Hessen

  • Was passiert mit den Brennelementen im AKW Biblis?

    Was passiert mit den Brennelementen im AKW Biblis?

    Seit vier Jahren steht das Atomkraftwerk in Biblis still. Doch bis es komplett abgebaut ist, dürften noch fast 20 Jahre ins Land gehen. Als erstes wird ein Zwischenlager für die Brenn-Elemente benötigt. Mit Platz für 135 Castorbehälter. Die ersten sind bereits da, wenn auch noch unbefüllt.

  • Der 17:30 Sat.1live-Sporttalk

    Der 17:30 Sat.1live-Sporttalk

    Auf welche Teams treffen die Fußball-Teams aus unserer Region an diesem Wochenende? Wir sprechen darüber mit unserem Sportreporter Bernd Raschke.

  • Erzieherin an Tuberkulose erkrankt

    Erzieherin an Tuberkulose erkrankt

    Zum ersten Mal ist im Landkreis Limburg-Weilburg ein Tuberkulose-Fall in Kindertagesstätten aufgetreten. Eine Erzieherin hat sich infiziert. 90 Kita-Kinder aus drei Weilburger Stadtteilen müssen deshalb nun vorsorglich von Ärzten behandelt werden. Die große Frage heute: Warum wurden die Eltern so lange nicht informiert?

  • Streit um Fracking

    Streit um Fracking

    In den USA hat die umstrittene Fördermethode Fracking, mit der Erdgas gewonnen wird, für einen wirtschaftlichen Wiederaufstieg gesorgt. In Deutschland würde sich Fracking nur an ganz wenigen Orten lohnen. Zum Beispiel im Münsterland in Nordrhein-Westfalen. In Rheinland-Pfalz und Hessen würde die Fördermethode wohl nicht so viel bringen. Deshalb ist Hessen auch von dem neuen Fracking-Gesetzentwurf der Bundesregierung auch überhaupt nicht begeistert…

  • Nachwuchs im Opel-Zoo

    Nachwuchs im Opel-Zoo

    Die Tierpfleger im Kronberger Opel Zoo hatten dieses Jahr kein ruhiges Osterfest. Sie waren in Bereitschaft, da es über alle Feiertage Nachwuchs am laufenden Band gab. Mufflons sind die neuesten Bewohner im Zoo. Die Wildschafe sind noch jung, aber schon quietschfidel.

  • Viele Kitas bleiben dicht

    Viele Kitas bleiben dicht

    Für viele Eltern hier bei uns in Hessen bedeutete der heutige Mittwoch Organisationsarbeit. Denn: Zahlreiche Kitas blieben wegen Warnstreiks geschlossen. In Frankfurt, Offenbach, im Main-Kinzig Kreis, Wiesbaden, Gießen, Kassel und vielen weiteren Städten und Gemeinden blieben die Kindertagesstätten dicht. Gähnende Leere, da wo normalerweise die Kinder toben.

  • Minister Lorz besucht Lerncamp

    Minister Lorz besucht Lerncamp

    Osterferien – nicht für alle Schüler bedeutet das Freizeit und die Seele baumeln lassen. Wer versetzungsgefährdet ist, der hat jetzt die LETZTE Chance zu lernen, um seine Noten auf der Zielgeraden des Schuljahres noch zu verbessern. In Hessen gibt es dafür seit einigen Jahren die sogenannten Ostercamps.

  • Ist die Tigermücke auf dem Vormarsch?

    Ist die Tigermücke auf dem Vormarsch?

    Mit der Globalisierung erreichen uns nicht nur Waren aus aller Welt, sondern auch echte Exoten: Zum Beispiel die Tigermücke. Die fühlt sich pudelwohl bei uns. Dr. Ruth Müller aus Frankfurt erforscht das gefährliche Tier, das sich bei uns immer mehr ausbreitet. Das Problem: Die Mücke kann gefährliche Fieberkrankheiten übertragen.

  • Schwimmstar aus Fulda

    Schwimmstar aus Fulda

    Vom Beckenrand springen, 25 Meter schwimmen und einen Gegenstand vom Beckenboden holen – wer das kann, hat sich das Seepferdchen-Abzeichen redlich verdient. So wie meine Kollegin Daniela Will. Für sie war die Schwimm-Karriere danach abrupt beendet. Für Jan-Philip Glania aus Fulda ging es da erst los. Trotzdem hat sich der amtierende deutsche Meister auf ein Duell mit unserer Reporterin eingelassen.

