Technik

  • Gefährliches Internet

    Gefährliches Internet

    Der neueste Computervirus heißt Locky. Er kommt in Form einer Email. Wenn Sie auf den Anhang klicken ist ihr Computer schon infiziert. Einfaches Spiel für Cyberkriminelle. Warum soll es den Landesbehörden in Hessen besser gehen. Denen machen Cyberkrimnelle immer öfter zu schaffen. Der Innenminister will jetzt für mehr IT-Schutz sorgen. Und was macht man da? Einen Cybersicherheitsgipfel in Frankfurt.

  • Safer Internet Day gegen Datenklau

    Safer Internet Day gegen Datenklau

    Kennen Sie schon die neueste Masche von Online-Betrügern: Die Gefahr aus der Dropbox. Erst mal zur Erklärung. Dropbox ist ein Online-Speicherdienst. Dort können zum Beispiel Bilder gespeichert werden. Sie bekommen eine Mail, ganz persönlich aufgemacht: Schau´ Dir mal die Urlaubsbilder an. Ein Klick auf den Link startet den Download der schädlichen Software, installiert diese im Hintergrund und ab dann wird ihr Computer überwacht. So bunt wie das Internet, so vielfältig sind die Gefahren im Netz. Darauf soll der heutige Safer Internet Day einmal im Jahr hinweisen.

  • Fernwärme unter dem Main

    Fernwärme unter dem Main

    Ein Tunnel unter dem Main soll das gesamte Fernwärmenetz von Frankfurt zusammenschließen. Für den Energieversorger Mainova eine Mammutaufgabe. Wir gehen jetzt mit Ihnen auf Tauchstation. So viel vorweg: Schillernde Tiefseefische sehen die Industrietaucher nicht.

  • Fraport-Medientreff 2015

    Fraport-Medientreff 2015

    Sie haben Feierabend und hängen im Stadtverkehr fest. Wie schön wäre es da zu sagen: Auto fahr´ bitte selbst. Und dazu kommt über das Smartphone noch die genaue Info, wie viel später Sie Zuhause ankommen, damit das Essen nicht kalt wird. Die Technik von morgen war jetzt schon Thema auf dem FRA Medientreff – eine Veranstaltung des Flughafenbetreibers Fraport und der hessischen Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien in Kassel.

  • Technik-Museum zeigt britische Automobilkunst

    Technik-Museum zeigt britische Automobilkunst

    Baked Beans zum Frühstück und Fish and Chips am Abend. Das ist very british und –ganz ehrlich- weniger mein Geschmack. Wenn es dann um britische Autos geht, dann bin ich schon eher Feuer und Flamme. Jaguar, Bentley oder Mini sind eben auch very british. Die schönsten Autos der Insel gibt es jetzt im Technik Museum in Speyer zu bestaunen.

  • Studie zum Frankfurter Flughafen

    Studie zum Frankfurter Flughafen

    Der Frankfurter Flughafen ist wichtig für die Region. Dennoch genießt er bei weitem nicht nur Sympathien. Seit Jahren demonstrieren empörte Bürger gegen seine Erweiterung und für MEHR Ruhe in der Nacht. Heute hat der Flughafenbetreiber Fraport eine repräsentative Studie veröffentlicht, für die erstmals Bürger, die direkt an den Flugrouten leben, befragt wurden.

  • Schott produziert ultradünnes Glas

    Schott produziert ultradünnes Glas

    Smartphones sind schon heute kompakte Hochleistungsgeräte. Doch in Zukunft könnten sie noch dünner, noch leistungsstärker und möglicherweise sogar biegsam werden. Denn das Mainzer Traditionsunternehmen Schott hat ultradünnes Glas entwickelt, das die IT-Branche revolutionieren könnte.

  • Science Fiction im Technik-Museum Speyer

    Science Fiction im Technik-Museum Speyer

    Einmal Darth Vader oder einem Klingonen begegnen – dazu braucht man nicht ins Kino, das war auch am Wochenende in Speyer durchaus eine realistische Möglichkeit. Zum achten Mal gab es das Science-Fiction-Treffen im Technik-Museum und dabei haben auch die Kleinen gezeigt, wer ihre großen Vorbilder sind.

  • Finanzminister Schäfer auf Sommerreise

    Finanzminister Schäfer auf Sommerreise

    Bei der Sommerreise des hessischen Finanzministers Thomas Schäfer ging es heute um bares Geld. Denn durch die Manipulation von elektronischen Ladenkassen entgehen dem Staat jedes Jahr schätzungsweise zehn Milliarden Euro. Schäfer informierte sich heute bei der Frankfurter Oberfinanzdirektion, wie gegen die Manipulationen vorgegangen werden kann. Vorher gab es allerdings noch einen ganz anderen Termin, der einen Einblick in das Herz des Frankfurter Flughafens gewährte.

  • Keine leisen Züge im Mittelrheintal bis 2020?

    Keine leisen Züge im Mittelrheintal bis 2020?

    Laute Güterzüge machen den Menschen im Mittelrheintal das Leben schwer. Bis 2020 soll es deswegen eigentlich leisere Züge geben. Die EU-Verkehrskommissarin rüttelt jetzt an dem Beschluss. Das sorgt natürlich für Ärger im Mittelrheintal.

  • Oldtimer auf dem Nürburgring

    Oldtimer auf dem Nürburgring

    Am Wochenende röhren wieder Oldtimer über den Nürburgring. Die Veranstalter der Rennen erwarten über 50.000 Zuschauer. Im Mittelpunkt werden dabei einige Katzen stehen – die Raubkatzen von Jaguar.

  • Im Helikopter: Kontrolle der Stromtrassen

    Im Helikopter: Kontrolle der Stromtrassen

    In Hessen wird derzeit die Stromtrassen kontrolliert. Doch nicht vom Boden aus – sondern aus der Luft per Helikopter. Dafür muss der Hubschrauber ganz nah an die Stromleitungen heranfliegen. Bei über 100.000 Volt ein nicht ganz ungefährlicher Einsatz.

  • Hessen Mobil präsentiert Falschfahrerwarner

    Hessen Mobil präsentiert Falschfahrerwarner

    „Ein Falschfahrer ist unterwegs.“ Solche Radio-Durchsagen hören wir regelmäßig. Ein Ansatz gegen Falschfahrer sind Asphaltkrallen in den Auffahrten. Sie schlitzen die Reifen falsch fahrender Autos auf. Einen ganz anderen Weg geht jetzt das Land Hessen.

  • Oldtimer-Flieger landet in Speyer

    Oldtimer-Flieger landet in Speyer

    Ihrer Zeit war sie die größte, komfortabelste und schnellste Transatlanktik-Maschine der Welt: Die Lockheed Super Constellation. Das amerikanische Flugzeug war in den 50er Jahren der Star der Lüfte. Heute ist das Modell eigentlich ausgestorben. In Europa gibt es nur noch eine flugfähige Maschine dieser Bauart – und die ist dieses Wochenende nach Speyer gekommen.

  • Frequenzversteigerung in Mainz

    Frequenzversteigerung in Mainz

    Mehr als 60 Millionen Handy-Besucher gibt es in Deutschland. Und dass sie mit ihrem Handy überall Empfang haben, gehört auch bei uns schon fast zur Grundversorgung. Deshalb war ein Termin in Mainz heute auch besonders spannend. Die Bundes-Netzagentur hat nämlich einen milliardenschwere Auktion von Mobilfunk-Frequenzen gestartet.