Gesellschaft

  • Eltern unter Mordverdacht

    Eltern unter Mordverdacht

    Mit einem grausamen Verbrechen müssen wir die Sendung heute beginnen. Eine 19-jährige Frau wird tot auf einem Waldparkplatz bei Darmstadt gefunden. Nun gibt die Staatsanwaltschaft bekannt: Die Mörder sollen die eigenen Eltern gewesen sein. Das mögliche Motiv: Die Familie soll mit dem Freund der Tochter nicht einverstanden gewesen sein.

  • Schwere Entscheidung in Sachen Lärmpausen

    Schwere Entscheidung in Sachen Lärmpausen

    Es soll leiser werden rund um den Frankfurter Flughafen. Sieben statt bislang sechs Stunden Ruhe für die Anwohner hat die schwarz-grüne Landesregierung in ihrem Koalitionsvertrag versprochen. Im September hat Verkehrsminister Al-Wazir Lärmpausen-Modelle vorgelegt und nun hat die Fluglärmkommission ihre Beurteilung davon veröffentlicht. Dabei ist eins deutlich geworden: Euphorie herrscht bei den Vertretern der Anwohnergemeinden nicht.

  • Mainzer Landtag debattiert über Einwanderungsgesetz

    Mainzer Landtag debattiert über Einwanderungsgesetz

    Deutschland ist ein Einwanderungsland und es braucht noch mehr Einwanderer. Ausländische Ärzte, Ingenieure, Altenpflegerinnen und Hilfsarbeiter. Darüber besteht unter Experten und den maßgeblichen Parteien inzwischen Konsens. Auch die Mehrheit der Bevölkerung teilt mittlerweile diese Ansicht. Eine deutliche Mehrheit von 74 Prozent ist sogar dafür, dass die Einwanderung nach Deutschland durch ein neues Gesetz geregelt werden sollte. So eine aktuelle Umfrage, die heute veröffentlich wurde.

  • Was kostet es wirklich?

    Was kostet es wirklich?

    Jeder der schon mal ein Haus gebaut hat weiß, dass da häufig noch so ein paar unkalkulierte Kosten dazukommen. Das ist nicht nur beim Hausbau so – auch Kommunen unterschätzen oft, dass hinter einer Investition noch so einige weitere schlummern. Zum Beispiel: Bei Neubaugebieten. Ein Computerprogramm der Landesregierung – der sogenannte Folgekostenrechner – soll jetzt Bürgermeistern helfen.

  • Landtag in Mainz gedenkt NS-Opfern

    Landtag in Mainz gedenkt NS-Opfern

    Der 27. Januar 1945 – vor genau 70 Jahren befreite die Rote Armee die Häftlinge aus dem Vernichtungslagers Auschwitz-Birkenau. Der 27. Januar ist damit zum Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus geworden. Überall im Land gab es heute Gedenkfeiern, so wie am Nachmittag in der Frankfurter Paulskirche. Eine weitere Gedenkfeier fand heute Vormittag im Mainzer Landtag statt. Als Rednerin trat eine Zeitzeugin auf, die den Holocaust überlebte. Sie sprach über das unglaubliche Leid, das ihrer Familie widerfahren ist.

  • Finanzvermittler Barandun weist Vorwürfe zurück

    Finanzvermittler Barandun weist Vorwürfe zurück

    Er gilt als eine der Schlüsselfiguren der Nürburgring-Affäre – der Schweizer Geschäftsmann Urs Barandun. Heute wurde der 54Jährige Finanzmakler zum zweiten Mal vor dem Mainzer Landgericht erwartet. Die Anklage wirft ihm Urkundenfälschung im Zuge der fehlgeschlagenen Privat-Finanzierung des Nürburgrings im Jahr 2009 vor.

  • Deutsch-französische Ausbildungsinitiative

    Deutsch-französische Ausbildungsinitiative

    Für Unternehmen in Deutschland wird es immer schwieriger, geeignete Azubis zu finden. In Frankreich sieht die Situation hingegen anders aus: es gibt zu viele Bewerber für zu wenig Ausbildungsstellen. Dieses Problem soll jetzt ein deutsch-französisches Ausbildungsprojekt lösen, an dem auch die Industrie- und Handelskammer Pfalz beteiligt ist.

