Sport

  • Trainingslager in der Heimat

    Trainingslager in der Heimat

    Jetzt gehen wir zum Schwitzen in die Südpfalz. Traditionell bezieht der 1. FC Kaiserslautern sein erstes Trainingslager der Saison in Herxheim. Für die Schönheiten der Südpfalz werden die Spieler aber wohl keinen Blick haben.

  • Bürgerentscheid Pro Rennbahn gescheitert

    Bürgerentscheid Pro Rennbahn gescheitert

    Seit dem Wochenende ist klar: Der Deutsche Fußball Bund bekommt ein neues Zuhause in Frankfurt. Der Bürgerentscheid ist gescheitert. Zu wenig Frankfurter stimmten für den Erhalt der Galopprennbahn. So wird die Mainmetropole nun die Hauptstadt des deutschen Fußballs

  • Es wird Ernst für Darmstadt 98

    Es wird Ernst für Darmstadt 98

    Vor ziemlich genau 4 Wochen haben die Spieler des SV Darmstadt 98 das Wunder geschafft und sind  nach 33 Jahren wieder den Aufstieg in die 1. Bundesliga aufgestiegen. Das Geschenk für die Spieler: Verkürzter Urlaub. Die Lilien sind zurück – Darmstadt ist der Früh-Starter in die Liga.

  • Olympiade der Video-Gamer in Frankfurt

    Olympiade der Video-Gamer in Frankfurt

    Rasende Mausklicks statt rasende Ballkontakte. Die besten Computerspieler der Welt haben sich am Wochenende in der Commerzbank-Arena in Frankfurt getroffen. Virtuell wurde gespielt, aber die Gewinnsumme war real: Über 250.000 Euro gab es zu gewinnen.

  • Hart im Nehmen – Rugbytalent Oliver ist erst 14

    Hart im Nehmen – Rugbytalent Oliver ist erst 14

    Im Gegensatz zu Frankreich oder Neuseeland ist Rugby in Deutschland noch relativ unbekannt. Einer der erfolgreichsten Vereine hierzulande ist der SC Frankfurt 1880. Die U-12 und die U-14 haben dieses Jahr die Meisterschaft gewonnen. Wir haben die schnellen und starken Nachwuchs-Spieler im Training besucht und festgestellt: Rugby ist harte Arbeit – auch im Training.

  • Er ist wieder da – Armin Veh wider Eintrachttrainer

    Er ist wieder da – Armin Veh wider Eintrachttrainer

    Es war ein hochemotionaler Abschied in der Saison 2013/2014 – Nach dem Bundesliga-Aufstieg und Auftritten auf der großen Bühne Europa verließ Armin Veh die Frankfurter Eintracht wegen fehlender Perspektive in Richtung Stuttgart. Thomas Schaaf beerbte ihn als Trainer. Aber schon ein Jahr später ist Thomas Schaaf wieder weg und Armin Veh ist zurück in der Zukunft der Eintracht.

  • Skyrun: 1202 Treppenstufen bis zum Sieg

    Skyrun: 1202 Treppenstufen bis zum Sieg

    Wer im vierten oder fünften Stock wohnt, kennt das elendige Leid mit dem Treppenlaufen. Wie schön wäre da ein Fahrstuhl, der einen nach oben bringt, einem Schweiß und Keuchen erspart. Treppen läuft eigentlich niemand so richtig gerne. Könnte man meinen, doch gestern haben das rund 900 Leute in Frankfurt gemacht, und zwar freiwillig. Beim SkyRun, dem höchsten Treppenlauf Deutschlands.

  • Mountainbike-Festival in Willingen

    Mountainbike-Festival in Willingen

    Zeit zum Durchschnaufen gibts jetzt aber nicht, bei uns gehts sportlich weiter. Am Wochenende war das Sauerland rund um Willingen wieder Schauplatz der größten deutschen Mountainbike-Veranstaltung. Bereits zum 18. Mal hat das „Bike Festival Willingen“ das Upland ins Mekka der Radsport-Fans verwandelt. Dabei wurde mal wieder deutlich, wie gut sich die ländliche Gegend rund um Willingen zum Mountainbike fahren eignet.

