Rheinland-Pfalz

  • Ein Jahr danach: Das Mainzer Stellwerk

    Ein Jahr danach: Das Mainzer Stellwerk

    Vor einem Jahr sorgte der Mainzer Hauptbahnhof bundesweit für Schlagzeilen. Über Wochen war Mainz vom Zugverkehr abgehängt. Der Grund: Personalmangel im Stellwerk. Ein Ärgernis, das sich nicht wiederholen sollte, so das Versprechen der Bahn. Die Bahngewerkschaft hat sich dazu nun zu Wort gemeldet.

  • Techno-Szene feiert im Hunsrück

    Techno-Szene feiert im Hunsrück

    Alles begann vor 20 Jahren. Am Wochenende wurde im Hunsrück ordentlich Geburtstag gefeiert. Zur Party kamen rekordverdächtige 72.000 Besucher. Zu bestaunen gab es mehr als 300 DJ’s und Live-Acts aus über 25 Ländern auf 23 Floors.

  • Das Sommerinterview mit Julia Klöckner

    Das Sommerinterview mit Julia Klöckner

    Das Sommerinterview mit der rheinland-pfälzischen CDU-Landesvorsitzenden und stellvertretenden Bundesvorsitzenden ihrer Partei. Im Gespräch mit Moderator Markus Appelmann verrät sie uns, was sie der Kanzlerin zum 60. Geburtstag als ganz persönliches Geschenk aus Rheinland-Pfalz mit gebracht hat.  Aber es geht auch um die politischen Baustellen im Land. Was ist in Zweibrücken in Sachen Flughafen aus ihrer Sicht falsch gelaufen und hätte sie die Arbeitsplätze retten können? Kommt die Maut oder kommt sie nicht. Julia Klöckner hat den Koalitionsvertrag mit der Maut in Berlin verhandelt. Selbst CSU Minister fordern nun Ausnahmen für Grenzregionen. Schließt sie sich dieser Forderung an? Was hätte Julia Klöckner bei den Themen Energiewende und Inklusion anders gemacht? Das „17:30 SAT.1 LIVE“-Sommerinterview mit Julia Klöckner.      

  • Weitere Nachrichten im Überblick

    Weitere Nachrichten im Überblick

    Weitere Nachrichten aus Rheinland-Pfalz und Hessen im Überblick.

  • Der Hafen in Andernach

    Der Hafen in Andernach

    Bereits zu Zeiten der Römer wurde der Rheinhafen Andernach genutzt, um Steine per Schiff auf dem Rhein zu transportieren. Mit mehr als 2000 Jahren blickt der Hafen daher auf eine traditionsreiche Geschichte zurück. Doch auch ganz aktuell lohnt es sich, einen Blick auf den Haften zu werfen, denn er ist nach Ludwigshafen der zweitgrößte Güterumschlagplatz in Rheinland-Pfalz

  • 20 Jahre Technofestival „Nature One“

    20 Jahre Technofestival „Nature One“

    Dass die Technofreaks mal auf „Rock am Ring“-Spuren unterwegs sind, hätte man am Anfang des Festivals wohl nicht gedacht. Zumindest die Besucherzahlen sind auf Ring-Niveau. Über 70.000 Techno-Fans werden zum zweitgrößten Festival in Rheinland-Pfalz am Wochenende erwartet. 20er Geburtstag wird gefeiert. Mittlerweile ist das Festival also erwachsen geworden und die ehemalige Raketenbasis bei Kastellaun platzt aus allen Nähten.

  • Heftige Unwetter in Rheinland-Pfalz und Hessen

    Heftige Unwetter in Rheinland-Pfalz und Hessen

    Das war eine unruhige Nacht für die 10 Millionen Menschen bei uns in Hessen und Rheinland-Pfalz. Vor allem aber für die Feuerwehren. In Gerbach im Donnersbergkreis musste ein Campingplatz evakuiert werden. Mehrere Dutzend vollgelaufene Keller in Freinsheim und Frankenthal in der Pfalz oder auch im Rheinland bei Mülheim-Kärlich. Rüber nach Hessen. Dort sind 92 Flüge am Frankfurter Flughafen gestrichen worden. Auf der A66 bei Wiesbaden lösten sich sogar Brocken aus der Fahrbahn. Besonders heftig war das Unwetter rund um Limburg.

