Gesellschaft

  • Daniel Düsentreib aus Koblenz

    Daniel Düsentreib aus Koblenz

    Von der Inline-Skate-Bremse über den Einhand-Buchhalter bis hin zur Hundestriegel-Bürste: Georg Uhlmann hat schon für ziemlich jeden Lebensbereich etwas erfunden. Der Daniel aus Düsentrieb aus Koblenz hat bereits mehr als 175 Patente angemeldet. Und ans Aufhören denkt der 80-Jährige noch lange nicht. Auch wenn so manche Erfindung nur exklusiv im heimischen Badezimmer angesiedelt ist.

  • Mainzer Fastnachter lüften den Schleier ihrer Motivwagen

    Mainzer Fastnachter lüften den Schleier ihrer Motivwagen

    In dieser Karnevals-Session haben schon Umzugswagen für Wirbel gesorgt, die gar nicht beim Zug mitfahren. In Köln war es das große Thema: Der Bau dieses Karnevalwagens zu den Anschlägen in Paris ist gestoppt. In Mainz spielen die Terroranschläge keine Rolle, das ist schon seit einigen Tage klar. Was aber sind die Themen des diesjährigen Mainzer Rosenmontagsumzugs?

  • Sanierung der Saline in Bad Kreuznach

    Sanierung der Saline in Bad Kreuznach

    Wenn einem die Sonne ins Gesicht scheint, man dazu noch eine Meeresbrise in der Luft liegt, dann ist man im Urlaub! Oder in Bad Kreuznach. Denn im Sommer weht auch hier salzige Luft durch die Stadt, dank der Salinen. Im Winter sind sie zwar nicht in Betrieb, der Frost würde ihnen schaden. Doch die Zeit der Stillegung wird genutzt, um Europas größtes Freiluftinhalatorium frühlingsfit zu machen.

  • Zwei Brände im Großraum Trier

    Zwei Brände im Großraum Trier

    In den letzten Stunden hatten die Feuerwehren in und um Trier jede Menge zu tun. In Ayl – im Kreis Trier Saarburg – brannte ein Wohnhaus, in Trier ist ein Feuer in einem Mehrfamilienhaus ausgebrochen. Als die Feuerwehrleute das Gebäude evakuierten, machten sie hinter einer Tür einen grausigen Fund.

  • Atomkraftwerk Mülheim-Kärlich an Recycling-Firma verkauft

    Atomkraftwerk Mülheim-Kärlich an Recycling-Firma verkauft

    Es ist ein Symbol für das Ende der Atomkraft in Deutschland: Am Rhein bei Koblenz wird seit Jahren das Atomkraftwerk Mülheim-Kärlich zurückgebaut. Am Netz war es gerade mal 13 Monate, die Abwicklung dauert Jahrzehnte. Seit rund 27 Jahren steht es still. Doch der markante Kühlturm steht noch immer unberührt in der Landschaft. Jetzt hat der Betreiber RWE einen Großteil des Geländes verkauft – inklusive Kühlturm.

  • Auszeichung für ehrenamtliches Engagement

    Auszeichung für ehrenamtliches Engagement

    Sie ist ganz offiziell eine Heldin des Alltages. Die 16jährige Katharina Werthmüller aus dem hessischen Burghaun engagiert sich, trotz eines Handicaps, bei der Freiwilligen Feuerwehr. Deshalb wurde sie jetzt von Bundespräsident Joachim Gauck in Berlin geehrt. Wir haben sie nach ihrem Besuch im Schloss Bellevue getroffen.

  • Ein ruhender Pol an Deutschlands größtem Flughafen

    Ein ruhender Pol an Deutschlands größtem Flughafen

    Ihr Einsatz ist die Hilfe zwischen Start und Landung. Rund 60 Millionen Passagiere fliegen jährlich von Deutschlands größtem Airport in Frankfurt. Vor allem zu Stoßzeiten geht es da recht hektisch zu. Ruhige Ecken gibt es nur wenige. Eine von ihnen zeigen wir jetzt: Eine neue Kapelle – mittendrin im Getümmel.

