Hessen

  • Bilanz der Wirtschafts- und Infrastrukturbank Hessen

    Bilanz der Wirtschafts- und Infrastrukturbank Hessen

    Hessen ist neben Bayern Existenzgründerland Nr. 1. Nirgendwo sonst werden so viele neue Unternehmen gegründet. Doch wer etwas auf die Beine stellen will, braucht erstmal Geld. An einen Kredit ranzukommen als Einsteiger ist nicht immer ganz leicht. In Hessen gibt es deshalb die Wirtschafts- und Infrastrukturbank des Landes. Die hat gerade Bilanz gezogen. Wo ist das Geld 2013 hingeflossen? Zum Beispiel in diese Glasfabrik in Wolfhagen in Norddeutschland.

  • Weitere Nachrichten für Rheinland-Pfalz und Hessen im Überblick

    Weitere Nachrichten für Rheinland-Pfalz und Hessen im Überblick

  • Kunststoff statt Schrauben

    Kunststoff statt Schrauben

    Bei schwierigen Knochenbrüchen kommen Titanschrauben und Platten zum Einsatz. Der Nachteil: Die müssen oft später wieder herausoperiert werden. Das gehört bald der Vergangenheit an. Wetzlar ist eine der ersten Kliniken in Deutschland, die nach einer neuen Methode operieren. Jetzt kommt Kunststoff statt Schrauben zum Einsatz.

  • Sanierung Hessisches Landesmuseum neigt sich dem Ende zu

    Sanierung Hessisches Landesmuseum neigt sich dem Ende zu

    Seit fast sieben Jahren ist das Hessische Landesmuseum in Darmstadt für Besucher geschlossen. Es wird für rund 70 Millionen Euro umgebaut und saniert. Doch so langsam neigt sich die Sanierungsphase dem Ende zu. Noch in diesem Jahr soll es seine Pforten wieder öffnen – und die ersten Exponate ziehen heimlich schon ein.

  • Wochenbarometer

    Wochenbarometer

    Keine Woche ohne neue Meldungen vom Fughafen Hahn. Während der Flughafen in den finanziellen Abgrund trudelte, scheinen manche Firmen und ihre stillen Teilhaber prächtig verdientt zu haben. Unser Wochenbarometer startet mit dem Hahn im Sinkflug.

  • „Mediasurfer“

    „Mediasurfer“

    „Mediasurfer“ heißt ein Preis, den die hessische Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien jedes Jahr an Kinder und Jugendliche vergibt. Bei dem Wettbewerb geht es um Projekte, bei denen junge Menschen den Umgang mit Medien lernen. Wir waren gestern Nachmittag bei der Preisverleihung in Kassel dabei.

  • Weiter Nachrichten für Rheinland-Pfalz und Hessen im Überblick

    Weiter Nachrichten für Rheinland-Pfalz und Hessen im Überblick

  • Heute zu Gast im Studio: Holger Kind vom BKA in Wiesbaden

    Heute zu Gast im Studio: Holger Kind vom BKA in Wiesbaden

    Im Fall Sebastian Edathy wollen Grüne und Linke in Berlin einen Untersuchungsausschuss beantragen. Der SPD-Politiker steht im Verdacht, sich kinderpornografisches Material beschafft zu haben. Doch unabhängig von diesem Fall bleibt die Bekämpfung von Kinderpornografie und sexuellem Kindesmissbrauch für die Ermittler eine schwierige Aufgabe. Rund 40.000 Fälle gibt es pro Jahr in Deutschland. Bei uns ist dazu gleich ein Experte des Bundeskriminalamtes. Was bedeutet das eigentlich für Menschen, die sich tagtäglich mit dieser Form von Verbrechen auseinandersetzen müssen, wie schaffen sie es, diesen nervenzehrenden Job auszuhalten? Wir haben nachgefragt bei einer Staatsanwältin in Frankfurt.

  • FSV Frankfurt : Sandhausen

    FSV Frankfurt : Sandhausen

    Einen Punkt aus den letzten vier Spielen und drei Niederlagen in Folge. Das ist die aktuelle Bilanz des FSV Frankfurt in der zweiten Fußball-Bundesliga. Die Folge: Im Umfeld des Vereins ist wieder häufiger das Wort „Abstiegsgefahr“ zu hören – obwohl der Klassenerhalt doch eigentlich längst gesichert sein sollte.

  • John Degenkolb

    John Degenkolb

    Das Radrennen „Paris-Roubaix“ ist eines der berühmtesten und klassischen Ein-Tages-Rennen im Radsport. Am kommenden Sonntag ist es wieder soweit – dann messen sich zahlreiche Profis auf der etwas 250 km langen Strecke. Einer von ihnen wird John Degenkolb sein. Der Wahl-Frankfurter zählt das Event zu seinen persönlichen Höhepunkten der Frühjahres-Saison. Dafür trainiert er unermüdlich.

  • Weitere Nachrichten aus Rheinland-Pfalz und Hessen im Überblick

    Weitere Nachrichten aus Rheinland-Pfalz und Hessen im Überblick

  • „Die Göttliche Komödie“

    „Die Göttliche Komödie“

    Ein ganzes Jahr hat das Museum für Moderne Kunst in Frankfurt seine neue Ausstellung „Die Göttliche Komödie“ vorbereitet. Auf 4500 Quadratmetern – also fast im gesamten Museum – werden die Werke 50 verschiedener afrikanischer Gegenwartskünstler ausgestellt. Alle Werke beschäftigen sich mit dem Jenseits und dem Leben nach dem Tod. Wir sind die Reise durch die Welten angetreten.

  • Datenschutzbericht 2013 vorgestellt

    Datenschutzbericht 2013 vorgestellt

    Viele Datenschützer hatten heute allen Grund zur Freude, denn der Europäische Gerichtshof hat das EU-Gesetz zur Vorratsdatenspeicherung gekippt. Das heißt, ihre und meine Telefon- und Internetdaten dürfen nicht über einen längeren Zeitraum gespeichert werden. Auch wenn das der Polizei helfen könnten, schwere Verbrechen aufzuklären. Und der Datzenschutz war heute auch in Wiesbaden ein Thema, wo der hessische Datenschutzbeauftragte seinen Bericht für das Jahr 2013 vorstellte.

  • Großeinsatz für die Frankfurter Feuerwehr

    Großeinsatz für die Frankfurter Feuerwehr

    Vergangene Nacht hat in Frankfurt ein neunstöckiges Wohnhaus gebrannt. Die Feuerwehr rückte zum Großeinsatz aus, denn das Haus musste evakuiert werden. 20 Menschen wurden vor den Flammen gerettet. Dennoch wurden mehrere Bewohner bei dem Brand verletzt.

  • ICE-Simulator

    ICE-Simulator

    Rund 20.000 Lokführer gibt es in Deutschland. Ihre Leistungsfähigkeit wird mindestens einmal im Jahr in einem Simulator überprüft. Eine andere Möglichkeit zum Üben und zur Kontrolle gibt es nicht. Insgesamt 17 Simulatoren gibt es in Deutschland. Gleich fünf davon stehen in Fulda.