Gesellschaft

  • Prozessauftakt in Kassel: Ehrenmord

    Prozessauftakt in Kassel: Ehrenmord

    Wir starten in Kassel. Da war der Andrang groß. Vor dem Landgericht muss sich seit heute ein 51 jähriger Mann wegen Mordes verantworten. Er soll letztes Jahr seine eigene Schwester erschossen und ihre Leiche dann in einem Schrebergarten vergraben haben.

  • Gasexplosion Biebesheim

    Gasexplosion Biebesheim

    Auf dem Gelände einer Spedition im südhessischen Biebesheim ist in der Nacht zum Sonntag nach einem Brand ein Gastank explodiert. Wie durch ein Wunder, wurde niemand verletzt. Dank eines klemmenden Tores.

  • Ehrenamtskarte in Ludwigshafen

    Ehrenamtskarte in Ludwigshafen

    Und die Flüchtlinge, die eine Aufenthaltserlaubnis haben brauchen nicht nur ein Dach über dem Kopf. Sie müssen auch integriert werden. Gerade beim Thema Integration wären wir ohne Ehrenamtler aufgeschmissen – so sagt es die Oberbürgermeisterin von Ludwigshafen –Eva Lohse. Dort wurde jetzt auch die landesweite Ehrenamtskarte eingeführt.

  • Neue Torlinientechnik bei Darmstadt 98

    Neue Torlinientechnik bei Darmstadt 98

    Und damit zum Sport…Teil für Teil setzt sich das Bundesliga-Puzzle zusammen. Darmstadt 98 verstärkt nach und nach seinen Kader und rüstet auch das Stadion nach. Jetzt wurde die Torlinientechnik Hawk-Eye installiert. Innovation trifft auf Tradition – und damit auf Herausforderung.

  • Künstler wollen Dorf retten

    Künstler wollen Dorf retten

    Die Documenta in Kassel ist wahrscheinlich selbst Kunstmuffeln ein Begriff. In diesen Tagen feiert die weltweit wichtigste Ausstellung zeitgenössischer Kunst 60jähriges Jubiläum. Nur ein paar Kilometer davon entfernt findet ein anderes Kunstprojekt statt, von dem Sie ganz sicher noch nichts gehört haben. Es geht um ein Dorf, aus dem immer mehr Menschen wegziehen, weil dort der Hund begraben ist. Junge Künstler aus Österreich wollen das jetzt ändern.

  • Zahl der Flüchtlinge fast verdoppelt

    Zahl der Flüchtlinge fast verdoppelt

    Der Zustrom an Flüchtlingen und Asyl-Suchenden nach Deutschland ist ungebremst – besser gesagt: er wächst stetig. Im ersten Halbjahr 2015 kamen mindestens doppelt so viele Menschen wie im Vorjahres-Zeitraum. Wie viele es bis Ende des Jahres sein werden, ist schwer vorhersagbar, da die Migration häufig von aktuellen Krisen- und Konfliktlagen abhängig ist. Die prognostizierten Zahlen jedenfalls – steigen immer weiter.

  • Oppenheim und seine Flüchtlinge

    Oppenheim und seine Flüchtlinge

    Es kommen Menschen nach Deutschland, die politisch verfolgt werden oder vom Tod bedroht sind. Es kommen aber auch sogenannte Wirtschafts-Flüchtlinge, die wissen, dass ihre Asylanträge eigentlich keine Aussicht auf Erfolg haben. Und das zwingt die Kommunen vielerorts in die Knie, wie ein Beispiel aus Rheinland-Pfalz zeigt.

  • Anthrax in Landstuhl?

    Anthrax in Landstuhl?

    In einem Labor der US-Armee in Landstuhl hat das Militär offenbar mit biologischen Kampfstoffen experimentiert. Das Prekäre: es ist nicht klar, ob die Sporen des Biokampfstoffes Anthrax abgetötet und damit ungefährlich waren. Denn erst im Juni hat das US-Verteidigungs-Ministerium zugegeben, dass Proben mit lebenden Anthrax-Erregern verschickt wurden. Jetzt wollen die Menschen aus der Pfalz wissen, ob die hoch ansteckenden Keime auch nach Landstuhl geliefert wurden.