  • Promis auf dem roten Teppich – Der Ball des Sports in Wiesbaden

    Promis auf dem roten Teppich – Der Ball des Sports in Wiesbaden

    In Wiesbaden traf sich am Wochenende vor dem Kurhaus  „Who is who“ der Sportszene. Dazu Poltiker und Promis aus dem Showbiz. Der diesjährige Ball des Sports musste etwas improvisieren, da die Rhein-Main-Hallen derzeit saniert werden. Aber die Party im Schatten des Kurhauses hatte für über 1500 Gäste dennoch viele Höhepunkte parat.

  • Amerikaner wollen US-Standort Baumholder stärken

    Amerikaner wollen US-Standort Baumholder stärken

    Darmstadt, Hanau, Babenhausen, Gießen  – in den letzten Jahren sind in diesen Städten viele Tausend amerikanische Soldaten abgezogen worden. Rheinland-Pfalz war weniger vom Truppenabzug betroffen. Wie sieht es um die Zukunft der US-Armeestandorte in Rheinland-Pfalz aus? Eine Frage, die Innenminister Roger Lewentz so auf seiner Amerikareise gestellt hat. Und er hat eine klare Antwort bekommen.

  • Posse um defekte Tür an der Mainzer Universität

    Posse um defekte Tür an der Mainzer Universität

    „Die Tür ist für uns alle Neuland“. Dieses leicht abgewandelte Zitat von Bundeskanzlerin Angela Merkel trifft wohl voll auf die Techniker der Mainzer Universität zu. Dort war nämlich eine einfache Eingangstür kaputt. Statt diese zu reparieren, hingen die Handwerker diesen Zettel ans Glas. Aus einem Zettel wurde ein ganzer Zettelstorm und die Tür wurde zum Internetstar mit jetzt schon über 10.000 Likes bei Facebook.

  • Schwimmen im Freien – Biebesheimer trotzen Minusgraden

    Schwimmen im Freien – Biebesheimer trotzen Minusgraden

    Kalt und grau ist es draußen – perfektes Wetter, um es sich auf der Couch bequem zu machen. Ganz anders sehen das Waldemar und Gustav Meierl aus Biebesheim. Für sie kann es nicht kalt genug sein. Sie gehen auch bei Minusgraden schwimmen und das nicht im Hallenbad sondern am liebsten an der frischen Luft.

  • Das 17:30 Sat.1live-Wochenbarometer

    Das 17:30 Sat.1live-Wochenbarometer

    Alexander Gerst im All hat sein Weltraumabenteuer beendet und teilte seine Eindrücke diese Woche mit Schülern in Südhessen. Damit startet das Wochenbarometer – das ist unser Blick auf die Woche.

  • Die Odenwaldschule präsentiert neues Führungstrio

    Die Odenwaldschule präsentiert neues Führungstrio

    Nach dem großen Missbrauchsskandal schien die Odenwaldschule im hessischen Heppenheim wieder in ruhigerem Fahrwasser zu sein. Bis vor rund einem Jahr: Dann platzte erneut eine Bombe. Ein Lehrer stand unter Verdacht, Kinderpornos besessen zu haben. Doch wie geht es weiter in Heppenheim? Heute hat die Schule ihr neues Leitungstrio präsentiert.  

  • Von Mainz nach Monaco – die Histo Monte

    Von Mainz nach Monaco – die Histo Monte

    Zwei Jahre lang mussten die Fans der traditionellen Winterrallye Histo-Monte auf den Neustart warten – heute Morgen ging es endlich wieder los. Von Mainz aus starteten die 70 Teams in Richtung Monaco.

  • Bereitschaftsdienst sorgt für Unfrieden

    Bereitschaftsdienst sorgt für Unfrieden

    In Hessen gibt es zu wenig Landärzte. Das hat zur Folge, dass die Ärzte dort überdurschnittlich häufig Bereitschafts-Dienste absolvieren müssen. Um die Arbeitsbelastung für die Landärzte zu senken, hat die Kassenärtzliche Vereinigung nun beschlosen, in ganz Hessen MEHR Ärzte für diese Dienste heranzuziehen. Doch das sorgt nun wieder für Ärger in den Städten, wie etwa in Wiesbaden.