Wirtschaft

  • Lufthansa will Condor kaufen

    Lufthansa will Condor kaufen

    Bei der Hauptversammlung der Lufthansa hat Vorstands-Chef Carsten Spohr heute Interesse gezeigt, die Fluglinie Condor mit Sitz in Frankfurt komplett zu übernehmen. Er habe dem britischen Eigentümer Thomas Cook ein entsprechendes Angebot geschickt.

  • Speditionen suchen Fahrer

    Speditionen suchen Fahrer

    Sie waren einmal die Könige der Straße, doch die Zeit der Trucker-Herrlichkeit ist vorbei. Die Transport-Branche sucht händeringend Lkw-Fahrer. 45.000 Fahrer sollen laut Fachverband Güterkraftverkehr in Deutschland fehlen.

  • Saisonarbeiter verzweifelt gesucht

    Saisonarbeiter verzweifelt gesucht

    Normalerweise bestimmt das Wetter, wann Obst und Gemüse vom Feld kommt. In diesem Jahr ist es der Mensch. Oder besser gesagt: Jene Menschen, die nicht da sind. Den Landwirten bei uns fehlen immer häufiger Erntehelfer. Saisonarbeiter besonders aus den Nachbarländern werden immer rarer.

  • Grundsteinlegung am Terminal 3 des Frankfurter Flugahfens

    Grundsteinlegung am Terminal 3 des Frankfurter Flugahfens

    Es ist eine der größten privat finanzierten Baustellen Europas: Im Süden des Frankfurter Flughafens entsteht das dritte Terminal. 21 Millionen Reisende sollen hier in Zukunft jedes Jahr abgefertigt werden. Heute wurde der Grundstein für das Terminal gelegt, viel Prominenz war gekommen, nur Hessens Verkehrsminister, der blieb der Veranstaltung fern.

  • Merck übernimmt Versum

    Merck übernimmt Versum

    Knapp 9.000 Menschen arbeiten beim Chemie- und Pharma-Konzern Merck in Darmstadt. Und die dürften heute interessiert zur jährlichen Hauptversammlung des Konzerns geblickt haben. Denn Merck hat in den vergangenen Tagen Schlagzeilen gemacht. Für 5,8 Milliarden Euro will Merck ein Unternehmen aus den USA übernehmen.

  • Serie Industrie 4.0 – Fahrerloses Transportsystem

    Serie Industrie 4.0 – Fahrerloses Transportsystem

    Wir machen weiter mit unserer Serie über Industrie 4.0 – heute mit dem Aluminium-Produzenten Aleris aus Koblenz. Zu den Kunden der Rheinland-Pfälzer gehören unter anderem die beiden weltweit größten Flugzeughersteller Boeing und Airbus. Für ihre Maschinen brauchen die Luftfahrt-Riesen immer mehr Aluminium aus dem Koblenzer Werk. Um da noch hinterher zu kommen, helfen im Unternehmen autonom fahrende Transportsysteme.

  • Banken-Fusion geplatzt

    Banken-Fusion geplatzt

    Die Meldung hat sich heute Vormittag in Frankfurt wie ein Lauffeuer verbreitet: Die Deutsche Bank und die Commerzbank haben ihre Gespräche über eine mögliche Fusion abgebrochen. Damit ist der Plan von Bundesfinanzminister Olaf Scholz, einen neuen nationalen Bank-Champion zu schaffen, auf absehbare Zeit gescheitert.

  • Digitale Landwirtschaft

    Digitale Landwirtschaft

    Egal ob beim Bäcker, beim Metzger oder beim Schreiner – auch in den traditionellen Berufen ist der Umgang mit moderner Computer-Technik nicht mehr wegzudenken. Gleiches gilt auch für die Landwirtschaft. Auf Forschungsfeldern der Uni Gießen testet man deshalb, was mit Digitalisierung in der Landwirtschaft zukünftig alles möglich ist. Die neue hessische Digitalministerin Kristina Sinemus hat sich davon heute ein Bild gemacht.

  • Widerstand gegen Bankenfusion

    Widerstand gegen Bankenfusion

    Noch immer haben Deutsche Bank und Commerzbank ihre Sondierungs-Gespräche über eine mögliche Fusion nicht abgeschlossen. Ursprünglich war im Frankfurter Finanzviertel erwartet worden, dass die Vorstände noch vor Ostern entscheiden, ob sie konkrete Verhandlungen über einen Zusammenschluss beginnen. Doch bei Bankmitarbeitern und Aktionären regt sich Widerstand.