  • Armin Veh zurück zur Eintracht?

    Armin Veh zurück zur Eintracht?

    Hallo, da bin ich wieder: Armin Veh wird wohl erneut Trainer bei Eintracht Frankfurt. Die Spatzen pfeifen es von den Dächern. Nach Medienberichten soll Veh Thomas Schaaf ablösen. Und das, obwohl er erst vor einem Jahr dort zurückgetreten ist.

  • Olympischer Geist in Speyer

    Olympischer Geist in Speyer

    „Lasst mich gewinnen, doch wenn ich nicht gewinnen kann, lasst mich mutig mein Bestes geben!“ Unter diesem – wie ich finde – sehr schönen Motto haben sich jetzt Sportler mit einer geistigen oder körperlichen Behinderung in Speyer getroffen – und zwar bei den Special Olympics.

  • Nach der Zwietracht bei der Eintracht nun die Eintracht

    Nach der Zwietracht bei der Eintracht nun die Eintracht

    „Die launische Diva vom Main“ – das war der Spitzname der Frankfurter Eintracht Ende der 90er Jahre. Gründe dafür waren die Abstiege, die vielen Trainer-Wechsel und die finanziellen Schwierigkeiten. Nach dem Rücktritt von Thomas Schaaf und den Streitereien innerhalb des Vorstands, befürchten viele Fans, dass es wieder zu solchen Problemen kommen könnte. Einer der das verhindern will, wurde gestern Abend zum neuen Vorsitzenden des Aufsichtsrates gewählt.

  • Rennbahnfreunde erheben schwere Vorwürfe

    Rennbahnfreunde erheben schwere Vorwürfe

    Am 21. Juni kommt es zum Bürgerentscheid in Frankfurt: Ja? oder Nein? zur neuen Akademie des Deutschen Fußballbundes – dort, wo jetzt noch die Galopp-Rennbahn liegt. Doch schon jetzt – knapp zwei Wochen vor der Entscheidung – sind die Gegner der DFB-Akademie entzürnt. Sie fühlen sich von der Stadt Frankfurt falsch informiert.

  • Weltklasseruderer aus Mainz

    Weltklasseruderer aus Mainz

    Mainz ist berühmt für seine leichten Männer – jedenfalls was den Rudersport angeht. Denn hier hat es schon immer gute Leichtgewichtsruderer gegeben. So wie jetzt auch: Die Mainzer Moritz Moos und Jason Osborne sind als einzige Deutsche für den Tuder-Weltcup nominiert.

  • DFB präsentiert seine Ausbaupläne

    DFB präsentiert seine Ausbaupläne

    DFB Akademie – hier trainieren morgen die Weltmeister von übermorgen. Naja so klar ist das noch nicht. Der Spruch müsste eher heißen: Die Weltmeister von übermorgen müssen morgen erstmal noch einen Bürgerentscheid hinter sich lassen. Derzeit wird laut –teilweise hitzig- diskutiert. Am 21. Juni entscheiden dann die Bürger von Frankfurt, ob der Deutsche Fußballbund eine Akademie errichten darf.

  • Aus der Traum für Kickers Offenbach

    Aus der Traum für Kickers Offenbach

    Den Fahrstuhl nach oben haben die Offenbacher Kickers verpasst. Aber von vorne: Der OFC ist Meister der Regionalliga Südwest geworden. Dann die Relegation. Das Hinspiel hatten sie schon mit 1 zu 0 verloren – und auch ihren Heimvorteil gestern konnten sie nicht nutzen, die Offenbacher Kickers verloren auch das Rückspiel mit 1 zu 3. Traum zerplatzt – der OFC bleibt weiterhin Regionalligist.