Diskussion über Kirchenasyl

Das Kirchenasyl ist veraltet und es schafft eine unnötige rechtliche Grauzone – das sagen die einen. Für die anderen ist das Kirchenasyl wichtig, damit Härtefälle noch einmal in aller Ruhe geprüft werden können. 44 Flüchtlinge nutzten letztes Jahr allein in Rheinland-Pfalz das Kirchenasyl – ohne rechtlichen Anspruch. Doch trotzdem wird das Kirchenasyl von der Landesregierung toleriert. Das verhindert im Juni die Abschiebung eines abgelehnten Asylbewerbers aus einer Kirche im Rhein-Hunsrück Kreis. Auch deshalb haben sich heute gleich zwei Ausschüsse des rheinland-pfälzischen Landtags damit beschäftigt.

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Archiv. Archiv

Zurück