  • Cobots – Mensch und Maschine Hand in Hand

    Cobots – Mensch und Maschine Hand in Hand

    Und jetzt kommen wir zu unserer aktuellen Serie rund um das Thema: Industrie 4.0! Darunter verstehen Firmen die Digitalisierung aller Geschäfts-Prozesse. In manchen Unternehmen erledigen heutzutage zum Beispiel Roboter jene Aufgaben, die früher Menschen erledigten. Das heißt allerdings nicht zwangsläufig, dass die menschliche Arbeit komplett ersetzt wird. Eine neue Robotergeneration, die sogenannten „Cobots“ ist speziell für die Zusammenarbeit mit den menschlichen Kollegen entwickelt. So auch im Continental-Werk im hessischen Babenhausen. Dort arbeiten Mensch und Maschine Hand in Hand.

  • Boehringer Ingelheim legt Jahresbilanz vor

    Boehringer Ingelheim legt Jahresbilanz vor

    Jetzt geht’s bei uns um das größte Familienunternehmen in Rheinland-Pfalz: der Pharmariese Boehringer Ingelheim. 47.000 Mitarbeiter beschäftigt Boehringer weltweit – knapp 15.000 sind es bei uns. Und nicht nur die haben heute auf die aktuellen Geschäftszahlen des Pharmakonzerns geschaut.

  • Gateway Gardens wächst heran

    Gateway Gardens wächst heran

    Im Süden von Frankfurt – direkt neben dem Flughafen – ist in den vergangenen Jahren ein ganz neuer Stadtteil entstanden. Gateway Gardens bietet zwar keinen Wohnraum, aber bis zu 18.000 Arbeitsplätze. Ein wichtiger Schritt für die Entwicklung von Gateway Gardens wird der Anschluss an die S-Bahn. Heute hat Hessen Verkehrsminister die Baustelle besucht und dabei wurde deutlich: Noch in diesem Jahr fährt die Bahn.

  • Der Präsident der Vereinigung der hessischen Unternehmerverbände zu Industrie 4.0

    Der Präsident der Vereinigung der hessischen Unternehmerverbände zu Industrie 4.0

    Viele Experten sagen, die Wirtschaft befinde sich derzeit in der vierten industriellen Revolution. Die erste startete im 18. Jahrhundert mit der Erfindung der Dampfmaschine. Es folgte die Fließbandproduktion, dann die digitale Revolution durch den Computer. Jetzt rüstet sich die Wirtschaft für „Industrie 4.0“, bei der sämtliche Informations- und Kommunikationstechniken miteinander verzahnt werden. Das geschieht natürlich auch in hessischen und rheinland-pfälzischen Unternehmen. Der erste Teil unserer neuen Serie führt uns in den hessischen Lahn-Dill-Kreis nach Dillenburg, zu einer Firma, die alle industriellen Fortschritte miterlebt hat und nach wie vor ganz vorne mitmischt.

  • Taxifahrer protestieren gegen Uber-Fahrdienst

    Taxifahrer protestieren gegen Uber-Fahrdienst

    Die Wut ist groß bei den Taxifahrern in Hessen und Rheinland-Pfalz. Es geht um ein geplantes Gesetz, dass Mietwagenfirmen wie Uber mehr Rechte einräumen soll. Viele Taxifahrer sehren sich dadurch in ihrer Existenz bedroht und haben in ganz Deutschland zu Protesten aufgerufen. Auch in Wiesbaden machten die Taxifahrer lautstark ihrem Ärger Luft.

  • „Start IT“ Perspektiven in der IT-Branche

    „Start IT“ Perspektiven in der IT-Branche

    Die IT-Branche boomt und dennoch sind deutschlandweit ca. 55.000 Stellen nicht besetzt. Dagegen steht, dass in Hessen derzeit rund 15.000 Jugendliche zwischen 15 und 25 Jahren arbeitslos gemeldet sind. An dieser Stelle versucht eine Organisation namens „Joblinge“ anzusetzen und mit ihrem Projekt „Start IT“ arbeitslose Jugendliche in die Branche zu vermitteln.