  • Mini-DTM gastiert in Rüsselsheim

    Mini-DTM gastiert in Rüsselsheim

    Scharfe Kurven, schnelle Flitzer, hohe Konzentration – in Rüsselsheim fand am Wochenende eines der wichtigsten Rennen der Deutschen Tourenwagen statt – allerdings in der Miniatur-Ausgabe. Doch die kleinen Flitzer müssen sich vor den echten Rennwagen nicht verstecken. Wir haben uns angeschaut, was die ferngesteuerten Modellautos so faszinierend macht.

  • Pegida in Frankfurt

    Pegida in Frankfurt

    Zum ersten Mal ziehen Anhänger der Pegida-Bewegung auch durch die Frankfurter Innenstadt. Zeitgleich wollen dort mehrere tausend Frankfurter gegen Rasssimus demonstrieren. Die Polizei hat sich bereits im Vorfeld für einen Großeinsatz gerüstet.

  • Streit um neues Erstaufnahme-Einrichtung für Flüchtlinge

    Streit um neues Erstaufnahme-Einrichtung für Flüchtlinge

    In Rheinland-Pfalz fehlt es an Erstaufnahme-Einrichtungen für Flüchtlinge. Deshalb sucht die rot-grüne Landesregierung nach neuen Gebäuden. Eine Möglichkeit könnte die ehemalige Hochwald-Kaserne in Hermeskeil sein.

  • Regionale Flüchtlingskonferenzen der SPD

    Regionale Flüchtlingskonferenzen der SPD

    250 Vertreter aus den Kommunen , ein übervoller Plenarsaal im Mainzer Landtag: CDU-Chefin Julia Klöckner hat die Landesregierung mit ihrem Flüchtlingsgipfel unter Zugzwang gesetzt. Die SPD will nun regionale Flüchtlingskonferenzen dagegenhalten. Die erste davon fand in Landau statt. Einig sind sich Regierung und Opposition zumindest in einem: Das Schicksal der Flüchtlinge soll im Mittelpunkt stehen.

  • 10 Jahre nach der Tsunami-Katastrophe

    10 Jahre nach der Tsunami-Katastrophe

    Nach dem verheerenden Tsunami 2004  in Thailand mit über 230.000 Toten kam es zu einer internationalen Hilfswelle nie gekannten Ausmaßes an. Damals wurde auch die Initiative „Hessen hilft den Flutopfern“ gegründet. Nach 10 Jahre wurde nun Bilanz gezogen und eines kann man schon mal vorwegnehmen: Die Spendenbereitschaft war enorm.

  • Nervenkitzel auf dem Skywalk

    Nervenkitzel auf dem Skywalk

    Der Skywalk im Grand Canyon ist die höchste Aussichtsplattform der Welt. Hier ragt ein Balkon, 1200 Meter über dem Grund des Canyons, in die Schlucht. Einen kleinen Bruder gibt es jetzt in Rheinland-Pfalz. Während man in den USA seine Kameras beim Betreten abgeben muss, sind sie Hochstetten-Dhaun an der Nahe ausdrücklich erlaubt.

  • Proteste gegen Nullrunden bei Beamten

    Proteste gegen Nullrunden bei Beamten

    Nach den Anschlägen in Paris ist die Innere Sicherheit wieder zum Topthema in Deutschland geworden. Gestern hat Roger Lewentz, der rheinland-pfälzische Innenminister und aktuell Vorsitzende der Innenministerkonferenz der Länder gefordert, dass die Polizei in Deutschland aufgerüstet wird. In Hessen sieht es derzeit allerdings ganz anders aus. Deshalb gingen die Polizisten heute auf die Straße.

  • Galopprennbahn oder DFB-Leistungszentrum?

    Galopprennbahn oder DFB-Leistungszentrum?

    Unser nächstes Thema wird inzwischen weit über die Grenzen Frankfurts hinaus diskutiert. Die traditionsreiche Galopprennbahn im Süden der Mainmetropole soll weg, sie soll einem Leistungszentrum des Deutschen Fußballbundes weichen. Die Verträge dafür mit der Stadt sind längst unterzeichnet. Der Bebauungsplan könnte jetzt aber gekippt werden. Dafür hat die Bürgerinitiative „Pro Rennbahn“ die erste Hürde genommen und einen Bürgerentscheid erzwungen.