Hessen verkauft Altes Polizeipräsidium in Frankfurt an Investor

Das alte Polizeipräsiudium in Frankfurt ist schon lange der Zankapfel zwischen dem Land Hessen und der Stadt. Seit 16 Jahren steht das Gebäude leer und das rund 15 Hektar grosse Grundstück ist ungenutzt. Zum Ärger der Stadt, denn die braucht dringend Baugrund für Wohnungen. Jetzt endlich hat das Land das Grundstück verkauft, an einen privaten Investor, der dort bauen will. Doch damit ist der Streit nicht etwa beigelegt, nein, sie zanken weiter. Denn das Wohnraumproblem sieht Frankfurt nicht gelöst.

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Archiv. Archiv

Zurück