Technik

  • Real Life Guys – völlig verrückte Erfinder

    Real Life Guys – völlig verrückte Erfinder

    Ihr Markenzeichen ist die Badewanne. Ihr Motto: Nichts ist unmöglich. „The Real Life Guys“ haben aus der Badewanne bereits ein Raketen-Fahrzeug, ein U-Boot und eine bemannte Drohne gebaut. Die Jungs aus Bickenbach bei Darmstadt sind jung, handwerklich begabt und eher so Anpacker. Träume bleiben bei den dreien selten nur Träume.

  • Energieautarker Ort Amöneburg

    Energieautarker Ort Amöneburg

    Amöneburg: Ein kleines Städtchen mitten in Hessen. Auf 365 Metern Höhe gelegen hat dieses idyllische Örtchen einiges zu bieten. Hier wird daran gearbeitet, sich möglichst selbstständig mit Energie zu versorgen – und das mit erneuerbaren Energien. Dazu hat die Stadt und ihre Bürger einige Projekte ins Leben gerufen und teilweise auch schon umgesetzt.

  • Verbraucherschutz zeigt gefährliche Produkte

    Verbraucherschutz zeigt gefährliche Produkte

    Beim Kauf von Elektro-Geräten im Internet ist Vorsicht geboten. Manchmal sind die Preise verlockend klein. Doch ein niedriger Preis geht häufig zu Lasten der Qualität. Wenn sich z.B. die elektrische Haarbürste auf über 200 Grad erhitzt, wird sie zur Gefahr. Die Bundes-Netzagentur und die Verbraucher-Zentrale Rheinland-Pfalz haben zu diesem Thema jetzt eine Ausstellung in Mainz vorgestellt, die zum Nachdenken anregt.

  • Stromspar-Training im Fahrsimulator

    Stromspar-Training im Fahrsimulator

    Strom sparen kann jeder von uns. Energie-Sparlampen sind längst Standard, moderne Elektro-Geräte werden auch immer sparsamer. Es gibt also viele Möglichkeiten. Was wir im Kleinen tun, macht die Deutsche Bahn im Großen. Auch beim Zugfahren kann jede Menge Strom gespart werden. Die Lokführer werden deshalb regelmäßig nach Fulda geschickt. Dort lernen sie in einem Fahr-Simulator, wie das geht.

  • Weltkriegsbombe wird in Frankfurt entschärft

    Weltkriegsbombe wird in Frankfurt entschärft

    Mehrere tausend Frankfurter müssen heute ihre Wohnungen verlassen. Der Grund ist eine Fliegerbombe aus dem 2. Weltkrieg. Der Sprengkörper wurde gestern Abend bei Bauarbeiten entdeckt. Heute Nacht soll sie entschärft werden. Die Feuerwehr Frankfurt hat an der Messe eine Versorgungsstelle für Anwohner eingerichtet.

  • Roger Lewentz stellt Unfallbilanz vor

    Roger Lewentz stellt Unfallbilanz vor

    Es ist jetzt 17:38 Uhr. Bis zu diesem Zeitpunkt könnte esheute auf den Straßen von Rheinland-Pfalz rein rechnerisch bereits 296 Verkehrsunfälle gegeben haben. Denn statistisch kracht es rund alle dreieinhalb Minuten bei uns. Und nicht immer geht es glimpflich aus. Das Land geht deshalb seit vergangenem Jahr neue Wege.

  • Ministerpräsidentin Malu Dreyer als Gastmoderatorin

    Ministerpräsidentin Malu Dreyer als Gastmoderatorin

    „Zwischen den Jahren“ ist bei uns immer alles etwas anders als gewohnt. Am Jahresende moderieren die Ministerpräsidenten von Hessen und Rheinland-Pfalz eigene Sendungen. Heute tritt die rheinland-pfälzische Regierungschefin Malu Dreyer als 17:30-Gastmoderatorin auf.

