Terrorverdächtiger in Gießen vor Gericht

Im März wurde Mohammed L. bei einer Routinekontrolle am Hauptbahnhof in Gießen festgenommen. Er hatte keine Einreiserlaubnis für den Schengen-Raum. Er geriet unter Terrorverdacht, da er aus Brüssel gekommen war. Außerdem soll er Kontakt zum Umfeld der Attentäter von Brüssel gehabt und verdächtige SMS erhalten haben. Nun muss er sich vor dem Gießener Amtsgericht verantworten.

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Archiv. Archiv

Zurück