Hessen

  • Im Studio: Condor-Chef Ralf Teckentrup

    Im Studio: Condor-Chef Ralf Teckentrup

    Fluglärm, Jobmotor, Nordwestlandebahn, Terminal 3. Jetzt geht es bei uns um ein Thema, da ist Musik drin. Und laut wird es vor allem, wenn die Fluglärmgegner für sich Partei ergreifen. Für die Zwischentöne sidn wir zuständig. Unser Gast ist der Condor-Chef Ralf Teckentrup. Braucht Frankfurt das Terminal 3?

  • Sportpresseball in Frankfurt

    Sportpresseball in Frankfurt

    So viel Politik war noch nie da, aber die Sportler waren schon in Überzahl. Heißt ja auch Sportpresse- und nicht Politikerball. In der Frankfurter Alten Oper trafen sich Skistar Maria Höfl-Riesch, Weltmeister Bastian Schweinsteiger mit den hessichen Politikern. Auch der Mauerfall vor 25 Jahren war Thema. Aber natürlich war es in erster Linie der Abend des Sports.

  • Richter entscheiden über Bahnstreik

    Richter entscheiden über Bahnstreik

    Der 100 Stunden Streik der Lokführergewerkschaft GDL geht weiter. Das Arbeitsgericht Frankfurt hat in der Nacht den Antrag der Deutschen Bahn abgewiesen. Weniger markige Worte und mehr Kompromissbereitschaft wären jetzt angesagt – im Sinne der Bahnreisenden. Aber das bleibt erst einmal nur ein frommer Wunsch.

  • Ebola-Patient auf dem Weg der Besserung

    Ebola-Patient auf dem Weg der Besserung

    Rund 14000 Menschen haben sich in Westafrika inzwischen mit Ebola angesteckt. Ein Drittel ist inzwischen an den Folgen der Krankheit verstorben. Auch in Leipzig gibt es einen Todesfall, wo ein Uno-Experte trotz ärztlicher Behandlung starb. Deshalb schauen nun alle ins Rhein-Main-Gebiet. Seit rund vier Wochen wird auf der Isolierstation der Frankfurter Universitätsklinik ein Ebola-Patient aus Uganda behandelt.

  • Weitere Nachrichten im Überblick

    Weitere Nachrichten im Überblick

    Weitere Nachrichten aus Rheinland-Pfalz und Hessen im Überblick.

  • 25 Jahre Mauerfall – Zu Gast: Jutta Fleck

    25 Jahre Mauerfall – Zu Gast: Jutta Fleck

    Am Sonntag feiern wir den „Tag der Deutschen Einheit“. Grund für uns mit Jutta Fleck zu sprechen. Sie hat ihre ganz eigene deutsch-deutsche Geschichte. Als die „Frau vom Checkpoint Charlie“ ist sie international bekannt geworden. Heute erzählt sie im Auftag des Landes Hessen vor allen jungen Menschen ihre dramatische Geschichte. Und wir waren an der ehemaligen innerdeutschen Grenze unterwegs, deutsch-deutsche Vergangenheit am Beispiel von Philippsthal und Vacha.

  • Die Bayern kommen!

    Die Bayern kommen!

    Der nächste Gegner der Frankfurter Eintracht ist der FC Bayern München. Am Main herrscht Ausnahmezustand, sportlicher Ausnahmezustand für die Spieler. Aber auch die 50000 Fans müssen Gas geben um pünktlich im Stadion zu sein – es ist Bahnstreik.

  • Andrea Petcovic in den Fusstapfen von Anke Huber

    Andrea Petcovic in den Fusstapfen von Anke Huber

    Unser Darmstädter Tennis Star Andrea Petkovic hat gerade das Grand Prix Turnier in Bulgarien gewonnen – zur perfekten Zeit. Kurz bevor die deutschen Tennis-Damen gegen Tschechien im Fed Cup spielen. Den haben wir zuletzt vor 22 Jahren gewonnen. Damals noch mit Steffi Graf und Anke Huber. Letztere fiebert in Frankenthal dem Turnier entgegen.

  • Die Frankfurter Auschwitzprozesse

    Die Frankfurter Auschwitzprozesse

    Es war der vielleicht wichtigste Strafprozess der deutschen Geschichte. Vor 50 Jahren fand in Frankfurt der Auschwitz-Prozess statt. Nach dem Krieg war das Thema Judenvernichtung in Deutschland einfach totgeschwiegen worden, dann standen die Täter vor Gericht. Ein Film, der jetzt in die Kinos gekommen ist, erzählt die Vorgeschichte des Prozesses. Und weil in Frankfurt gedreht wurde, war auch in Frankfurt Premiere.

  • Bahnstreik trifft auf Unverständnis

    Bahnstreik trifft auf Unverständnis

    Die Zahl des Tages ist 100. 100 Stunden – so lang soll der Bahnstreik insgesamt dauern. Erst war nur der Güterverkehr betroffen, seit heute Nacht sind es wieder alle Bahnreisenden. Der Chef der Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer Claus Weselsky lässt die ganz großen Muskeln spielen. Dabei stellt er seine Gewerkschaft immer mehr aufs Abstellgleis.

  • Fraport trotz Lufthansa-Streiks

    Fraport trotz Lufthansa-Streiks

    Wir kommen jetzt zur größten Arbeitsstätte Deutschlands – zum Frankfurter Flughafen. Auch der hatte in diesem Jahr schon ein paar Mal unter Streiks zu leiden. 3700 Flüge sind durch Lufthansapilotenstreiks ausgefallen. Die Streiks werfen Fraport zwar nicht aus der Bahn, dennoch hat das Konzernergebnis darunter gelitten.

  • Kinder leiden unter Lärm

    Kinder leiden unter Lärm

    Alarm schlagen auch viele Flughafengegner seit Jahren. Sie sehen im Frankfurter Flughafen weniger den so wichtigen Verkehrsknotenpunkt, für sie ist es einfach nur eine Lärmquelle. Behindert er aber auch Kinder und Jugendliche beim lernen?

  • Reiche helfen armen Städten

    Reiche helfen armen Städten

    Der neue kommunale Finanzausgleich in Hessen soll zwar erst 2016 in Kraft treten, sorgt aber jetzt schon für mächtig Ärger. Denn gutverdienende Kommunen sollen in Zukunft stärker zur Kasse gebeten werden. So soll zum Beispiel Frankfurt 62 Millionen Euro mehr abgeben, damit ärmere Kommunen profitieren. „Fair, klar, ausgewogen!“ sagt der hessische Finanzminister und der Rüsselsheimer Oberbürgermeister, einer der Gewinner, natürlich auch.

  • Weitere Nachrichten im Überblick

    Weitere Nachrichten im Überblick

    Weitere Nachrichten aus Rheinland-Pfalz und Hessen im Überblick.

  • EEG-Abgabe belastet Mittelstand

    EEG-Abgabe belastet Mittelstand

    Seit dem Jahr 2000 muss jeder Verbraucher, ob privat oder gewerblich, die sogenannte EEG-Umlage zahlen. Ab dem kommenden Jahr sind das 6,17 Cent pro Kilowattstunde. Damit wird der Ausbau der erneuerbaren Energien gefördert. Doch die EEG-Umlage ist umstritten, den häufig erhalten energieintensive Unternehmen einen Rabatt oder sind ganz befreit. Diese Ausnahmen müssen beibehalten werden, sagen die Unternehmerverbände, denn bei einigen Unternehmen gehe es um die Existenz.