  • Zukunftskonzept für den Hunsrück

    Zukunftskonzept für den Hunsrück

    Wirtschaftsministerin Eveline Lemke war vor kurzem zum Sommerinterview bei uns. Sie hofft auf ein gutes Signal aus Brüssel für den Flughafen Hahn im Hunsrück, um den Verkauf des Airports voranzutreiben. Heute ging es der Ministerin wieder um den Hunsrück. Es soll ein Zukunftskonzept für die Region geben, aber nicht von ihr. Eines ist jetzt schon klar: Die Ideen sollen sich nicht allein auf den Flughafen stützen.

  • Weitere Nachrichten im Überblick

    Weitere Nachrichten im Überblick

    Weitere Nachrichten aus Rheinland-Pfalz und Hessen im Überblick.

  • Demo am Flughafen Zweibruecken

    Montagsdemos am Flughafen kennen wir schon – aber nicht an diesem Airport. Und vor allem ist die Demonstration in Zweibrücken – anders als in Frankfurt – FÜR den Flughafen. Der erste Schock und die Trauer sind überwunden. Jetzt sind die Beschäftigten des Zweibrücker Flughafens vor allem eins: wütend! Und diese Wut wollten sie loswerden.

  • Wie groß ist der Azubi-Mangel?

    Wie groß ist der Azubi-Mangel?

    Stellen Sie sich vor, dass Ausbildungsjahr beginnt – und kein Azubi geht hin. Zumindest in einigen Berufen, wie Schmied, Bäcker oder Tischler – sieht es so aus. Heutzutage entscheiden sich immer weniger Jugendliche für eine Ausbildung im Handwerk. Diese Meldungen bekommen wir immer wieder. Wie groß ist der Azubi-Mangel aber tatsächlich? Wir haben uns jetzt zum Start des Ausbildungsjahres umgeschaut und haben auch einen Lehrling begleitet.

  • Weitere Nachrichten im Überblick

    Weitere Nachrichten im Überblick

    Weitere Nachrichten aus Rheinland-Pfalz und Hessen im Überblick.

  • Vorstandsvorsitzende der Mainzer Uniklinik, Prof. Babette Simon, zu Gast im Studio

    Vorstandsvorsitzende der Mainzer Uniklinik, Prof. Babette Simon, zu Gast im Studio

    Die Mainzer Uniklinik ist die einzige deutschlandweit, die von einer Frau geführt wird. Seit April ist Prof. Babette Simon die neue Vorstandsvorsitzende und sie hat kein leichtes Amt. Einerseits muss sie Versorgungssicherheit bieten, andererseits muss die Wirtschaftlichkeit stimmen. Gleich ist sie hier zu Gast bei mir im Studio. Aber zuerst schauen wir uns die Situation an der Uniklinik einmal an.

  • Ballonfahrerin Dolores „Dolly“ Deimling

    Ballonfahrerin Dolores „Dolly“ Deimling

    „Baroness Dolores- Eroberin der Lüfte und Bezwingerin des fauchenden Drachen zwischen Freinsheim und Grünstadt“ – das ist der offizielle Titel von Dolores Deimling, wenn sie mit ihrem Heißluftballon in die Luft steigt. Dolores Deimling ist eine der besten Ballonfahrerinnen Deutschland. Derzeit trainiert sie für die Weltmeisterschaft in Polen und wir waren dabei.

  • Keiner ohne Abschluss

    Keiner ohne Abschluss

    Wer in der Schule hinterherhängt, dem fehlt oft die berufliche Perspektive. Die rheinland-pfälzische Landesregierung versucht auch diese Schüler zu unterstützen und hat das Projekt „Keine(r) ohne Abschluss“, kurz KoA, an Realschulen ins Leben gerufen. Nach mittlerweile fünf Jahren hat die Bildungsministerin Doris Ahnen heute Bilanz gezogen