Gesellschaft

  • Sandmücke breitet sich in Hessen aus

    Sandmücke breitet sich in Hessen aus

    Sie misst gerade mal 2 Millimeter, aber die Gefahr, die von ihr ausgeht, ist groß. Ein Stich der Sandmücke kann gefährliche Krankheiten übertragen. Verbreitet ist der Parasit in den Tropen und im Mittelmeerraum. Jetzt ist die Sandmücke erstmals in Hessen aufgetaucht.

  • Suchtselbsthilfe in Hessen feiert Jubiläum

    Suchtselbsthilfe in Hessen feiert Jubiläum

    In der Nähe von Marburg gibt es den Hof Fleckenbühl. Hier kommen seit mittlerweile 30 Jahren Drogensüchtige aus ganz Deutschland hin, um sich selbst zu therapieren. Wir haben einen 21-jährigen dabei begleitet, der gerade von der Modedroge Crystal Meth wegkommen möchte.

  • Rosetta im Landeanflug

    Rosetta im Landeanflug

    Die Raumsonde Rosetta hat die Umlaufbahn ihres Zielkometen nach zehn Jahren Flugzeit erreicht. Im Kontrollzentrum der Europäischen Weltraumbehörde in Darmstadt war die Stimmung bis zur letzten Sekunde angespannt. Nach der glücklichen Zielannäherung hatten wir die Gelegenheit mit dem ESA-Direktor und ehemaligen Austronauten Thomas Reiter ein Interview zu sprechen.

  • Mit dem Schwimmauto auf der Mosel

    Mit dem Schwimmauto auf der Mosel

    Sie kommen aus ganz Europa und gehen mit ihren Autos in der Mosel baden. Fans von Amphibienfahrzeugen treffen sich noch bis zum 9. August in Traben-Trarbach.

  • „Mach dich stark und andere auch!“

    „Mach dich stark und andere auch!“

    … unter diesem Motto steht eine Kampagne gegen Mobbing und Ausgrenzung unter Jugendlichen. In fünf deutschen Städten produzieren junge Menschen Spots, die im Internet auf das Problem aufmerksam machen sollen. Dabei liegt alles in ihrer Hand – von der ersten Idee bis zur letzten Klappe. Wir waren beim Video-Workshop in Mainz dabei.

  • Für eine bessere medizinische Versorgung

    Für eine bessere medizinische Versorgung

    Es geht nicht um Stunden, sondern um Minuten. In zehn Minuten müssen in Hessen Rettungsdienste und Notärzte an der Einsatzstelle sein. Vor allem in ländlichen Regionen ist das nicht immer ganz einfach. Um besser aufgestellt zu sein wurde in Gießen ein neues Luftrettungszentrum eröffnet.

  • Mord in Oberursel

    Mord in Oberursel

    Dieses Bild wird die junge Frau wohl nie mehr vergessen. Sie findet ihre Oma blutüberströmt in ihrem Wohnzimmer. Der Notarzt kann nur den Tot der 67Jährigen aus Oberursel feststellen. Mittlerweile hat die Staatsanwaltschaft in Frankfurt erste Informationen zu dem Fall weitergegeben. Die Polizei ermittelt und geht vor allem der Frage nach: Kannte die Rentnerin ihren Mörder?

  • Ermittlungen gegen Hebamme weiten sich aus

    Ermittlungen gegen Hebamme weiten sich aus

    Gegen die Hebamme Regina K. wird schon einige Monate ermittelt. Sie wird des versuchten Mordes an vier Müttern verdächtigt. Die Vorwürfe weiten sich aber aus. Jetzt teilt ein Krankenhaus in Bad Soden mit, auch dort habe die Hebamme ein falsches Medikament verabreicht. Die Hebamme bestreitet die Vorwürfe.

  • Mehrsprachige Kindertagesstätte

    Mehrsprachige Kindertagesstätte

    Spanisches Au-Pair-Mädchen, mehrsprachige Kita und abends noch Kinderlieder auf Englisch. Viele Eltern wollen ihre Kinder schon früh zum Global Player machen. Das geht in einer mehrsprachigen Kindertagesstätte. Hessens Europaministerin Lucia Puttrich zeigt in einer Kita in Frankfurt Bockenheim, wie alltäglich Europa ist.

  • Keiner ohne Abschluss

    Keiner ohne Abschluss

    Wer in der Schule hinterherhängt, dem fehlt oft die berufliche Perspektive. Die rheinland-pfälzische Landesregierung versucht auch diese Schüler zu unterstützen und hat das Projekt „Keine(r) ohne Abschluss“, kurz KoA, an Realschulen ins Leben gerufen. Nach mittlerweile fünf Jahren hat die Bildungsministerin Doris Ahnen heute Bilanz gezogen

  • Ein Jahr Rechtsanspruch auf Kiga-Platz für Kinder ab einem Jahr

    Ein Jahr Rechtsanspruch auf Kiga-Platz für Kinder ab einem Jahr

    Seit einem Jahr gibt es in Deutschland für Kinder ab dem ersten Geburtstag einen Rechtsanspruch auf einen Kindergartenplatz. Was in der Theorie so gut klingt, hat in der Praxis viele Haken. Viele Kitas sehen sich nicht mehr in der Lage, ihre Aufgaben in der gewohnten Qualität zu bewältigen. Eine Kita in Alzey musste jetzt sogar kurzzeitig die Notbremse ziehen.

  • Klavierbau-Azubi aus Trier

    Klavierbau-Azubi aus Trier

    Jetzt stellen wir Ihnen einen jungen Mann vor mit einem seltenen und sehr traditionellen Ausbildungsberuf. Maik Wirtz aus Trier macht eine Ausbildung zum Klavierbauer. In seinem Jahrgang ist er der einzige aus Rheinland-Pfalz und Hessen. Wir haben ihm einen Tag lang über die Schulter geschaut.

  • Bistum Limburg veröffentlich Vermögen

    Bistum Limburg veröffentlich Vermögen

    Erst gab es einen noch nie da gewesenen Skandal im Bistum Limburg um die explodierten Baukosten für die Bischofs-Residenz – heute folgte dann der nächste Schritt, der als Novum in die Kirchen-Geschichte eingehen dürfte. Limburg hat – als erste Diözese überhaut – heute ihr komplettes Vermögen veröffentlicht.

  • Rheinland-Pfalz-Tag in Neuwied startet

    Rheinland-Pfalz-Tag in Neuwied startet

    Andreas Bourani und Anastacia kommen an den Rhein – und das an diesem Wochenende. Denn in Neuwied hat zu dieser Stunde das Landesfest der Rheinland-Pfälzer begonnen. Mit gestaltet wird der Rheinland-Pfalz-Tag auch von den Städten Pirmasens, Zweibrücken und Ramstein-Miesenbach. Wir waren heute Nachmittag schon mal vor Ort in der Westpfalz und haben uns für Sie umgesehen.

  • Odenwaldschule

    Odenwaldschule

    Die Führung der Odenwaldschule wurde entlassen – und das mitten im Prozess der Neuausrichtung. Über die Odenwaldschule wollen wir gleich mit Andreas Huckele sprechen, dem Initiator des Aufklärungsprozesses. Er war in den 80er Jahren Schüler an der Odenwaldschule. Seine Gewalt-Erfahrungen verarbeitete er vor drei Jahren in dem Buch „Wie laut soll ich denn noch schreien?“, für das er auch den Geschwister-Scholl-Preis erhalten hat. Zu seinen Einschätzungen kommen wir gleich. Zunächst aber wollen wir einen Blick auf die aktuellen Entwicklungen in Heppenheim werfen.