Kandel trauert um Mia

Seit dem 27. Dezember ist in der pfälzischen Gemeinde Kandel nichts mehr, wie es war. Ein mutmaßlich 15-jähriger Asylbewerber aus Afghanistan steht unter Verdacht, an diesem Tag seine gleichaltrige Ex-Freundin in einem Drogeriemarkt erstochen zu haben. Die Beziehungstat löste eine heftige politische Debatte aus, die zuständigen Behörden streiten sich, der Bürgermeister der Verbandsgemeinde erhielt Droh-Mails. Doch heute stand in Kandel ausschließlich MIA im Vordergrund. Das 15 jährige Mädchen, das sein Leben verloren hat. Angehörige, Bürger und Politiker haben heute in einem Trauer-Gottesdienst von Mia Abschied genommen.

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Archiv. Archiv

Zurück