Wirtschaft

  • Einschränkungen treffen die Wirtschaft hart

    Einschränkungen treffen die Wirtschaft hart

    Die Verlängerung des Lockdowns trifft einmal mehr Restaurantbesitzer, Ladeninhaber oder Fitnessstudiobetreiber. Für sie ist immer noch kein Licht am Ende des Tunnels in Sicht. Bis zum 31. Januar gelten die neuen Maßnahmen mindestens. Dann werden sie schon ein Vierteljahr keine Gäste und Kunden mehr empfangen haben.

  • Auch ein Jahr danach sorgt die Bonpflicht für Ärger

    Auch ein Jahr danach sorgt die Bonpflicht für Ärger

    Erinnern Sie sich noch an das Aufreger-Thema vor einem Jahr, die Bonpflicht. Seit Januar 2020 sind alle Händler und Dienstleister in Deutschland verpflichtet, zu jedem Kauf einen Kassenzettel auszugeben. Heute, ein Jahr danach, ist das Thema in der Öffentlichkeit kaum noch präsent. Und doch sorgt es noch immer für Ärger.

  • Zweiter Teil des Jahresrückblicks 2020

    Zweiter Teil des Jahresrückblicks 2020

    Wir blicken zurück auf das zweite Halbjahr 2020, das – wie das erste Halbjahr – vor allem von der Corona-Pandemie geprägt war. Aber es gab auch wichtige Ereignisse, die nichts mit der lebensgefährlichen Krankheit zu tun hatten.

  • Der 17:30 SAT.1-LIVE-Jahresrückblick

    Der 17:30 SAT.1-LIVE-Jahresrückblick

    Das Corona-Jahr: Vermutlich noch viele, viele Jahre werden wir uns an 2020 zurückerinnern. Wir blicken heute und morgen auf das fast vergangene Jahr zurück. Uns war wichtig, dass auch Themen neben Corona im Rückblick für Hessen und Rheinland-Pfalz eine Rolle spielen.

  • Die Angst vor dem harten Brexit

    Die Angst vor dem harten Brexit

    Der Austritt Großbritanniens aus der Europäischen Union – schon seit Januar ist er Fakt, aber wie die künftigen Handelsbeziehungen aussehen entscheidet sich in den nächsten Tagen. Denn bis zum Jahresende gilt noch eine Übergangsfrist für beide Seiten, in der die alten Regeln gelten. Und dann?

  • Der letzte Tag vor dem Lockdown

    Der letzte Tag vor dem Lockdown

    Es ist der Schlussspurt vor dem Lockdown. Nur noch heute können Weihnachtsgeschenke gekauft werden, dann geht nichts mehr. Mindestens bis zum 10. Januar bleiben nur noch Geschäfte geöffnet, die den täglichen Bedarf decken. Stürmen heute die Geschenkejäger die Innenstädte? Wir haben uns vor Ort umgeschaut.

  • Lockdown ab Mittwoch – Reaktionen aus Hessen und Rheinland-Pfalz

    Lockdown ab Mittwoch – Reaktionen aus Hessen und Rheinland-Pfalz

    Nach den Restaurant- und Ladenschließungen im Frühjahr steuert Deutschland jetzt auf den zweiten harten Lockdown zu – und das Ende ist noch nicht abzusehen, denn schon jetzt kann die Politik nicht absehen, ob sie das gesellschaftliche Leben nach dem 10. Januar wieder hochfahren kann. Genau diese Perspektivlosigkeit ist es, die vielen Betroffenen in Hessen und Rheinland-Pfalz große Probleme bereitet.

