Kultur

  • Surrealismus-Ausstellung im Frankfurter Filmmuseum

    Surrealismus-Ausstellung im Frankfurter Filmmuseum

    Salvador Dalí – mit diesem Namen kann jeder etwas anfangen. Er gehört zweifelsohne zu den bedeutendsten Künstlern des 20. Jahrhunderts. Seine Bilder versetzen den Betrachter in eine Welt des Traums – der Surrealismus ist das. Aber Dalí hat nicht nur Bilder gemalt, er war auch an surrealistischen Filmen beteiligt. Jetzt gibt es dazu eine umfassende Ausstellung im Frankfurter Filmmuseum.

  • Prozess um Namen „Rock am Ring“

    Prozess um Namen „Rock am Ring“

    Die Jungs von Metallica. Sie waren die letzte Band, die bei Rock am Ring gespielt haben. Vor gut zwei Wochen ging zum letzten Mal das legendäre Musikfestival am Nürburgring über die Bühne. Heute spielt die Musik in Sachen „Rock am Ring“ in Koblenz. Vor dem Landgericht, um genau zu sein. Es geht um den Namen. Konzertveranstalter Marek Lieberberg möchte „Rock am Ring“ einfach mitnehmen, auch wenn er die Bühne im Ruhrgebiet aufbauen möchte. Für die Ring-Gesellschaft undenkbar. Also, wem gehört „Rock am Ring“.

  • Ausstellung für Dieter Wedel in Worms

    Ausstellung für Dieter Wedel in Worms

    13 Jahre hat er es in Worms mit Helden zu tun gehabt – nach dieser Saison ist Schluss. Star-Regisseur Dieter Wedel wird in diesem Jahr die Wormser Nibelungenfestspiele zum letzten Mal in Szene setzen. Er hat das Festival geprägt wie kaum ein anderer. Danke Dieter – das sagt die Stadt Worms jetzt standesgemäß mit einer Ausstellung – „Dinner for Dieter“.

  • Start der Festspiele in Bad Hersfeld

    Start der Festspiele in Bad Hersfeld

    Der Wormser Dom ist momentan eher eine Baustelle. Hier arbeiten alle an den Vorbereitungen zu den Nibelungen Festspielen. Der Wormser Dom hinter Gittern. 125 Tonnen Material ist in den letzten Tagen von Gießen nach Worms gefahren worden. 1300 Zuschauer sollen ab Juli die Aussicht genießen, die jetzt die Tribünenbauer haben. Ein richtig schöner Weitblick. Während man in Worms noch vorbereitet – sind in Bad Hersfeld heute die Aufbauarbeiten abgeschlossen. Heute Abend beginnen die Festspiele, sie gehören zu den bedeutendsten hierzulande. Dort ist dann die Geschichte des wohl berühmtesten Ritters der Welt zu sehen – der eigentlich gar kein Ritter war. Don Quichote als Familientheater. Wir haben bei der Generalprobe mal Mäuschen gespielt.

  • Tim Bendzko auf dem Hessentag in Bensheim

    Tim Bendzko auf dem Hessentag in Bensheim

    Er musste nur noch kurz die Welt retten, doch jetzt war er bei uns – Tim Bendzko. Gestern hat er den Hessentag in Bensheim gerockt. Mein Kollege Andreas Büttner war mit dabei und hat den Echo- und Bambi-Preisträger vor dem Konzert zum exklusiven Interview getroffen und dabei auch noch richtig gute Musik gehört.

  • Kunstaktion vor Frankfurter Goethe-Universität

    Kunstaktion vor Frankfurter Goethe-Universität

    Es wird feierlich in diesem Jahr in Frankfurt. 100 Jahre alt wird die Frankfurter Goethe-Universität. Seit heute ist deshalb der Platz vor dem Hauptgebäude der Uni der Ort für ein ungewöhnliches Kunstprojekt. Gleich 400 Mal steht da der Namensgeber der Uni – Johann Wolfgang von Goethe. Und der hat nicht nur wegen des Namens eine große Bedeutung für die Uni.

  • Rock am Ring

    Rock am Ring

    Rock am Ring und Sonnenbrand. Normalerweise passt das überhaut nicht zusammen. Am Pfingstwochenende ist es traditionell in der Eifel – rund um den Nürburgring – kühl und feucht. Dieses Jahr, das beweisen diese Bilder, nicht. Die letzte Ausgabe Rock am Ring zeigte sich im doppelten Sinn von der besten Seite. Neben „Sonne satt“ gab es die Créme de la Créme der Rockbands – gemischt mit Wehmut. So hat unser Reporter Tim Kirschsieper Rock am Ring 2014 erlebt.