  • Rathaus in Bad Ems heizt mit Wasser

    Rathaus in Bad Ems heizt mit Wasser

    Bad Ems ist als Kur- und Bäderstadt für ihr Thermalwasser bekannt. Schon Fürsten, Kaiser und Zaren haben in der Stadt an der Lahn residiert. Heute wird in dem 25 Grad warmen Wasser kaum noch gebadet, aber bald wird es anderweitig genutzt. Es soll künftig das Rathaus beheizen: umweltfreundlich, regenerativ und CO2-neutral. Ein rheinland-pfälzisches Pilotprojekt.

  • 3-D-Drucker auf der Messe Formnext in Frankfurt

    3-D-Drucker auf der Messe Formnext in Frankfurt

    3D Drucker – beim Rüsselsheimer Autobauer Opel kommen sie bereits zum Einsatz, erste kleine Teile werden bereits gedruckt. Ganze Industriezweige setzen mittlerweile voll auf die neue Technik. Denn die Anwendungsgebiete des 3D-Drucks scheinen schier unbegrenzt. Was heute schon möglich ist und was uns in Zukunft vielleicht noch alles erwartet, zeigt die Branche gerade auf der „Formnext“-Messe in Frankfurt.

  • Glitzernde Autowelten auf der IAA

    Glitzernde Autowelten auf der IAA

    Wir starten in Frankfurt mit der weltgrößten Automobilausstellung. Alle zwei Jahre ist die IAA ein Heimspiel für deutsche Marken. Doch dieses Jahr ist alles anders. Die Dieselkrise, der Abgasskandal und Kartellvorwürfe drücken ganz schön auf die Stimmung. Auslaufmodell IAA? Gleich mehr zu den vielen Probleme, die die deutsche Autoindustrie vor der Brust hat. Vorher zeigen wir aber, dass zumindest die Autos an Glanz nicht verloren haben – schöne neue Autowelt.

  • Anwohner hoffen auf Umgehungsstrecke

    Anwohner hoffen auf Umgehungsstrecke

    Haben Sie sich schon einmal über zu laute Nachbarn beschwert? Im Mittelrheintal versucht eine ganze Region den Aufstand. Gegen den Nachbarn Deutsche Bahn. Durch die Verbandsgemeinde St. Goar-Oberwesel rauschen täglich rund 320 Züge, und rauben den Anwohnern und Touristen den Schlaf. Doch drei in die Jahre gekommene Bahntunnel Hoffnung, dass der Lärm ein Ende hat.

  • Besuch in der Frankfurter Unterwelt

    Besuch in der Frankfurter Unterwelt

    Der aktuelle Dauerregen bringt die Abwasserleitungen an den Rand ihres Fassungsvermögens. Frankfurt zum Beispiel hat das zweitälteste Kanalnetz Europas. Und genau dorthin nehmen wir Sie heute mit.

  • Schüler baut sensationelles Modellflugzeug

    Schüler baut sensationelles Modellflugzeug

    So ein Flugobjekt haben Sie bestimmt noch nicht am Himmel gesehen. Und wenn, dass nur bei ihm. Ivo Zell aus Lorch am Rhein hat mit seinem Nurflügler – wie er sich nennt – nicht nur internationale Preise abgeräumt. Seine Ideen zu dem Fluggerät, das nur aus Flügeln besteht, sind auf dem besten Weg, die Luftfahrt zu revolutionieren.

  • Übung macht den Meister

    Übung macht den Meister

    Die Besucher am Edersee staunten gestern nicht schlecht. Über die idyllische Landschaft donnert plötzlich eine Transall-Maschine der Luftwaffe. Soldaten der Bundeswehr springen aus den Seitentüren, an Fallschirmen hängend landen sie – mitten im See. Eine spektakuläre Notfall-Übung der „Division Schnelle Kräfte“, die im hessischen Stadtallendorf stationiert ist. Und wir durften exklusiv mitfliegen.

  • High Tech auf dem „platten Land“

    High Tech auf dem „platten Land“

    Sommerzeit ist Reisezeit, auch für unsere Politiker. Derzeit ist die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer auf Sommerreise und schaut sich vor allem in den ländlichen Regionen um. Zum Beispiel in Kalenborn-Scheuern in der Vulkaneifel, wo die Firma Premosys jetzt ihren neuen Firmensitz errichtet hat.