  • Lockdown ab Mittwoch – Weitere Meinungen aus der Redaktion

    Lockdown ab Mittwoch – Weitere Meinungen aus der Redaktion

    Ab Mittwoch wird das Land heruntergefahren. Deutschland geht in einen harten Lockdown. Meinungen dazu aus unserer 17:30-Redaktion. David Rischke: Der Lockdown light ist tot. Lang lebe der harte Lockdown. Endlich möchte man sagen. Nachdem die Fallzahlen immer neue Rekorde verzeichneten, hat sich die Politik nun also doch dazu durchgerungen, das öffentliche Leben genauso herunterzufahren, wie bereits im April. Schade, dass diese Einsicht erst jetzt gereift ist. Sechs Wochen zu spät. Mit dem Lockdown light seit Anfang November wurde wertvolle Zeit verspielt, gegen den Rat vieler Experten. Sogar Wirtschaftsverbände hatten Ende Oktober einen harten Lockdown gefordert. Stattdessen präsentierte die Politik nichts Halbes und nichts Ganzes. Anstatt die Gesundheit der Bevölkerung an erste Stelle zu stellen, wie es sich für Regierungen gehört, wurde Ende Oktober ein unheilvoller Lockdown light verordnet, der mehr Verwirrung stiftete, als die Fallzahlen zu senken. Es ist zu begrüßen, wenn jetzt endlich bundesweit hoffentlich auch einheitlich gehandelt wird. Allerdings: Die Bevölkerung braucht jetzt ausdauernd klare Ansagen und klare Regeln. Außerdem eine Krisen-Kommunikation, wie es nach diesem Lockdown weitergeht. Denn so ehrlich müssen wir zu uns sein: Bleiben die Zahlen weiterhin hoch oder steigen sogar, könnten die Maßnahmen verlängert oder  weiter verschärft werden. Zum Schutze aller. Marco Riehl: Wer schützt die Alten? Ein neuer Lockdown war unvermeidbar. Wir haben in den vergangenen Wochen zu viel Zeit mit halbgaren Methoden verplempert, jetzt musste ein Kahlschlag her. Doch schützt ein erneuter Lockdown diejenigen, die am meisten Schutz benötigen? Ich rede von Alten, Kranken, Risikopatienten. Bei diesem Teil der Bevölkerung konnte, allen Einschränkungen zum Trotz, der exponentielle Infektionsanstieg seit dem Beginn der zweiten Welle nie wirklich gestoppt werden. Mit dem erneuten Lockdown ist noch mehr Solidarität von uns allen gefragt. Die meisten von uns sind dazu bereit. Doch sämtlicher Verzicht hat dem gefährdeten Teil unserer Bevölkerung zuletzt nicht geholfen. Deshalb befürchte ich, […]

  • Corona-Aktionen: „Leere Stühle“ in Koblenz und Drive In-Weihnachtsmarkt in Fachbach

    Corona-Aktionen: „Leere Stühle“ in Koblenz und Drive In-Weihnachtsmarkt in Fachbach

    Restaurants geschlossen, Events abgesagt, Einnahmen brechen weg. “Wie ist der Plan?”, fragen sich Gastronomen, Schausteller und viele andere. Das Gastronomie-Bündnis “Leere Stühle” baute heute in Koblenz symbolisch ein großes Fragezeichen aus Stühlen auf, umgeben von Grablichtern. Viele bunte Lichter gibt es seit heute dagegen in Fachbach an der Lahn. Dort wurde heute Nachmittag Deutschlands womöglich größter Drive-In-Weihnachtsmarkt eröffnet.

  • Weitere Nachrichten im Überblick

    Weitere Nachrichten im Überblick

    Weitere Nachrichten aus Rheinland-Pfalz und Hessen im Überblick.

  • Phosphordünger aus Klärschlamm

    Phosphordünger aus Klärschlamm

    Innovationen mit Steuergeldern fördern und hinterher nicht nutzen. Das macht eigentlich keinen Sinn. Doch genau das passiert gerade bei einer Kläranlage in Unkel.

  • Neue Jobs durch Maskenproduktion

    Neue Jobs durch Maskenproduktion

    Wegen der Corona-Pandemie werden auch in Hessen und Rheinland-Pfalz jede Menge Schutzmasken gebraucht. Davon profitiert unter anderem die Firma Skylotec im rheinland-pfälzischen Neuwied.

  • Weitere Nachrichten im Überblick

    Weitere Nachrichten im Überblick

    Weitere Nachrichten aus Rheinland-Pfalz und Hessen im Überblick.

  • Gefährdet neues Glücksspielgesetz Arbeitsplätze?

    Gefährdet neues Glücksspielgesetz Arbeitsplätze?

    Für viele ist das Spielen, ob Lotto oder am Automaten, ein netter Spaß. Für andere wird das Glücksspiel allerdings zur Sucht. Deshalb hat die Politik die Regeln für das Glücksspiel in der Vergangenheit immer wieder verschärft. In Rheinland-Pfalz soll ab Mitte nächsten Jahres ein neues Glücksspielgesetz gelten. Betreiber von Spielhallen fürchten dadurch Ladenschließungen. Viele Angestellte bangen um ihre Job.

  • Neues Kaufhauskonzept soll Innenstadt beleben

    Neues Kaufhauskonzept soll Innenstadt beleben

    Immer wieder haben wir in unserer Sendung über die Schließungen von Karstadt- und Kaufhof-Filialen gesprochen. Das Problem für die betroffenen Städte. Ein riesen Kaufhaus, mitten in der City, steht leer. Nicht gerade einladend. Das dachten sich auch ein paar Mainzer Geschäftsleute. Und so entstand das Projekt LULU. Wir haben heute am Eröffnungstag geschaut, was dahintersteckt.