Geisterfahrer wegen Mordes verurteilt

Im Januar dieses Jahres soll ein Mann aus dem Raum Neuwied mit seinem Auto vor der Polizei geflohen sein. Als Geisterfahrer stieß er dann mit einem anderen Auto frontal zusammen. Eine 21Jährige hat dabei ihr Leben verloren. Der Angeklagte soll auf Freigang gewesen sein, als er diesen Unfall verursachte. Im Gefängnis saß er zu diesem Zeitpunkt wegen Fahrens ohne Führerschein. Heute wurde in Limburg das Urteil gesprochen.

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Archiv. Archiv

Zurück