Unruhe in der SPD nach Schulz Rückzug

Vor allem die SPD liefert den Büttenreden der Fastnacht und des Karnevals in wenigen Stunden so viel Stoff, wie sonst in einem halben Jahr: Vorgestern kündigte Martin Schulz an den Parteivorsitz abzugeben, um Außenminister zu werden und heute trat er von einem Amt zurück, das er noch gar nicht innehatte – dem des Außenministers. Soviel Chaos war selten – die Genossen gefährden in 48 Stunden, was sie nächtelang erfolgreich verhandelt hatten.

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Archiv. Archiv

Zurück