  • Tribünenaufbau für die Nibelungen-Inszenierung

    Tribünenaufbau für die Nibelungen-Inszenierung

    Dreizehn große Lastwagen sind in den letzten Tagen von Gießen nach Worms gefahren. An Bord 125 Tonnen Material. Worms wächst derzeit im wahrsten Sinne des Wortes hoch hinaus. Hier ist in den letzten Tagen die XXL-Tribüne für die letzte Nibelungen-Inszenierung von Dieter Wedel entstanden. Auf dem Schlossplatz vor dem Dom wird in großen Dimensionen gedacht.

  • Rock am Ring

    Rock am Ring

    Eigentlich ist richtiges Festival-Wetter ja eher matschig und nur was für die ganz harten Kerle. Doch Rock am Ring startet in diesem Jahr in ein langes und heisses Pfingst-Wochenende. Zum letzten Mal wird die legendäre Veranstaltung am Nürburgring stattfinden. Meine Kollegen sind vor Ort in der Eifel und haben uns ihre Eindrücke nach Mainz geschickt.

  • „Unendlicher Spass“ in der Schirn in Frankfurt

    „Unendlicher Spass“ in der Schirn in Frankfurt

    „Unendlicher Spaß“ für alle Besucher. Den soll es ab morgen in der Schirn Kunsthalle in Frankfurt geben. Zumindest lautet so der Titel der neuen Ausstellung. Dass Sie dort aber auch unendlichen Spaß haben werden, kann ich Ihnen nicht garantieren. Denn das Thema, das dort behandelt wird, ist sehr abstrakt. Wir zeigen Ihnen, was Sie dort erwartet.

  • Probenbeginn Nibelungen-Festspiele

    Probenbeginn Nibelungen-Festspiele

    Die Nibelungen-Festspiele in Worms werden in diesem Jahr vor allem in zweierlei Hinsicht etwas ganz besonderes werden. Zum einen ist es die letzte Gelegenheit, eine Inszenierung des berühmten Regisseurs Dieter Wedel in Worms zu sehen, er hört als Intendant der Festspiele auf. Und zum ersten Mal seit 2008 wird wieder die Nordseite des Wormser Doms bespielt. Und heute wurde wieder ein bisschen mehr verraten über das, was die Zuschauer ab Juli in Worms erwartet.

  • Benefizkonzert mit Star-Pianist Martin Stadtfeld

    Benefizkonzert mit Star-Pianist Martin Stadtfeld

    Er ist einer der deutschen Star-Pianisten. Viermal hat er bereits den Echo in der Kategorie Klassik gewonnen: Martin Stadtfeld. Normalerweise führen seine Konzert-Auftritte ihn in die wichtigsten Musik-Zentren der Welt und zu den großen Orchestern Europas, der USA und Japans. Am Wochenende hat es ihn aber wieder in seine Geburtsstadt Koblenz gezogen. Dort hat er ein Benefizkonzert für den Koblenzer Hospizverein gegeben.

  • Wenig Nachwuchs bei den Störchen

    Wenig Nachwuchs bei den Störchen

    Hätten Sie es gewusst? Im hessischen Ried brüten deutschlandweit die meisten Störche. 333 Brutpaare haben sich vergangenes Jahr hier niedergelassen, so viele, wie lange nicht. Dennoch gab es weniger Nachwuchs. So wenig, dass der Fortbestand nicht gesichert ist.

  • Johnny und Darmstadt 98

    Johnny und Darmstadt 98

    „We are the Champions“ – die Fußballer von Darmstadt 98 sagen: Unser Aufstieg hat zu einem großen Teil mit diesem Menschen zu tun: Jonathan Heimes, aus Darmstadt. Er war einer der besten deutschen Jugend-Tennisspieler. Auch im Fußball war er talentiert und hätte fast bei den Lilien angefangen. Seit über 10 Jahren spielt aber Sport für ihn eine Nebenrolle – er kämpft gegen den Krebs und dennoch unterstützt er mit Kräften seinen Verein: Darmstadt 98. Jetzt bedankt sich das ganze Team der Lilien bei ihrem Johnny.

  • Mietpreisbremse auch in Hessen

    Mietpreisbremse auch in Hessen

    In wenigen Jahren sind die Mietpreise in Mainz um fast 30 Prozent gestiegen. Vor kurzem hat die Landesregierung in Rheinland-Pfalz reagiert und eine Mietpreisbremse eingeführt. In Mainz, Trier, Landau und Speyer sollen die Mieten künftig langsamer steigen als bisher. Jetzt zieht Hessen nach. Hier sollen aber gleich in 23 Städten die Mieterhöhungen gebremst werden. Wir haben heute nachgefragt, was das für die Mieter und Kommunen bedeutet.