Was wird aus dem ehemaligen Kasernen-Gelände in Gießen?

Sie brachten Whisky und Popcorn nach Gießen. Bis zu 10.000 Soldaten der US Army lebten dort mit ihren Familien. Doch seit September 2007 sind die ehemaligen Kasernen-Areale verwaist. Die Amerikaner ließen einen ganzen Stadtteil zurück. Nun soll die Geisterstadt wieder mit Leben gefüllt werden.

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Archiv. Archiv

Zurück