Zweieinhalb Jahre Haft für tödlichen Verkehrsunfall

Zwei Tote, ein Verletzter und viele Fragezeichen. Warum ist vor knapp über einem Jahr auf einer Bundesstraße an der Mosel eine Frau plötzlich in den Gegenverkehr gefahren? Der Vorwurf: Die Unfallverursacherin hat den Wagen absichtlich in den Gegenverkehr gelenkt. Die Anklage: Mord. Heute ist dazu das Urteil vor dem Landgericht Trier gefallen – zuvor ein Blick zurück.

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Archiv. Archiv

Zurück