  • Tödliche Schüsse auf Polizisten – Prozessauftakt in Darmstadt

    Tödliche Schüsse auf Polizisten – Prozessauftakt in Darmstadt

    Ein 50 jähriger Polizist wird in Bischofsheim bei Groß Gerau auf offener Straße erschossen. Der Täter flüchtet. Die Polizei sucht mit einem Großaufgebot nach dem Schützen. Dieser Fall sorgte im letzten Sommer bundesweit für Aufsehen. Denn zunächst ging man davon aus, dass der Beamte gezielt ermordet wurde. Wenig später wurde der mutmaßliche Täter festgenommen. Heute nun, gut ein dreiviertel Jahr nach der Tat, hat er in Darmstadt ein Geständnis abgelegt.

  • Schwerer Unfall auf der A45 bei Gießen

    Schwerer Unfall auf der A45 bei Gießen

    Vielleicht standen Sie heute Morgen auch auf der A45. Am Gambacher Kreuz kippte der Anhänger eines Sattelzuges um. Der LKW blockierte alle Fahrstreifen. Stau soweit das Auge blicken konnte. Die gute Nachricht: Dem Fahrer passierte nichts. So glimpflich endete ein weiterer Unfall auf der A45 nicht. Am Ostermontag kam bei Gießen dort ein Mensch ums Leben.

  • Nach Flugzeugabsturz – Piloten sollen besser untersucht werden

    Nach Flugzeugabsturz – Piloten sollen besser untersucht werden

    Zwei Wochen nach dem Absturz einer Germanwings-Maschine in Frankreich lassen alle Indizien nur einen Schluss zu: Der Co-Pilot Andreas L. aus dem rheinland-pfälzischen Montabaur hat den Airbus A 320 absichtlich an einer Bergwand zerschellen lassen. Die Diskussion darüber, warum die psychischen Probleme des Co-Piloten nicht früher erkannt wurden und welche Konsequenzen aus dem Unglück gezogen werden sollten, hat aber gerade erst begonnen.

  • Nach Unfall am Nürburgring – „Runder Tisch“ in Frankfurt

    Nach Unfall am Nürburgring – „Runder Tisch“ in Frankfurt

    Schon wieder schockt ein schwerer Unfall am Nürburgring die Motorsport-Welt. Auf der berüchtigten Nordschleife gab es am Ostermontag einen schweren Unfall. Das ist bereits der zweite schwere Unfall in nur neun Tagen. Ende März kam ein Zuschauer durch einen Rennunfall ums Leben. Heute trafen sich deshalb Vertreter des Nürburgrings und des Motorsports zu einem Runden Tisch in Frankfurt, um Konsequenzen aus dem Horror-Crash zu ziehen.

  • Anschwimmen bei 3 Grad im Freibad Frankfurt-Hausen

    Anschwimmen bei 3 Grad im Freibad Frankfurt-Hausen

    Wir mussten an diesem Wochenende auch etwas einsehen: Dass Frühling eben nicht immer gleich Frühling ist. Zweistellige Temperaturen gab es am Osterwochenende nur ganz selten. Da kommt keiner auf die Idee ins Freibad zu gehen. Trotzdem macht das Freibad in Hausen bei Frankfurt immer an Karfreitag auf. Selbst bei Schnee, Eis oder eben wenig frühlingshaften Temperaturen, wie es dieses Jahr der Fall war.

  • „Carfreitag“ statt „Karfreitag“ – Tuningfans geben Gas

    „Carfreitag“ statt „Karfreitag“ – Tuningfans geben Gas

    Morgen ist Karfreitag – in der Tuning-Szene heißt der kirchliche Feiertag „Carfreitag“! Statt Stille und Gedenken gibt es aufgemotzte Autos und dröhnende Bässe. Im vergangenen Jahr kamen mehrere hundert Tuning-Fans zum größten Treffen Deutschlands nach Limburg. Die können sich jetzt schon auf eine Kontrolle der Polizei einstellen.