Frankfurt hat einen neuen Zoodirektor

Er ist ab sofort verantwortlich für rund 4.500 Tiere und zuständig für eine Fläche von über 11 Hektar. Ab heute hat der Frankfurter Zoo einen neuen Direktor: Miguel Casares. Der gelernte Tierarzt und gebürtige Spanier war bisher der stellvertretende Zoodirektor. Nun löst er seinen Vorgänger Prof. Manfred Niekisch ab, der in den Ruhestand geht. Miguel Casares will Pläne schmieden, wie sich der bekannte Stadtzoo weiterentwickeln lässt. Denn die Besucherzahlen steigen seit Jahren stetig an. Allerdings ist die Fläche für Erweiterungen begrenzt und einige ältere Gehege müssen dringend erneuert werden.

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Archiv. Archiv

Zurück