Forscher blicken auf fünf Millionen Jahre Klimawandel

Löss ist der gelbliche Staub, den der Wind über die Jahre an Klippen und Felsen überall auf der Welt abgelagert hat. Für viele mag das aussehen wie ganz normaler Dreck, für Klimaforscher allerdings ist Löss eine wichtige Informationsquelle, um den Klimawandel zu verstehen. Ein Team aus Mainz hat sich auf der Suche nach aktuellen Erkenntnissen an einen der abgelegensten Orte der Welt begeben.