Politik

  • Pilotenstreik Tag 2

    Pilotenstreik Tag 2

    Sie haben längst den Überblick verloren wann wer und warum gestreikt wird? Kein Wunder: Sieben Tage ist es jetzt her, dass zum letzten Mal alle Züge und Flugzeuge in Deutschland gleichzeitig geflogen bzw. gerollt sind. Die Lufthansa hat zwar versucht den aktuellen Streik der Piloten mit einer Eilklage zu unterbinden. Doch das hessische Landesarbeitsgericht hat die Anträge der größten deutschen Airline abgewiesen.

  • IBM kehrt Mainz den Rücken

    IBM kehrt Mainz den Rücken

    Das ist mal ein Geburtstagsgeschenk, wie man es sich nicht wünscht. Zum 50. Geburtstag der IBM Niederlassung in Mainz soll Schluss sein. 2016 soll der Standort der Computerfirma in Rheinhessen geschlossen werden. 4500 Mitarbeiter waren es mal in Mainz, jetzt sind es nur noch 1200. Und die müssen jetzt die Rechner runterfahren und gehen – nicht in die Arbeitslosigkeit – aber nach Frankfurt.

  • Kinosaal statt Hörsaal

    Kinosaal statt Hörsaal

    Zum Start des Wintersemesters platzen viele Universitäten in Hessen und Rheinland-Pfalz wieder aus allen Nähten. Seit Jahren gibt es Rekorde bei den Studentenzahlen. Die Universitäten, Hochschulen, aber auch die Städte kommen mit dem Bau von Hörsälen und Studentenwohnheimen gar nicht mehr hinterher. Deshalb müssen jetzt einige Hochschulen, so wie in Darmstdt, kreativ werden, um den Erstsemestern ihre Vorlesungen zu ermöglichen.

  • Flüchtlingsansturm am Frankfurter Hauptbahnhof

    Flüchtlingsansturm am Frankfurter Hauptbahnhof

    Erst kürzlich hat Hessens Sozialminister Stefan Grüttner die Zahl der Flüchtlinge, die dieses Jahr erwartet werden, in unserer Sendung nach oben korrigiert. Von 10.000 auf 20.000 – allein in Hessen. Die Flüchtlingen kommen aus Afghanistan, Syrien oder Somalia und sie stranden zum Beispiel am Frankfurter Hauptbahnhof. Wir haben eine Streife der Bundespolizei eine nacht lang begleitet.

  • Ein Dorf mit Zukunft

    Ein Dorf mit Zukunft

    Rheinland-Pfalz ist eher ländlich geprägt. Und damit nicht nur in Mainz die Musik spielt gibt es seit Jahren den Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“. Geehrt werden Gemeinden, die sich weiterentwickeln, die sich zukunftsicher machen. Die Goldmedaille ging diesmal an einen kleinen Ort in der Nähe von Bad Kreuznach.

  • Streik Ping-Pong kaum zu verstehen

    Streik Ping-Pong kaum zu verstehen

    Drei Tage lang haben die Lokführer ihre Arbeit niedergelegt. Millionen Bahnreisende waren betroffen. Seit heute Morgen rollen die Züge wieder regelmäßig. Doch seit Mittag streiken die Piloten. Wird Deutschland jetzt endgültig zum Streikland?

  • Existenz gefährdet

    Existenz gefährdet

    Die Lokführer haben gestreikt, denn sie fordern höhere Gehälter und kürzere Arbeitszeiten. Auch bei dem  Motorenhersteller „Franklin Electric“ in Wittlich streiken derzeit die Mitarbeiter. Dort geht es allerdings nicht um mehr Geld, sondern schlicht um die Existenz.

  • Grüne Regierungspartei in Hessen

    Grüne Regierungspartei in Hessen

    Seit Januar gibt es in Hessen die erste schwarz-grüne Koalition in einem deutschen Flächenland. Auch wenn es auf den ersten Blick ziemlich ruhig läuft, gibt es doch einige Baustellen. Wir sprechen darüber mit Mathias Wagner, dem Fraktionsvorsitzenden der hessischen Grünen.

  • Frau Doktor auf dem Land

    Frau Doktor auf dem Land

    Die Bevölkerung wird immer älter, gleichzeitig werden immer weniger Kinder geboren – das ist der demografische Wandel. Doch was so abstrakt klingt, ist im medizinischen Alltag bereits heute ein großes Problem. Denn gerade auf dem Land finden Ärzte immer seltener Nachfolger. Wir haben eine junge Ärztin getroffen, die sich entgegen aller Trends ganz bewusst für eine Praxis auf dem Land entschieden hat.

  • Bahnstreik zum Ferienbeginn

    Bahnstreik zum Ferienbeginn

    Es sit die Woche der Streiks. Am Dienstag die Lokführer, gestern die Piloten und am Wochenende sorgen die Lokführer wieder für Chaos. Vor zwei Stunden hat der Streik begonnen, zunächst im Güterverkehr. Später wird er auf den Personenverkehr ausgedehnt. Pünktlich zum Start der Herbstferien in Rheinland-Pfalz und Hessen.

  • Mannheimer Energieversorger MVV übernimmt Mehrheit bei JUWI

    Mannheimer Energieversorger MVV übernimmt Mehrheit bei JUWI

    Jetzt ist es offiziell: Juwi, das Windkraft-Unternehmen aus Wörrstadt, wird geschluckt. Und zwar vom Mannheimer Energierversorger MVV. Was bedeutet das für die rund 1000 JUWI-Angestellten? Und welche Rollen sollen die beiden Gründer Fred Jung und Matthias Willenbacher in Zukunft spielen?

  • Mindestlohn macht Taxi teurer

    Mindestlohn macht Taxi teurer

    Der Mindestlohn von 8,50 Euro pro Stunde bringt seit vielen Wochen Unruhe in viele Branchen. Bei Gastwirten wird diskutiert, in Friseurgeschäften und auch in der Taxi-Branche. Der Deutsche Taxi- und MIetwagenverband sagt: 70.000 Taxifahrer droht der Jobverlust. Sieht es wirklich so düster aus? Gelandet sind wir in Hofgeismar, dort droht dem einzigen Taxiunternehmen die Pleite.

  • Weitere Nachrichten im Überblick

    Weitere Nachrichten im Überblick

    Weitere Nachrichten aus Rheinland-Pfalz und Hessen im Überblick.

  • Lokführergewerkschaft legt Verkehr lahm

    Lokführergewerkschaft legt Verkehr lahm

    Tausende Pendler in Rheinland-Pfalz und Hessen haben sich heute schon wieder auf massive Zugausfälle einstellen müssen. Kann es denn sein, dass eine kleine Gruppe wie die Gewerkschaft der Lokomotivfüher Millionen Pendler in Haftung für ihre Ziele nehmen kann? Die antwort lautet ja. Seit 14 Uhr wird offiziell gestreikt, aber Auswirkungen gab es schon heute Morgen im Berufsverkehr.

  • Dreyers Regierungserklärung in der Analyse

    Dreyers Regierungserklärung in der Analyse

    Der Nürburgring hat mal wieder für Negativschlagzeilen gesorgt. Diese Woche gibt es aber einen Unterschied. Es geht nicht mehr um die Zukunft der legendären Rennstrecke, sondern um die Zukunft der rheinland-pfälzischen Landesregierung. War die Regierungserklärung von Malu Dreyer der erhoffte Befreiungsschlag? Das fragen wir gleich den Politikwissenschaftler Ulrich Sarcinelli.