  • 27:1 – Mainz 05 gegen Framersheim, das Benefizspiel

    27:1 – Mainz 05 gegen Framersheim, das Benefizspiel

    Knapp eine Woche ist es her da zogen schwere Unwetter über Rheinland-Pfalz – und den Ort Framersheim bei Alzey erwischte es da besonders hart. Wie dieses Amateur-Video zeigt, wütete ein Sturm mit enormer Wucht durch die kleine Gemeinde. Ob es ein Tornado war oder eine Windböe, darüber rätseln die Experten immer noch. Fest steht – die Schäden waren groß – genauso groß wie die Solidarität danach. Der Fußball-Bundesligist Mainz 05 organsierte deshalb ein Benefizspiel für die Opfer des Unwetters.

  • Willkommenskultur für Flüchtlinge

    Willkommenskultur für Flüchtlinge

    Es ist ein ungewöhnlicher Schulterschluss, der sich heute der rheinland-pfälzischen Politik gegenübergestellt hat. Im März 2016 wählen die Bürger einen neuen Landtag. Kirchen, Unternehmer und Gewerkschaften haben deshalb die Parteien aufgefordert, sensibel mit dem Thema Flüchtlinge umzugehen. Kein Wahlkampf also auf dem Rücken der Schwächsten der Gesellschaft.

  • Dalai Lama besucht hessischen Landtag

    Dalai Lama besucht hessischen Landtag

    Erst die Queen und jetzt der Dalai Lama! Hessen begrüßt in diesen Wochen hohe Ehrengäste. Bereits seit Sonntag ist das geistliche Oberhaupt der tibetischen Buddhisten zu Gast in Hessen um hier seinen 80. Geburtstag nachzufeiern. Heute war der Dalai Lama in Wiesbaden und traf dort Ministerpräsident Volker Bouffier.

  • Jugendliche Straftäter

    Jugendliche Straftäter

    Rund 4.600 Jugendliche sitzen derzeit deutschlandweit im Jugend-Vollzug. Weggesperrt hinter Gittern sollen sie sich mit ihren Taten auseinandersetzen UND lernen, was im Bezug auf das eigene Verhalten richtig und was falsch ist. Experten haben nun erforscht welche Maßnahmen und Aktivtäten sich im Strafvollzug auf die Rückfall-Quote auswirken. Wir haben in der Jugendhaftanstalt Rockenberg in der Wetterau mit Gefangenen über dieses Thema gesprochen.

  • EU-Kommissar Günther Oettinger in Koblenz

    EU-Kommissar Günther Oettinger in Koblenz

    Wer denkt, alle Spitzenpolitiker der Europäischen Union beschäftigen sich derzeit nur mit der Schuldenkrise in Griechenland, der irrt. Am Samstag eilte EU-Kommissar Günther Oettinger nach Koblenz, um einem Digitalisierungs-Kongress der rheinland-pfälzischen CDU zu besuchen. Ein auf den ersten Blick sehr abstraktes Thema, dass aber in Zukunft viele Chancen für uns alle bereithält.

  • Deutschhilfe für Asylbewerber

    Deutschhilfe für Asylbewerber

    Was, wenn Deutsch eine Fremdsprache ist und die Verständigung schlicht unmöglich ist. Für die meisten Flüchtlinge ist das der Fall. Doch ohne Sprachkenntnisse keine Integration. Das wissen vor allem Menschen, die selbst einen Migrationshintergrund haben. In Dierdorf im Westerwald haben Schüler jetzt Sprachführer für Flüchtlinge entwickelt.

  • Zu Gast im Studio: Miguel Vicente

    Zu Gast im Studio: Miguel Vicente

    „Integration ist die einzige Alternative“. Das ist sozusagen der Leitsatz von Miguel Vicente – dem Beauftragen des Landes Rheinland-Pfalz für Ausländerfragen. Er wird gleich bei mir im Studio sein. Dann wollen wir auf der einen Seite natürlich über Flüchtlinge sprechen. Auf der anderen Seite aber auch über Fachkräfte, die aus dem Ausland kommen, um hier zu arbeiten.