, in der ersten Runde des DFB-Pokals. Heute musste sich der neue Sportvorstand Fredi Bobic ganz besonders kritischen Fragen stellen.

  • Eine bemerkenswerte Frau: Silvia Krüger aus Rüsselsheim

    Eine bemerkenswerte Frau: Silvia Krüger aus Rüsselsheim

    Wir stellen Ihnen jetzt eine ganz bemerkenswerte Frau vor: Silva Krüger. Die Rüsselsheimerin hat das Down-Syndrom. Doch das hindert sie nicht daran, vor Tatendrang nur so zu sprühen. Sie führt ihren eigenen Imbiss in Rüsselsheim und betreibt Kraftsprort – und das sehr erfolgreich.

  • Diskussion um Einsatz der Bundeswehr im Innern

    Diskussion um Einsatz der Bundeswehr im Innern

    Lange war der Standort Fritzlar ein Sorgenkind der Luftwaffe – vor zwei Jahren noch war nur ein Viertel der Kampfhubschrauber Tiger einsatzbereit. Heute war die oberste Befehlshaberin Ursula von der Leyen war zu Besuch und ist zufrieden. Das Sorgenkind habe sich gesund gewachsen. Das ist wichtig für die Auslandseinsätze und auch für das innenpolitische Bild einer gut aufgestellten Bundeswehr. Denn von der Leyen will die Bundeswehr fit machen für den Einsatz im Innern.

  • Präventionsprojekte auf dem Prüfstand

    Präventionsprojekte auf dem Prüfstand

    Nach dem Amoklauf von München und den Attentaten von Würzburg und Ansbach, stellt sich auch die rheinland-pfälzische Landesregierung die Frage, wie man solche Gewalttaten verhindern kann. Eine ministeriumsübergreifende Arbeitsgruppe stellt die landeseigenen Präventions-Projekte für Jugendliche und Zuwanderer jetzt auf den Prüfstand.

  • Protestschwimmen in Boppard

    Protestschwimmen in Boppard

    Viele Städte und Kommunen sind in Rheinland-Pfalz verschuldet – deshalb muss gespart werden. Und unter diesem Sparzwang leiden häufig zuerst öffentliche Einrichtungen wie zum Beispiel Schwimmbäder. Obwohl in Boppard im Mittelrheintal die Kassen aber gut gefüllt sind, ist dort seit 2009 das marode Freibad leer. Und das, obwohl hier eigentlich schon längst ein saniertes Becken stehen sollte. Passiert ist bisher nichts.

  • Weitere Nachrichten im Überblick

    Weitere Nachrichten im Überblick

    Weitere Nachrichten aus Rheinland-Pfalz und Hessen im Überblick.

  • Die „17:30 Sat.1live“-Serie: Faszination Forschung

    Die „17:30 Sat.1live“-Serie: Faszination Forschung

    Wenn wir zu kurz oder schlecht schlafen, fühlen wir uns oft wie gerädert. Obwohl unser Schlaf seit Jahrzehnten erforscht wird, sind immer noch viele Fragen nicht endgültig geklärt: Wie viele Stunden Schlaf brauchen wir wirklich? Und was passiert in dieser Zeit in unserem Gehirn? Wissenschaftler des Max-Planck-Instituts für Hirn-Forschung in Frankfurt wollen helfen, diese Fragen zu klären. Doch dafür beobachten sie nicht den Schlaf von Menschen, sondern den von ganz speziellen Reptilien.