Unwetter geht über Rüsselsheim nieder

Das Wetter macht uns diesen Sommer extrem zu schaffen. Lange Zeit ist es heiß und viel zu trocken, und wenn es dann regnet, dann schlagartig viel zu viel. So wie in Rüsselsheim gestern Nacht: Dort war die Feuerwehr bei einem Unwetter die ganze Nacht im Dauereinsatz.

Gestern Abend im südhessischen Rüsselsheim: Autos kommen kaum noch durch die überfluteten Straßen. Mehr als 70 Keller laufen voll, auch Geschäfte werden überschwemmt. Mehrere Unterführungen müssen gesperrt werden. Über 50 Einsatzkräfte sind bis spät in die Nacht im Einsatz, um die vollgelaufenen Keller auszupumpen und sich vor dort lauernden Gefahren zu schützen.
Florian Kämpfer, Einsatzleitdienst Feuerwehr Rüsselsheim
„Sind zum Beispiel Keller vollgelaufen, hat das Wasser irgendwie Berührung bekommen mit irgendwelchen spannungsführenden Teilen? Kann ich dort erstmal sicher tätig werden, bevor ich anfange, meine Einsatzkräfte loszuschicken?“
Verletzt wird zum Glück niemand.
Bis zu 30 Liter kommen pro Quadratmeter runter, obendrein verschlimmert Hagel die Situation: Hagelkörner verstopfen Gullys und bringen das Wasser zum Überlaufen. Für viele Anwohner ein Schock.
Erwin Fleischmann, Anwohner
„Das ist wie ein Sturzbach in den Keller rein, durch die Tür. Ich musste schleunigst raus. Kühlschrank, Waschmaschine, alle ist umgefallen und hochgeschwommen. Es ist alles kaputt und steht alles unter Wasser.“
Während der entstandene Sachschaden noch nicht abgeschätzt werden kann, gibt es bereits die nächsten Unwetterwarnungen. Die Rüsselsheimer Feuerwehr sieht sich aber gewappnet.
Florian Kämpfer, Einsatzleitdienst Feuerwehr Rüsselsheim
„Also, wir sind da sehr gut vorbereitet, wir haben Zugriff auf die Daten des Deutschen Wetterdienstes. Wir gehen im Vorfeld dazu über, dass wir irgendwann sagen: Okay, wir wissen jetzt, es kommt ein Unwetter. Wir stellen dann unsere Feuerwehreinsatzzentrale dahingehend um, dass wir den Unwettermodus fahren. Das heißt, die Einsatzzentrale wird personell verstärkt.“
In Rüsselsheim wären dann mehr als 50 Feuerwehrleute permanent in Alarmbereitschaft. Am Tag nach der Katastrophennacht können die Autos wieder ungehindert durch Rüsselsheim fahren, doch das könnte sich schnell wieder ändern. Für die kommenden Tage sind in Hessen erneut Niederschläge bis zu 30 Liter pro Quadratmeter angekündigt. Dann könnte es auch in Rüsselsheim schnell wieder so aussehen.