Aktuelles aus Ihrer Region

Wann kommt die B10?

Wann kommt die B10?
Die Diskussion um den vierspurigen Ausbau der Bundesstraße 10 von Landau Richtung Saaralnd ist neu entflammt. Die CDU im Land argumentiert: Flughafen weg! Vierspuriger Ausbau B 10 her! Denn: Die Straßenanbindung müsse jetzt erst recht besser werden, danit die strukturschwache Westpfalz Entwicklungxchancen bekomme - so die Opposition. Durchgehend vier Spuren - ein Projekt, das Rot-Grün in Mainz ausschließt.

Flüchtlingslager in Gießen stellt Zelte auf

Flüchtlingslager in Gießen stellt Zelte auf
Weil es nicht genug Unterkünfte gibt, werden in der Hessischen Erstaufnahmeeinrichtung (HEAE) in Gießen Flüchtlinge künftig auch in Zelten untergebracht. Wie das zuständige Regierungspräsidium Gießen mitteilte, könne nur so jedem Flüchtling ein Bett und ein Dach über dem Kopf garantiert werden. Die Zelte auf dem Gelände des ehemaligen US-Depots waren bereits im ergangenen Monat aufgestellt worden, weil ein Engpass abzusehen war. Das Lager soll voraussichtlich bis Mitte September genutzt werden. Rund 1700 Menschen warten derzeit in Gießen auf ihre Anhörung zum Asylverfahren oder auf eine dauerhafte Bleibe in einem Landkreis oder einer Kommune.

Weitere Nachrichten im Überblick

Weitere Nachrichten im Überblick
Weitere Nachrichten aus Rheinland-Pfalz und Hessen im Überblick.

Windige Schwertransporte

Windige Schwertransporte
Lang und schmal ist das Transportgut. Für die zahlreichen Windkraftanlagen im Land müssen riesige Rotorblätter in die entlegensten Winkel transportiert werden. Eine logistische Meisterleistung, die nicht immer reibungslos funktioniert. Unser Reporter war dabei, als so ein Riesenteil in den Hunsrück nach Leideneck verfrachtet wurde.

Was macht ein Tiger im Rüsselsheimer Tierheim?

Was macht ein Tiger im Rüsselsheimer Tierheim?
Es ist ein einzigartiger Gast, der jetzt in das Tierheim Rüsselsheim eingezogen ist. Zwischen Hund,Katze und Maus dreht eine Tigerdame ihre Runden im Käfig. Die italienische Polizei hat sie aus einem viel zu kleinen Gehege befreit. Es ist nicht das erste Raubtier, das in Rüsselsheim Unterschlupf findet.

Baugenehmigung für Flughafen-Terminal 3

Baugenehmigung für Flughafen-Terminal 3
Die Stadt Frankfurt hat dem Flughafenbetreiber Fraport die Genehmigung zum Bau des Terminals 3 erteilt. Damit könnten die Arbeiten für den ersten, 2,5 Milliarden Euro teuren Bauabschnitt für 14 Millionen zusätzliche Passagiere pro Jahr sofort beginnen. Fraport werde aber den Bedarf erneut prüfen, den Zeitplan feinjustieren und voraussichtlich im nächsten Jahr mit dem Bau beginnen, sagte ein Sprecher. Eine Prüfung forderten auch Grüne und CDU zum wiederholten Mal. «Baurecht heißt nicht Baupflicht», sagte der hessische Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir. Aus Sicht von Fraport-Chef Stefan Schulte muss das Terminal spätestens im Jahr 2021 fertig sein.

Hessen auf Ebola-Virus vorbereitet

Hessen auf Ebola-Virus vorbereitet
Jeden Tag landen rund 600 Menschen aus Nigeria in Frankfurt. Das Ebola Virus hat mittlerweile auch den bevölkerungsreichsten Staat Afrikas erreicht. In Hessen sieht man sich gut gerüstet im Kampf gegen Ebola. Das bestätigen Gesundheitsminister Grüttner und der Leiter des Frankfurter Gesunheitsamtes Gottschalk.

Feuerteufel in Rheinhessen

Feuerteufel in Rheinhessen
Hinter der nicht abreißenden Brandserie in Rheinhessen kann nach Ansicht der Polizei ein Brandstifter stecken. Negativer Höhepunkt war bislang der Großbrand bei einem Wohnmobilhersteller in Sprendlingen mit einem Millionenschaden am vergangenen Wochenende. In der Nacht zum Dienstag seien nun in Bingen ein Toilettenhäuschen und ein Hochstand in Brand geraten, teilte der Mainzer  Polizeisprecher Achim Hansen mit. Etwa seit einem Monat waren auffallend viele Autos, Lastwagen, Scheunen und Strohballen im Umkreis des Nahetal-Autobahndreiecks bei Bingen in Brand geraten. Verletzte gab es bislang nicht.

Nach dem Unwetter in Bad Schwalbach

Nach dem Unwetter in Bad Schwalbach
Nach dem heftigen Sturm läuft der Verkehr in Bad Schwalbach langsam wieder normal. Eine wichtige Zufahrtstraße zu der Taunuskommune sollte am Dienstag freigeräumt werden. Auch im Ortskern würden die Verkehrswege nach und nach wieder befahrbar gemacht. Das Unwetter hatte am Sonntagabend in Bad Schwalbach zahlreiche Bäume umgestürzt und einen Millionenschaden angerichtet. Der Deutsche Wetterdienst geht davon aus, dass ein Tornado durch die Stadt gefegt ist.

Weitere Nachrichten im Überblick

Weitere Nachrichten im Überblick
Weitere Nachrichten aus Rheinland-Pfalz und Hessen im Überblick.